www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN-Signale mit LEDs sichtbar machen


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Bei uns ist der Wunsch aufgetaucht, auf dem PCB die CAN-H und CAN-L mit 
LEDs sichtbar zu machen. D.h. für CAN-H und CAN-L soll jeweils eine LED 
eingesetzt werden, die dann eben blinken, wenn eine Kommunikation 
stattfindet.

Nun meine Frage:
Kann man direkt die CAN-Signale dazu verwenden, um z.B. einen Transistor 
oder MOS-Fet anzusteuern, der dann die LED schaltet, oder werden die 
Signale dann zu stark belastet?

Wie würdet Ihr das machen?

Danke für Eure Hilfe

Gruss
Patrick

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nicht, denn die CAN-Telegramme sind i.d.R. zu kurz (bei 1Mb/s ca. 
100µs), um ohne pulssteckendes Monoflop wahrgenommen zu werden. Wozu 
willste sowas sehen? Ein Oszi oder ein anderes (spezielles) CAN-Tool 
sind die Geräte der Wahl.

Servus,
Helmut.

Autor: Holger T. (holgert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh Dir die Hardwarebeschreibung zum Atmel STK06 an. Dort ist eine 
Lösung mittels CAN-Treiber (Seite 4-17). Es würde damit eben immer Rx 
anzeigen, dass Daten auf dem Bus unterwegs sind. Das Flackern ist auch 
ohne Monoflop gut sichtbar (wenn genügend Nachrichten geschickt werden).

Gruß
Holger

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Signale zwischen Transceiver und Prozessor "abgreifen". 
Also nicht CANH und CANL, sondern RX_CAN und TX_CAN.
Diese dann ggf mit nem Inverter "entkoppeln" und danach kannst ja damit 
machen, was du willst Monoflop oder nicht, das bleibt dir überlassen. 
AUf jeden Fall beeinflusst du so dein eigentliches CAN-Signal so gut wie 
nicht

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut
>So nicht, denn die CAN-Telegramme sind i.d.R. zu kurz (bei 1Mb/s ca.
>100µs), um ohne pulssteckendes Monoflop wahrgenommen zu werden. Wozu
>willste sowas sehen? Ein Oszi oder ein anderes (spezielles) CAN-Tool
>sind die Geräte der Wahl.
>
>Servus,
>Helmut.

Unser CAN rennt nur mit 100kb/s. Dann sind die CAN-Telegramme schon 
nicht mehr so kurz. Der Wunsch, die CAN-Signale sichtbar zu machen, kam 
nicht von mir. Bei uns in der Entwicklung benutzen wir auch Oszilloskope 
oder den CANalyzer von Vector. Aber ein Servicetechniker soll wohl 
später dadurch erkennen können, ob eine CAN-Kommunikation stattfindet.

@Holger
>Sieh Dir die Hardwarebeschreibung zum Atmel STK06 an. Dort ist eine
>Lösung mittels CAN-Treiber (Seite 4-17). Es würde damit eben immer Rx
>anzeigen, dass Daten auf dem Bus unterwegs sind. Das Flackern ist auch
>ohne Monoflop gut sichtbar (wenn genügend Nachrichten geschickt werden).
>
>Gruß
>Holger

Danke für den Hinweis. Dadurch werden zwar nicht die CAN-Signale 
sichtbar, aber eine Kommunikation kann dadurch angezeigt werden. Das 
werde ich mal noch genauer untersuchen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schrotty
>Ich würde die Signale zwischen Transceiver und Prozessor "abgreifen".
>Also nicht CANH und CANL, sondern RX_CAN und TX_CAN.
>Diese dann ggf mit nem Inverter "entkoppeln" und danach kannst ja damit
>machen, was du willst Monoflop oder nicht, das bleibt dir überlassen.
>AUf jeden Fall beeinflusst du so dein eigentliches CAN-Signal so gut wie
>nicht

Genau so eine Lösung ist in dem Dokument von Holger beschrieben.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick
>Genau so eine Lösung ist in dem Dokument von Holger beschrieben.

Fast genau so eine Lösung :-)

Wie gesagt, eventuell noch mit dem Inverter entkoppeln, dann belastest 
du das Signal nicht. Das dürfte aber bei 1 Mbit vermutlich noch nicht 
in´s Gewicht fallen, wenn die Kapazität der LED ein wenig deine Flanken 
verbiegt.
Mit nem Inverter dazwischen wärst halt auf der sicheren Seite.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.