www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software quad Core-Motherboardkompatibilität


Autor: bob128 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin nicht sicher ob ich im richtigen abteil des forums gelandet bin 
aber trotzdem:

ich will mein PC aufpeppen mit einem quad core weiß aber nicht ob mein 
Motherboard dazu fähig ist, im moment habe ich einen intel dual core 
2,13GHZ

Motherboard: Asus P5B
BIOS: 1.06.22
Windows Xp Pro Sp3

falls jemand weiß worauf man achten muss ob er das kann oder nicht wäre 
ich sehr dankbar vielen dank im voraus!!!

: Verschoben durch Admin
Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bob128 schrieb:
> Hallo,
>
> ich bin nicht sicher ob ich im richtigen abteil des forums gelandet bin
> aber trotzdem:

Nicht wirklich. "PC Hard- & Software" wäre besser. Egal.

> ich will mein PC aufpeppen mit einem quad core weiß aber nicht ob mein
> Motherboard dazu fähig ist, im moment habe ich einen intel dual core
> 2,13GHZ
>
> Motherboard: Asus P5B
> BIOS: 1.06.22
> Windows Xp Pro Sp3

Ob es geht weiss ich nicht, aber im Handbuch zum Mainboard sind alle 
Prozessortypen aufgeführt, mit denen es bestimmt funktioniert. Auf der 
ASUS-Website wirst du wohl auch etwas finden.
Wenn der Sockel passt, sind die Chancen aber schonmal nicht so schlecht, 
dass es geht. Da solltest du dich einfach nicht drauf verlassen.

Autor: darkemo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://lmgtfy.com/?q=Asus+P5B+quad



...



noch ggf auf das Netzteil achten ...

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homepage von Asus aufsuchen, Mainboardmodell suchen und nach der 
Kompatibilitätsliste für CPUs suchen. Evtl muß man vorher das Bios 
updaten.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Umstieg von Dual auf Quad bringt doch ausser bei Videobearbeitung 
und Povray nix.
Oder gibts was neues? ;)

Autor: Sebastian Hepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es gibt bereits Programme die 4 Kerne benutzen.
Wenn es ums Spielen geht, dann lohnt sich ein QuadCore meiner Erfahrung
nach. Ausserdem hängt der PC nicht mehr so oft, wenn man mehrere
Programme startet die ihre Zeit zur Einsatzfähigkeit brauchen. =)

Ich habe einen Core 2 Quad Q6600 und bin sehr zufrieden.
Ich spiele aber auch Titel wie Crysis, Flight Simulator X,
DCS: Black Shark, ... diese brauchen einen starken Prozessor und ziehen
auch einen nutzen aus mehreren Kernen. Nebenbei beschäftige ich mich
auch mit der Elektronik und programmiere die verschiedensten Dinge.
Es hängt also davon ab, wofür du den Prozessor benutzt.

Ein CPU upgrade steht demnächst auch bei mir wieder an. (Demnächst
heisst bei mir in etwa 1/2 bis 1 Jahr =) ) Das Problem
sind nicht die 4 Kerne, sondern die Taktfrequenz von 2,4 GHz.
Ausserdem sollen bald neue CPUs auf den Markt kommen, welche durch
die neue Architektur eine höhere Effizienz bei geringerem Stromverbrauch
versprechen. Ich warte deswegen noch ab. Mal sehen wie gut diese 
wirklich
sind und was sie von den Versprechen einhalten.

Wenn du aber dringend einen neuen Prozessor brauchst, dann nimm ruhig
einen der günstigeren Quadcores, z.B. den Q6600 oder den Q6700.
Attraktiv sind auch die CPUs von AMD, da günstiger und weniger
Stromverbrauch bei minimal geringerer Leistung. Wenn du dagegen noch
warten kannst, warte auf die neuen Prozessoren.

Viele Grüße
Sebihepp

Autor: Sebastian Hepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, jetzt bin ich vom Thema abgekommen. =)

Also das Motherboard unterstützt die meissten Intel Quad Cores.
Eine Liste findest du hier:
http://support.asus.de/cpusupport/cpusupport.aspx?...

Jetzt musst du nur noch auf das Netzteil achten. Bei einem Quadcore
sollte es mind. 400 Watt liefern. Mit einer guten Grafikkarte mind.
500 Watt. Allerdings sollte das Netzteil nicht immer am Limit laufen,
da dann die Abstürze sich häufen. Wenn du also noch eine gute 
Grafikkarte
hast, dann sollte es ein 650 Watt Markennetzteil sein. Schau mal bei
Corsair. Mit deren Netzteilen habe ich nur sehr gute Erfahrungen 
gemacht.
Anderenfalls reicht natürlich eine 400 bis 500 Watt PSU.
(Power Supply Unit)

Wenn du planst eine zweite Grafikkarte einzubauen (Crossfire oder SLI)
dann brauchst du wesentlich mehr Leistung. Dann sollte es mind. ein
750 Watt, besser um die 900 Watt sein. Das ist natürlich abhängig von
dem Typ der Grafikkarte.

Gruß
Sebihepp

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Eindruck habe ich auch, daß mehrere Kerne generell die Arbeit 
flüssiger "anfühlen" lassen. Programme, die beim Starten z.B. relativ 
viel CPU ziehen, scheinen sich diesbezüglich gar nicht mehr gegenseitig 
zu stören (abgesehen von den Plattenzugriffen, die immer noch stören 
;-).

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde man merkt den Unterschied zwischen 2 und 4-Core bei 
Multitasking schon und auch bei Anwendungen wie Vue ist man dankbar wenn 
das Rendern nur noch 14 statt 30 Stunden braucht :)

Da ich aber direkt einen neuen PC gebastelt habe, habe ich direkt zu 
einem Core i7 gegriffen

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Hepp schrieb:
> Jetzt musst du nur noch auf das Netzteil achten. Bei einem Quadcore
> sollte es mind. 400 Watt liefern. Mit einer guten Grafikkarte mind.
> 500 Watt. Allerdings sollte das Netzteil nicht immer am Limit laufen,
> da dann die Abstürze sich häufen. Wenn du also noch eine gute
> Grafikkarte
> hast, dann sollte es ein 650 Watt Markennetzteil sein. Schau mal bei
> Corsair. Mit deren Netzteilen habe ich nur sehr gute Erfahrungen
> gemacht.
> Anderenfalls reicht natürlich eine 400 bis 500 Watt PSU.
> (Power Supply Unit)

würde ich nicht unterschreiben...

bei mir Q6600 + GTS250 mit 400W NT (Markengerät) geht super ohne 
Abstürze...

nich immer alles glauben was intel, amd und nv erzählen...

siehe dazu auch:
http://www.pcgameshardware.de/aid,694836/Neuer-PCG...

Zeile Leistungsaufnahme 3D

Autor: bob128 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für alle antworten ich habe mich mal auf der asus seite 
umgesehen es seiht so aus als ob mein motherboard doch nicht zu 100% 
dafür geeignet ist es wäre zwar dazu fähig aber asus rät trotzdem davon 
ab ich habe mir geschworen nie wieder einen komplett pc zu kufen ^^ also 
muss ich wohl mit meinem 2 kern cpu leben ich wollte hauptsächlich 
deswegen weil ich gelesen habe das der pc dann seltener hängen bleibt 
und auch sonst schneller arbeitet wenn gleichzeitig mehrere dinge laufen 
und sekundär für games mein netzteil hat 650W

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eine lahme Festplatte und wenig RAM das System bremst, muß man noch 
nicht in neue CPUs investieren, die noch nicht von jedem Programm 
unterstützt werden.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ bob128
>deswegen weil ich gelesen habe das der pc dann seltener hängen bleibt

wieso soll der seltener hängenbleiben. Vier Kerne bleiben nicht 
grundsätzlich häufiger oder seltener hängen ....
Btw: Deine Tastatur hat wohl keine Satz- und Sonderzeichen ???

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob EINE CPU hängenbleibt, kommt auch auf das konkrete System und Board 
an.

Ein Board was mit w2k3 noch tadellos funktioniert, kann bei w2k8 
durchaus penetrante CPU-Probleme haben. Deshalb gibt u.a. eine HCL bei 
M$ und auch bei Linux...

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Board was mit w2k3 noch tadellos funktioniert, kann bei w2k8
> durchaus penetrante CPU-Probleme haben. Deshalb gibt u.a. eine HCL bei
> M$ und auch bei Linux...

Was ist denn eine HCL?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das steht für Hardwarekompatibilitätsliste und ist ein typisches 
Microsoft-Akronym (hardware compatibility list).

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal ist Fortschritt auch schneller als eine Liste. :-)

http://en.opensuse.org/Hardware
http://www.microsoft.com/whdc/hcl/default.mspx

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jetzt musst du nur noch auf das Netzteil achten. Bei einem Quadcore
> sollte es mind. 400 Watt liefern. Mit einer guten Grafikkarte mind.
> 500 Watt. Allerdings sollte das Netzteil nicht immer am Limit laufen,
> da dann die Abstürze sich häufen. Wenn du also noch eine gute
> Grafikkarte hast, dann sollte es ein 650 Watt Markennetzteil sein.

Was verstehst du unter guter Grafikkarte? Ich hab hier einen PC 
rumliegen mit einer Geforce 9800GT, Quadcore-CPU, zwei Festplatten und 4 
Lüftern (Netzteillüfter ausgenommen). Das Netzteil hat laut Aufschrift 
nur 400W Leistung und es ist nicht mal ein teures Markennetzteil 
gewesen. Seit über einem halben Jahr ist der PC in täglichem Einsatz, 
auch unter Volllast bei Spielen wie Flight Simulator X.

Abstürze gab es noch nie.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du doch die Definition. Wenn sie mit einem 400W Netzteil läuft, 
dann ist es keine gute. ;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äpfel mit Birnen vergleichen?
Nicht JEDES 300W-Netzteil liefert bei jeder Spannung den gleichen Strom. 
In glücklichen Fällen ist es jedoch verbrauchsgerecht.

Dazu gab es schon viele Vergleiche z.B. 
http://www.tomshardware.com/de/etikettenschwindel-...

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das steht für Hardwarekompatibilitätsliste und ist ein typisches
> Microsoft-Akronym (hardware compatibility list).

Die erste HCL die mir untergekommen ist, war von SCO :-)
Da hat MS noch in die Windeln gemacht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mag wohl sein, aber oft werden Akronyme neu besetzt oder neu in 
Beschlag genommen.

Unter FLEX stellt man sich heutzutage auch was ganz anderes vor als in 
den frühen 80ern.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doofi schrieb:

> Die erste HCL die mir untergekommen ist, war von SCO :-)
> Da hat MS noch in die Windeln gemacht.

Mag schon stimmen, dass SCOs erstes Produkt Xenix das war, was man 
gemeinhin in Windeln findet. Xenix stammt nämlich von Microsoft ;-).

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<klugscheiss>

Wenn dann bitte richtig:

http://en.wikipedia.org/wiki/Xenix:
> Xenix is a version of the Unix operating system, licensed by Microsoft
> from AT&T in the late 1970s.

> The initial port of Xenix to the Intel 8086/8088 architecture was
> performed by The Santa Cruz Operation.

Die 3½ Programmierer bei MS zu der Zeit, hätten sowas doch gar
nicht gebracht.

</klugscheiss>

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebenfalls Wikipedia:

"Im Jahr 1979 gründeten Doug und Larry Michels die Firma The Santa Cruz 
Operation (SCO) als Unix-Dienstleister im kalifornischen Santa Cruz. 
1987 brachten sie das im selben Jahr von Microsoft aufgekaufte 
Unix-Derivat Xenix in der Version 3.0 für Intel-Prozessoren auf den 
Markt. Es stellte das erste SCO-eigene Unix dar."

Diesmal unter Tarantella, dem neuen Namen der alten SCO.

Auch: http://www.computerhope.com/unix/xenix.htm

Autor: bob128 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hergott nochmal warum müsst ihr typen asu dem forum immer so einen 
wirbel machen ich hab hier eine harmlose frage gestellt und die wurde 
beantwortet wieso müsst ihr daraus wieder ein "krieg von wikipedia" 
machen diese klugscheißerei geht echt auf die nerven

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der Umstieg von Dual auf Quad bringt doch ausser bei Videobearbeitung
> und Povray nix.
> Oder gibts was neues? ;)

Ahnungsloser! Wenn ich elektromagnetische Probleme lösen lasse, zB. eine 
neue Wlanantenne, halbiert das QUAD quasi meine Rechenzeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.