www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen 1. Platinenlayout, könnte mal jmd. drüberschauen


Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend,

hab mich an eine Adapterplatine für den FT232R, da ich eine brauche, 
gemacht, und würde gerne wissen, ob das so geht und was noch 
verbesserungswürdig ist.
Arbeite mit Eagle noch nicht so lange, deswegen möge man mir 
Anfängerfehler bitte nachsehen.
Ich weiss das man noch einen Ferrit in die USB-Leitung machen kann, hab 
hier aber bereits zwei Platinen mit FT232R am laufen ohne diesen und 
läuft.
Platine soll einseitig werden, die Stiftleiste und die USB-Buchse werden 
anders herum draufgesteckt, aber auf dem Layer verlötet. Will ich dann 
selber ätzen.
Im Anhang Schaltplan und Board.

Vielen Dank schon mal,
mit freundlichen Grüßen

Jens

Autor: Meckerheini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichungen und Screenshots im PNG- oder GIF-Format hochladen
...

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kay hier noch die Datei in Bildform.

Mfg
Jens

Autor: Matthias K. (nighty2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

also ich kenn mich ja mit dem FT232R nicht wirkich aus aber sollten am 
°Reset nicht +5 anliegen und nen 100nF gegen GND gehen ähnlich bei 
normalen uC ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Weg zwischen den Pins und C1,C2 sollte bestimmt nicht einmal rundrum 
laufen.

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Reset kann offen bleiben.
Das mit dem langen Weg hab ich mal versucht zu verbessern.
Geht das Layout so, oder ist da noch was Grobes drin, was gar nicht 
geht.

Herzlichen Danke
Jens

Autor: Der Albi (der-albi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Befestigungshalter der USB-Buchse könnte man noch an GND schalten.

Ist die USB-Buchse oben oder unten platziert??
Wenn oben -> wie willst du das dann löten?
Nur so..  ;-)

MFG

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C1 sollte auf kürzestem Weg Vcc mit Pins 4, 20 und GND mit Pins 7, 18, 
21, 25 verbinden. Die Position mit der Schrift FT232R wäre optimal. Die 
anderen Leitungen dürfen etwas länger ausfallen.

Mfg. Bernd

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- die leds könnte man noch richtig rum anschließen.
- in die versorgungsspannung von usb gehört ein ferrit und ein 
wesentlich dickerer C. 1µH und 1µF wären angebracht. die spannung, die 
da ankommt, ist ziemlich hässlich.
- du könntest der massefläche eine größere isolation verschaffen - dann 
ists angenehmer zu löten.
- hast du die usb-buche auch gespiegelt? sonst tust du dich mitm löten 
wohl recht schwer.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wozu der Aufwand? Sowas gibt es für 6,99 bei IT-WNS.
https://www.it-wns.de/themes/kategorie/detail.php?...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

alle freien Flächen mit GND verbinden (Dokus). Außerdem einen Ring aus 
Dukos am Rand durchziehen.
Ein stabiles GND system erspart Dir viel Ärger.
Wie ist eigentlich Dein Blockkondensator angeschlossen? Geht das 
niederinduktiver?

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend, alle miteinander,
danke fuer die Ratschläge, ich hab versucht die umzusetzen, siehe 
Anhang.
Was mir noch nicht ganz klar ist, ich hab hier noch einen SMD-Ferrit 
rumliegen, der ist 1008-Package, in Eagle hab ich aber nur 1005-Package 
gefunden? Ist das was anderes, gibts irgendwo 1008-SMD-Induktivitäten in 
einer Eagle-Lib?
Das mit den Led's hab ich auch geändert, hab ich einfach übersehen, 
Kondis sind auch angepasst, Massefläche hat jetzt isolation von 0,8 mm, 
ist das noch zu wenig?
Die USB-Buchse ist schon gedreht, die wird von der anderen Seite 
durchgesteckt und auf dem Top verlötet.
Was genau ist mir Dokus gemeint? Kann damit gerade nix anfangen.

Herzlichen Dank noch mal
Mfg
Jens

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

> Was genau ist mir Dokus gemeint?

die Vias. DoKu = Durchkontaktierung

Was mir noch auffiel:
-falls du es nicht schon getan hast - entferne die einsamen 
Kupferkleckse auf deiner Platine. Sieht häßlich aus und kann stören. 
Aber hier mit Sicherheit nicht, ist halt nur der "Schönheit" wegen.

Ebenfalls entfernen solltest du die Schrift im Kupfer, die stört nur 
dein Routing.

Die differentielle Leitung (USB) solltest du konsequenter Layouten, 
bedeutet: halte die beiden Leitungen solange es geht parallel. Bei 
deiner kurzen Leitung sollte dies normalerweise auch kein Problem sein.

Gruss Uwe

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe N. schrieb:
> Hallo Jens,
>
>> Was genau ist mir Dokus gemeint?
>
> die Vias. DoKu = Durchkontaktierung

DuKo = Durchkontaktierung, nich DoKu.

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Simon,

Naja, vielleicht enstammt Ich (Gast), der diesen "Fehler" verursachte ja 
aus dem Sächsischen: "Dorschkondagdierung". Damit würde es ja wieder 
passen ;-)

Fiel mir wahrscheinlich nicht gleich auf, da ich ebenfalls dem Sächsich 
fröne.

Gruss Uwe

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
herzlichen Dank noch mal für die Hilfestellung.
Denke ich bin jetzt fast fertig.
Hätte aber noch 3 Fragen:
1. Wie kriegt man die Kupferkleckse denn weg?
2. Wie krieg ich die USB-Buchse-Vias mit Masse verbunden, kann den 
keinen Namen zu weisen?
3. Gibts bei Conrad nen SMD-Ferrit, bin da nicht fündig geworden?

Danke nochmals, einen schoenen Abend noch.

Mfg
Jens

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kleckse kriegst du weg, wenn du bei deinem Polygon Orphans 
abschaltest.

Die Schirmung musst du im Schaltplan anschließen. Gibt aber ein Package 
mit diesen Anschlüssen und eins ohne in Eagle. Musst halt mal in die 
Bauteilbib schaun.
Zu den Ferriten hab ich leider keine Ahnung.

Sebastian

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1.: "change orphans off" und dann auf das Massepolygon klicken

Zu 2.: Das ist abhängig davon, ob die Kontakte in der lib belegt sind. 
Entweder du suchst dir eine, wo das Gehäuse belegt ist oder du änderst 
die lib oder du lässt es einfach so und malst einfach noch ein Polygon 
so drüber, dass es mit GND "kontaktiert"

Zu 3.: Beim Conrad unter passive Bauelemente -> Spulen, Drosseln -> SMD

Wenn du oben schreibst, du hast schon Ferrite rumliegen, welche sind das 
denn?

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kay danke, das hat geholfen mit dem orphans abschalten.
Dann tausch ich die Buchse einfach aus.
Ah ja manchmal ist man echt zu bloed zum richtigen suchen, 
Drossel-SMD-Spule mit Ferritkern. Das passt wunderbar.
Ich hab hier von Reichelt L-1008F 10µ rumliegen, aber find dazu keine 
Footprints.
Herzlichen Dank nochmals

Mfg
Jens

Autor: Jens W. (dermoench)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke euch nochmal vielmals,
hier jetzt das Endergebnis, falls es noch jmd interessiert,
hab mich jetzt für einen Ferrit von Conrad entschieden: 501581 - 62

Mfg Jens

Autor: Michael Sauron (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch ein paar unschöne Dinge markiert

Sauron

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.