www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA16 Programmieren schlägt fehl


Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Board,
Ich hab mich hier schon durch einiges durchgelesen jedoch nicht wirklich 
viel gefunden was zu meinem Problem passt bzw. geholfen hat.

Es geht um folgendes :

Ich habe mir den ISP Parallel Programmer von der Seite :
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm
zusammengebastellt. Is ja jetzt auch nicht so schwer gewesen bei den 2 
Widerständen. Danach hab ich mir die Grundschaltung ( auch von der Seite 
) auf einem Steckbrett mit einem ATMEGA16PU aufgebaut.
Ich hab das ganze ohne den 5 bzw. 10 poligen stecker gebaut sondern das 
parallele kabel direkt ans steckbrett gemacht. Sollte ja eig. egal sein 
.

Jetzt habe ich versucht eine verbindung per Ponyprog mit meinem Computer 
herzustellen. Funktioniert aber aus was weiß ich für Gründen jedoch 
nicht.
Es kommt immer no device detectet or wrong device oder sowas in der art.
Eig. müsste ich ja zuerst die Fuse-bits verändern um den externen Takt 
einzuschalten oder ? Aber wie soll ich das machen wenn er denn 
controller nicht mal erkennt ? Hat da jemand ein Tipp für mich ?

Jetzt kommt was wofür mich wahrscheinlich einige leute schlagen werden. 
Es kann meinermeinung nach eig. nur eine Fehlerquelle in frage kommen.
Anstatt zwei 22pF Kondensatoren am Quarz hab ich 330 pF Kondensatoren 
genommen, weil ich gerade keine anderen zur verfügung hatte und ich 
keine lust hatte wegen zwei kondensatoren was zu bestellen geschweige 
denn 80 kilometer zum konrad zu machen. Kann das der Grund sein warum es 
nicht funktioniert ?

Ja zimlich viel text ich weiß. Und sorry wenn meine Rechtschreibung und 
meine Kommasetzung nichtgerade die beste ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

lg. Stefan

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den Test in PonyProg gemacht und Calibration?
Wenn der Mega16 neu ist, brauchst du den Quarz nicht. Mit 330p wird aber 
nichts gehen, auf einem Steckbrett geht es eher ohne Kondensatoren.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mosi/Miso eventuell vertauscht?
Am Prozessor alle Vcc zusammen an 5V und
alle GND zusammen an Masse?
Reset-Pin ohne weitere Beschaltung zum Programmer? Wenn nein, 
ausprobieren.

Quarz erstmal weglassen und den Programmer so ans Laufen bringen.

Achja. Mal aufzeichnen, wie Du den Prozessor theoretisch 
zusammengesteckt hast (oder auch ein Foto vom Steckbrett).

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. schrieb:
> Hast du den Test in PonyProg gemacht und Calibration?

Ja hab ich.

> Wenn der Mega16 neu ist, brauchst du den Quarz nicht. Mit 330p wird aber
> nichts gehen, auf einem Steckbrett geht es eher ohne Kondensatoren.

Ja er ist neu, aber auch ohne Quarz geht irgendwie nicht. Ponyprog sagt 
mir bei Proge "ok" Aber trotzdem no device.

Christian H. schrieb :
>Mosi/Miso eventuell vertauscht?

Nein

>Am Prozessor alle Vcc zusammen an 5V und
>alle GND zusammen an Masse?

Ja

>Reset-Pin ohne weitere Beschaltung zum Programmer? Wenn nein,
>ausprobieren.

Hab ich von anfang an gemacht direkt an den Programmer ohne weitere 
beschaltung.

>Quarz erstmal weglassen und den Programmer so ans Laufen bringen.

Wie Oben ohne Quarz das selbe Problem

>Achja. Mal aufzeichnen, wie Du den Prozessor theoretisch
>zusammengesteckt hast (oder auch ein Foto vom Steckbrett).

Ist Hochgeladen bitte schön.
Ich hoffe man erkennt was ich mach euch aber nochmal ne skizze wie ich 
es genau angeschlossen hab, kann aber nen mom. dauern.

lg. sys

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab ich es angeschlossen.
Genau so, wenn ich kein zeichenfehlergemacht hab.
Mal mit Quarz und mal ohne .

Is da was falsch dran ?
Ich bin der meinung das müsste so funktionieren.

lg. Stefan

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte schon funktionieren. Irgendwo gehören da noch Widerstände 
dazwischen.
Kontroller im PonyProg richtig ausgewählt?
Bei Programmier oder Lese-start ein mal kontrollieren ob der Reset auf 
0V geht.
Diese Art von Programmer sind eine sehr unsichere Sache.

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ja genau 2 Widerstände an Sub fehlen noch genau.
Kann ich den ATMEGA16 überhaupt noch mit ponyprog betreiben ?
In der liste find ich den noch und ich bin der meinung ich hab schon den 
neuesten.
Hab immer avr auto gemacht.
Gibts sonst noch einstellungen zu beachten die ich übersehen hätte 
können

lg. stefan

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega16 ist nicht der neueste, im Gegenteil, der gehört zu den 
älteren.
Solange du den Kontroller im PonyProg findest, solltest du ihn auch 
programmieren können.
Sonst gibt es keine Einstellungen.

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja gut ich find denn nämlich nicht XD

Gibt es ein anderes Programm wo ich den garantiert drinne finde ?

Autor: Tobias G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mehrere Versionen von ponyprog versuch es mal mit einer älteren 
dann ist der auch in der Liste als Atmega32.


mfg Tobias G

Autor: Fabian Beyer (nallo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Frage:
Hat dein Computer einen echten Parport? Oder hast du das Ganze an einen 
USB-Parport-Adapter gehängt? (Das klappt nämlich nicht)

Autor: Tobias G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste die hier sein : http://www.lancos.com/e2p/V2_06/ponyprogV206f.zip 
bin mir aber nicht ganz sicher

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian Beyer schrieb:
> Andere Frage:
> Hat dein Computer einen echten Parport? Oder hast du das Ganze an einen
> USB-Parport-Adapter gehängt? (Das klappt nämlich nicht)

Ja ich hab mir noch einen ganz alten aufgehoben ^^
Ich wusste ich kann den nochmal gebrauchen.
Ganze 1,4 GHz mit 4 GB Festplatte und 128 MB Ram,
Mit schöner onboard graka. Man war das damals ein schönes teil XD

Das , das mit den USB dingern nicht funktioniert hab ich auch schon 30 
mal gehört, eig. wollt ich das damit machen, aber naja .

Wenns was neues gibt meld ich mich, heut mach ich nichts mehr ich hab 
die schnauze voll ^^

lg. stefan

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Version 2.07c Beta da ist alles drin.

Autor: Stefan S. (neverdieagain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So danke an alle die geholfen haben es hat nach langen versuchen nun 
doch endlich funtioniert.

@Hubert :
Danke diese verion war deutlich umfangreicher.

Für die jenigen die es Interessiert und vllt das selbe Problem haben. 
Bei mir lag es daran das das Kabel des Prallelprogrammers zu lang war ( 
glaub ich jedenfalls ). Hab es um ca. 20 cm gekürzt und die ganze sache 
lief.

Nochmals vielen Dank an alle.

lg. Stefan

Nachtrag : DasKabel is jetzt nur 15 cm lang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.