www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ringmagnetbahn


Autor: Chrissi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich hab schon von diesen schwebenden Kugeln gehört und gelesen jetzt ist 
meine Frage ob es möglich wäre eine solche Kugel oder ein kleien 
Metallstab in einem Ring schweben zu lassen??

Ich hab mir das so gedacht, dass ich zwei Spulen in einem Kreis 
aufwickle und dann den einen Kreis etwas ausem mit nem Durchmesser von 
ca. 20 Cm die andere jemachdem weiter innen oder außen so in nem Abstand 
von ca. 3-4 Cm.
Kann man da machen das sich das Magnetfeld wie zwei Rohre dann um die 
Spule "legt" und die Kugel dann da drauf schwebt? man kann sie ja später 
vorwärts bewegen wie bei einer Magnetschwebebahn.
Oder mein zweiter Gedanke ist das man feste Magneten nimmt und diese 
dann hochkant hinstellt das die flachen Seiten jeweils zueinander 
schauen und dann dazwischen Spulen macht damit man Magnete hat die die 
Kugel halten und welche die die Kugel vorwärts bewegen

danke für eure Antworten

lg
Chrissi

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein!
Das Magnetfeld außerhalb der Ringspule ist nahezu null.


Axel

Autor: Chrissi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
aber wenn man es so macht das man die kugel zwischen den Spulen liegen 
lässt wie zwischen zwei walzen?
wäre das denn möglich
mir würde e auch schon reichen das die Kugel in dem kreis nur schwebt 
wäre natürlich cooler wenn man die dann noch im Kreis drehen könnte

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre Möglich wenn du sowas wie ein Induktionsofen mit nen paar 
hundert Watt baust XD aber dann ist dein Alu oder Eißen flüssig lach

Naja, man kann was an einem E-Magneten luftig (mit abstand) aufhängen..
Dies bleibt dann wenigstens kalt, das Prinzip ist dabei das ein MC eine 
Spule mit Kern !kontrolliert Magnetisiert! und damit ein stück Metall 
hochziht. Nur wie man dies macht habe ich kein Plan.. frag mal Google :)

lg

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du vielleicht einen Versuch mit Supraleitern?

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Siehe Earnshaw-Theorem

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Tolle Ideen... keine Frage, aber die Physik....
Ein kleiner Hinweis, lest, bevor ihr solche Fragen stellt, einmal etwas 
uber Magnetismus. Vor allem, über dessen Grundlagen. Dann erübrigt sich 
vielleicht solch eine sinnlose Frage.
Gruß oldmax

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage ist sehr schnell erledigt,Nachlesen kann Stunden/Tage dauern.
Ich glaube ein Forum ist da,um Fragen lösen zu können.
Sinnlose Fragen gibt es nicht, aber sinnlose Antworten.

Gruß

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Stimmt, bei einem Dreijährigen... aber ab einem bestimmten Alter gibt's 
auch sinnlose Fragen. ( nicht verwechseln mit dummen Fragen, die gibt's 
in allen Altersklassen nicht, aber dumme Antworten)
Gruß oldmax

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lassen wir einmal die QUalität der Antworten beiseite.
Hat irgendjemand die Frage verstanden?

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Lassen wir einmal die QUalität der Antworten beiseite.
> Hat irgendjemand die Frage verstanden?

Verwirrend, ist halt eine extrem kreative Fragestellung :)
Aber was gemeint war habe ich schon irgendwie verstanden.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei das es (fast) absolut nicht möglich ist, das glaube ich gar nicht.
In der Theorie muss man nur ein wenig am Prinzip feilen und es könnte 
sich eine schwebende Kugel welche sich auf einer vorgegebenen Strecke 
bewegt sicher Realisieren lassen -

Man nehme einfach sehr viele Elektromagnete, packe sie so dicht wie 
möglich zusammen, so das diese genau die gewollte Bahn der Kugel bilden.
Durch eine geschickte Steuerung sorg man nun dafür das die Kugel immer 
wieder kurzzeitig durch den Magneten nach oben gezogen wird, ohne ihn 
jemals zu erreichen. Wenn man es dann noch schaft das so hinzubekommen 
das die Kugel auch noch von Magnet zu Magnet weitergereicht wird...
Ist halt kein "echtes" Schweben im Magnetfeld.

ABER:
In der Praxis dürfte die Realisierung fast unmöglich sein, 
beziehungsweise so aufwendig das man da ein paar nette Diplomarbeiten zu 
schreiben könnte.

Zuerst einmal brauche ich eine dreidimensionale Erfassung der Momentanen 
Kugel im Raum, welche zugleich auch noch verflucht schnell sein muss.
Dahinter kommt dann eine sehr schnelle Berechnung die aus den Daten der 
Räumlichen Erfassung die benötigeten Feldstärkewerte der jeweiligen 
Elektromagneten berechnet. Habe ich diese, so muss ich mit einer 
Steuerung haben die viele verschiedene Elektromagnete einzeln jeweils 
sehr schnell mit hohen Strömen versogen kann, dabei aber verflucht 
Präzise ist.

Und bevor man das ganze überhaupt Mathematisch berechnen kann muss ich 
auch noch die genauen Feldstärkewerte jedes einzelnen Elektromagneten 
ermitteln...
Jeder Einzelne Funktionsblock für sich ist eine Sache die sicherlich 
einige Monate Entwicklungsarbeit dauert...

Gruß
Carsten

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du Heilige Sxxxxxxx!!

Hmm kurz und knapp: ITER
Ein PC benötigt Jahrelange berechnungen für ein optimales Feld wie sie 
dies beim ITER gemacht haben :)

lg

Autor: Chrissi G. (nuhro)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 11.png
    11.png
    3,81 KB, 140 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
naja wenn ihr mir nich helfen wolt dann eben nich
aber im Prinzip ja wie ein Supraleiter nur das eben da eine Kugel drin 
is
wenn es möglich ist dann eben die Kugel im Kreis bewegen.
Naja wenn man ein Lauflicht hernimmt dann könnte man es so machen wie im 
Bild im Anhang.
Des Bild is jetz nich so toll aber ich denke man kann verstehen wies 
inetwa gemeint ist.

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrissi G. schrieb:
> Hallo
> naja wenn ihr mir nich helfen wolt dann eben nich

Haben wir doch!

> aber im Prinzip ja wie ein Supraleiter nur das eben da eine Kugel drin
> is
> wenn es möglich ist dann eben die Kugel im Kreis bewegen.
> Naja wenn man ein Lauflicht hernimmt dann könnte man es so machen wie im
> Bild im Anhang.

Wird so nie Funktionieren!! Spulen sind immer statisch. Du wirst es auch 
nicht schaffen zwichen zwei Spulen eine Kugel zum schweben zu bringen 
außer du nutzt das Induktionsgesetz und wie schon gesagt, dabei wird 
deine Kugel flüssig.

Und ich habe auch keine Idee wie man dies machen könnte außer mit 
Supraleitern oder dem prinzip vom Carsten Sch. aber vll. meldet sich 
jemmand der's weis wies geht -grins-

lg

Autor: Chrissi G. (nuhro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ja ok schade eig

aber es gibt doch diese Ringspulen und ich hab mal gesehen das einer 
eine Kugel zum schweben gebracht hat.
Da war auch ein Ring ausen und die Kugel is in der Mitte gewesen ist 
zwar nich genau das was ich wollte aber wäre auch ganz intressant

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrissi G. schrieb:
> Hallo
> ja ok schade eig
>
> aber es gibt doch diese Ringspulen und ich hab mal gesehen das einer
> eine Kugel zum schweben gebracht hat.

Hast du nen Bild davon oder eine andere Referenz?

> Da war auch ein Ring ausen und die Kugel is in der Mitte gewesen ist
> zwar nich genau das was ich wollte aber wäre auch ganz intressant

Hört sich für mich nach einer Induktionsspule an.

lg

Autor: Chrissi G. (nuhro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chrissi G. schrieb:
> Hier
>
> [[http://www.schwebemagnet.de/maglevkugel25.jpg]] sowas

Hatten wir schon: Earnshaws theorem
http://scitoys.com/scitoys/scitoys/magnets/suspension.html

Dabei lässt sich glaub nur ein Objekt einer gewissen Größe im Zentrum 
levitieren, Mann könnte z.b. Versuchen mit einer festen Spule (nach dem 
Railgun-Prinzip) die Kugel zu einem weiteren aufbau nachzureichen.

lg

Autor: Chrissi G. (nuhro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
@christian ich habe jetzt nichmehr vor das teil so zu bauen das es sich 
bewegt bzw im kreis bewegt da es ja warscheunlich eh nicht geht
mich würde jetzt eher interessieren ob man so eine Ringspule un einen 
Holzribg oacken könnte und dann über dem Loch des Rings eine Kugel 
schweben könnte?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.