www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik uart kann die Komplete Daten nur beim 9600 senden


Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,
mit meine uart kann ich daden senden ohne problem wenn, ich die baudrate 
9600
aber je höher ich die umstelle, desto weniger daten kann ich sende.
ich weiss es nich an was liegt das.
ich habe den Puffer auf maximum eingestellt auch nicht minimal auch 
nicht
.
kann jemand mir helfen?? danke

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie erzeugst du den Takt, aus dem die Baudrate abgeleitet wird?

Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die uart ist integriert in meinem hardwäre : usb => uart

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt allgemein mal wieder die Angabe, um welche Hardware es sich 
handelt...
Und die Glaskugeln dürften hier schon alle schlafen.

Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wlan module
was meinst du mit Glaskugeln??
danke

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was meinst du mit Glaskugeln??

Kannst du Englisch besser als Deutsch?

Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deutsch mässig habe ich verstanden

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>deutsch mässig habe ich verstanden
OK!
Leider kennt keiner deinen Aufbau. Desewegen wäre die Angabe welche 
Geräte du verwendest sehr wichtig.

Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist, ob du einen Quarz verwendest, um den Takt zu erzeugen, 
oder ob du den internen Oszillator des µC verwendest.

Der interne Osizllator ist nicht sehr genau und dazu noch 
temperaturabhängig. Deswegen kann man nur niedrige Baudraten mit 
hinreichend geringem prozentualen Fehler damit erzeugen.

Ich würde dir raten, das System mit einem Baudratenquarz zu takten, also 
z.B. 14.7456, oder 3,6864 MHz. Davon kann man die gängigen Baudraten mit 
dem Vorteiler des UART perfekt ableiten.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Frage ist, ob du einen Quarz verwendest, um den Takt zu erzeugen,
>oder ob du den internen Oszillator des µC verwendest.

Ich vermute eher, dass es mit dem WLAN-Modul ein Problem gibt, da die 
DAtenmenge sich verringert.

Autor: Wesam Casa (fay79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal danke sehr für deine Antwort. Das problem ist, dass der 
Hersteller garnichts vom osz des MicroC geschrieben, er macht nur 
softwäre update für die schnettstelle und bei die letzte softwäre hat er 
gemeint , dass die höhe Baudrate unterstüzt werden aber stimmt nicht

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.