www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LC Display (KS0066) programmieren


Autor: Jonny B. (jonnybgood)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich versuche gerade zum ersten mal ein LC Display zu programmieren, 
allerdings funktioniert das nicht so wie geplant ;-)

Ich verwende ein Display von Conrad (NR:181647-62) welches mit einem 
KS0066 Treiber betrieben wird, ich habe mir das Datenblatt von diesem 
Treiber, und auch das Datenblatt von der Conrad-Homepage heruntergeladen 
(siehe Anhang).

Das Display wird im 8-Bit Modus betrieben.
Beim programmieren habe ich mich an die Anleitung auf Seite 26 des 
KS0066-Datenblatts gehalten.
Das Programm enthält bis jetzt nur eine Initialisierung des Displays, 
die nicht funktioniert ( bis auf die Hintergrundbeleuchtung).

Wenn ich die Spannungsversorgung einschalte gehen am Display alle 
"Rechtecke" in der oberen Zeile an, aber sonst tut sich nichts.
Ich verwende den Mikroprozessor PIC 16F88.

Kann mit jemand sagen was ich falsch mache? oder hat jemand ein fertiges 
Programm für diesen Treiber?

Danke!

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht Deinen Code anzusehen, aber ich 
sag mal klugscheisserisch, achte auf folgende zwei Punkte:

1. Timings einhalten, insbesondere während des initialisierens
2. Sich ganz genau an den Ablauf im Datenblatt halten

Wenns klemmt, liegts meist bei einem von dem, elektrische Fehler mal 
ausgeschlossen.

Autor: Jonny B. (jonnybgood)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Programmschritte so befolgt wie auf Seite 26 zu sehen, und 
beim Timing hab ich "aufgerundet".
aus den vorgegebenen 39µs hab ich 1ms gemacht, und aus den 1,53ms wurden 
2ms.
Da im Datenblatt bei den Zeiten "Wait for more than ..." steht bin ich 
davon ausgegangen das eine längere Wartezeit nichts ausmacht.
Ich habe das Programm jetzt geändert, und mich exakt an die vorgegebenen 
Zeiten gehalten, aber es funktioniert noch immer nicht...

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das hattest Du schon richtig interpretiert, die Zeiten sind 
Minimalwerte und können eigentlich beliebig lange werden.
Also wenn Du es genau so machst wie auf S. 26, dann kann es nur noch ein 
elektrisches Problem sein. Vielleicht mal alles durchpiepen oder so.

Du könntest auch mal das Init eines Hitachi HD44780 Displaycontrollers 
angucken, das sollte ziemlich ähnlich bis gleich sein, vielleicht steht 
dort noch ein Trick drin, welcher zu beachten ist.

Wie merkst Du eigentlich, dass Dein Init nicht funktioniert?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.