www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neues Projekt Ideenfindung


Autor: Matthias K. (nighty2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

auf Grund eines aktuellen persönlichem Bedarfsfall bin ich zu einem 
neuen kleinen Projekt gekommen.
Hänge gerade in der Ideenfindungsphase und würde mich über Vorschläge 
Eurerseits sehr freuen.

Projektvorstellung:
Mein Projekt besteht aus zwei Geräten Master/Slave.

Master:
- Der Master soll über eine RS232 Datensätze in Empfang nehmen.
      9600 8 N 1 reicht aus!
- Datensatz = feste länge ASCII Zeichen z.B. 50 und evtl einem \n
- Datensätze sollen in einem Festspeicher abgelegt werden (als Puffer)
      10000 Datensätze würden reichen heist also 500000 Byte also ca.
      500kByte Festspeicher nötig
- Festspeicher, da Daten bei STromausfall nicht verloren gehen dürfen.

Slave:
- Slave soll über USB an einen Rechner angeschlossen werden.
     (Hab da so an die CDC Lib bzw. LibUSB gedacht)
- Wenn PC an und somit Slave Ready soll dieser das dem Master mitteilen
      und dieser wiederum seinen Puffer an den Slave senden.

Meine bisherigen Ideen, Überlegungen und Fragen:
- Übertragung zwische Master und Client als RS485 über MAX485, bin aber
   auch gern für andere Ideen offen. Maximal 4 Adern und mindestes 1000m
   Leitungslänge.
- Sind auf Master und Slave AVRs mit zwei UARTs von nöten oder geht eine
   Realisierung mittels Soft Uart auch?
- Auf dem Slave zwei AVRs Attiny2313 als "USB-Controller" der zweite zum
   Daten hin und her schaufeln. Evtl auch nur mit einem realisierbar.
- Beim Puffer dachte ich vorerst an eine SD Karte aber gibt es da nicht
   einen schönen Chip zum löten? Wie gesagt 1 MB reicht aus.
- Wie sollten die Datensätze am besten gespeichert werden? FiFo? Kennt
   jemand für so etwas ein gutes C-Beispiel?

Werde die nächsten Tage sicher noch viele Fragen stellen aber nun lasst 
es bitte erst einmal Sprudeln also die Gedanken :-P

Vielen Dank
Greetz

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll's denn überhaupt werden? Vielleicht gibt es das Rad, das du da 
erfinden willst schon...

Autor: Matthias K. (nighty2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Was soll's denn überhaupt werden? Vielleicht gibt es das Rad, das du da
> erfinden willst schon...

Steht doch eigentlich da was es werden soll.

Ein RS232 zu USB über eine dritte Technologie z.B. MAX 485 Übertrager 
Adapterpaar mit eingebautem Pufferspeicher =)

Wüsste jetzt leider nicht wie ich es anderst nenen soll.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master:
>- Der Master soll über eine RS232 Datensätze in Empfang nehmen.
>      9600 8 N 1 reicht aus!
>- Datensatz = feste länge ASCII Zeichen z.B. 50 und evtl einem \n
>- Datensätze sollen in einem Festspeicher abgelegt werden (als Puffer)
>      10000 Datensätze würden reichen heist also 500000 Byte also ca.
>      500kByte Festspeicher nötig
>- Festspeicher, da Daten bei STromausfall nicht verloren gehen dürfen.

>Slave:
>- Slave soll über USB an einen Rechner angeschlossen werden.
>     (Hab da so an die CDC Lib bzw. LibUSB gedacht)
>- Wenn PC an und somit Slave Ready soll dieser das dem Master mitteilen
>      und dieser wiederum seinen Puffer an den Slave senden.

Wenn der Slave nichts anderes als Datentransfer USB-Seriell machen soll, 
kannst du auch gleich einen FT232R nehmen. Der kann sogar 2wire-RS485.

Als Speicher könnte man SD-Karten oder sowas nehmen.

>Steht doch eigentlich da was es werden soll.
Nö, aus meiner Sicht stehen da schon viel zu viele Details.

>Wüsste jetzt leider nicht wie ich es anderst nenen soll.
Du brauchst dem Ding keinen Namen geben, sondern sollst seine Funktion 
beschreiben. Oder ist das geheim?

Autor: Aehh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd mal Master und Slave vertauschen. Dh der Master ist an den PC 
angebunden, und die slaves haben die periphere Funktionalitaet.

Autor: Matthias K. (nighty2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Steht doch eigentlich da was es werden soll.
> Nö, aus meiner Sicht stehen da schon viel zu viele Details.
>
>>Wüsste jetzt leider nicht wie ich es anderst nenen soll.
> Du brauchst dem Ding keinen Namen geben, sondern sollst seine Funktion
> beschreiben. Oder ist das geheim?


Wie jetzt? Details soll ich keine nennen aber Funktionen beschreiben?
Also ich bin der Meinung da oben steht alles was man wissen muss, ich 
weis auch noch nicht mehr, und mache da auch noch kein Geheimniss draus 
aber vll. noch ein paar Informationen zum Projektumfeld.

Ich habe eine Datenquelle z.B. Maschiene oder Computer oder was auch 
immer(steht noch nicht fest) an Standort x mit RS232. Dieser schickt in 
einem variablen Abstand von 0,5 Sekunden bis hin zu mehreren Stunden 
Datensätze(Zeilen mit einer feste länge an noch unbekannter Anzahl an 
ASCII Zeichen). Diese sollen an einem Gerät (mein Master) gepuffert 
werden und für eine längere Übertragungsstrecke vorbereitet werden. Die 
Daten dürfen nicht bei einem Stromausfall verloren gehen.

An einem 500-1000 Meter entferntem Standort soll ein Computer stehen 
welcher diese Daten sobald er ein "Hallo bin Bereit" sendet in empfang 
nimmt. Und in einer Software (auch noch unbekannt entgegennimmt). Als 
"Hallo bin Bereit" Signal habe ich nur das OpenComPort Signal der 
Windows Software zur Verfügung

Ist der Rechner 5 Stunden an und der ComPort geöffnet so soll er die 
Daten bis zum Close des Ports erhalten.

Greetz

Autor: Matthias K. (nighty2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aehh schrieb:
> Ich wuerd mal Master und Slave vertauschen. Dh der Master ist an den PC
> angebunden, und die slaves haben die periphere Funktionalitaet.

Ich denke das ist Auslegungssache.
Für mich ist der Master Master bzw Server weil er zum einen den 
"zwischen Speicher"-Dienst und zum anderen den "Daten zur Verfügung 
stellen"-Dienst anbietet. Zum anderen weil er dauerhaft aktiv sein muss 
und der Computer mit der USB Slave einheit nur bei Bedarf an ist

Auserdem es gibt nur einen Master und nur einen Slave

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.