www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abstandhalter Motherboard


Autor: meep (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Möchte meine Platine etwas höher setzen und dafür diese Abstandhalter 
verwenden wie bei den PC Mobos (siehe Anhang). Weiß zufälligerweise 
einer wie groß die Bohrung auf meiner Platine sein muss, damit die 
Schrauben durchgehen (auch die wie bei Mobos) aber klein genug damit der 
Abstandhalter nicht durchrutscht?

TIA

Autor: Tugrul Ö. (doenerman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TIA,

ich denke mit einem 3.5mm Bohrer sollte es klappen. Ansonsten probier es 
mal auf einem Stück Plexiglas o.ä.

Viel Erfolg.

MfG,
Dönerman

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die PC Mobos nicht mit solchen Plastikpfropfen befestigt?
Und sind das im Anhang nicht etwa D-Sub-Schrauben?

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, das ist schon lange her, gast...

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber normalerweise haben die PC Gehäuse ein Gewinde...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sind die PC Mobos nicht mit solchen Plastikpfropfen befestigt?
> Und sind das im Anhang nicht etwa D-Sub-Schrauben?
es war vor langer zeit, 486er, da hat man noch etwas auf qualität 
geachtet und da war es üblich ordentliche Messings abstandhalter auf den 
gehäuse boden zu schrauben und dort drauf dann das Mobo.
Haute gibt es meist nur noch blech-steck-dinger die nicht richtig halten 
und bei etwas zu viel kraft gleich überdrehen.

Autor: Tugrul Ö. (doenerman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Manuel:

>Aber normalerweise haben die PC Gehäuse ein Gewinde...

Ja klar. Ist auch besser so. Ich denke er wird das so machen, dass er 
das hinten mit kleinen Muttern befestigt. Besser wäre natürlich wenn er 
ein Gewinde dafür schneidet.

Welches Kernloch er jetzt braucht, weiß ich jetzt auch nicht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Abstandsbolzen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Am einfachsten zu handhaben sind welche mit beidseitigem M3-Gewinde, 
aber üblich sind welche mit UNC 6-32-Gewinde (das ist vom Durchmesser 
irgendwo bei 3.5 mm angesiedelt, aber steiler als metrisches Gewinde). 
Dafür Muttern und Gewindeschneider zu bekommen ist nicht ganz einfach.

Autor: blup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Kauf Dir dann einfach ein gescheites Gehäuse. Sie haben alle noch 
Abstandshalter zum Schrauben ;)

Am einfachsten Du gehst in einen PC-Laden (einen, wo man noch selber 
assembliert) und kaufst Dir einen Schraubenset für 2,50. Da sind dann 
sowohl passende Abstandshalter, als auch Schrauben dabei.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@blup
> Kauf Dir dann einfach ein gescheites Gehäuse. Sie haben alle noch
> Abstandshalter zum Schrauben ;)
nee, das habe ich ja schon - hat immerhin das 3.Mainboard und das 
2.Netzteil schon überlebt.

Autor: blup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vllt einfach, weil die Erdung nicht da ist? :)
Und kauf Dir gescheite Netzteile + Mainboards :D
Oder Du hast einfach die Hardware schneller upgedatet, als sie kaputt 
war.

Autor: meep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja eine richtige Diskussion zustande gekommen.
Ich lasse meine Platine fertigen. Möchte sie dann auf einer 
Kunststoffplatte festschrauben (also auch Gewinde in Kunststoffplatte 
schneiden), allerdings mit etwas Abstand (Bauteile auf Unterseite).
Diese Abstandhalter für Mobos eignen sich dazu perfekt. Hab noch von 
meinem Chieftec BA-02-BBB 
(http://www.chieftec.eu/index.php?option=com_conten... 
aber hab das alte Modell mit den Frontanschlüssen ganz unten) einige von 
denen + die dazugehörigen Schrauben über.
Ihr wisst nicht zufälligerweise ob Chieftec die mit M3 Gewinde 
verwendet, oder?
Mir ging es im ersten Post eigentlich um die Löcher in der Platine. Wird 
dann wohl 3.2 mm sein wenns M3 ist, größer geht bei mir im Eagle sowieso 
nicht.

@Döner Man: TIA = Thanks In Advance

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, für M3 nimmt man 3,2mm, dann hat man noch etwas Toleranz. 
Übrigens lassen sich in Eagle durchaus größere Löcher erzeugen, man kann 
nicht nur die vorgegebenen Werte aus der Liste auswählen, sondern auch 
einen Wert dort frei eingeben.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ihr wisst nicht zufälligerweise ob Chieftec die mit M3 Gewinde
>verwendet, oder?

Die Schrauben in PCs sind zölliger Schiet.
Du bekommst aber solche Distanzbolzen mit M3 ab 5mm
Höhe in jedem Eisenwarenhandel oder bei Conrad
, Reichelt......

Autor: Döner Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@meep

Wusste ich es doch... ich hatte nicht noch genug gescrollt und konnte 
nicht den Namen des Verfassers sehen und als ich dann das TIA unten 
gelesen habe, dachte das dass der Name wäre. Ich war zu faul noch mal zu 
scrollen.

Tut mir leid.

Aber das mit TIA = Thanks In Advance lese ich zum ersten mal.

Ich dachte dass hier deutsch gesprochen wird ;-).

MfG,
Döner Man

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Maßen für Gewinde kann man sich an die Durchmesser der 
zugehörigen U-Scheiben halten. Ist alles genormt.

Autor: Großzügig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motherboard-Befestigungslöcher sind etwa 3,9mm im Durchmesser.

Wenn du M3er Bolzen nimmst, haben diese 5,5mm Seitenabstand und über die 
Ecken gemessen 6,3mm.
Eine M3er Schraube hat einen Kopfdurchmesser von 5,4mm.

Es rutscht also nichts hindurch, selbst wenn du 4mm bohrst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.