www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Flashproblem


Autor: epiphone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
ich habe ein Problem mit meinem Compiler. Ich benutze das AVR Studio zum 
programmieren. Den fertigen Code flashe ich für gewöhnlich mit dem AVR 
Prog Tool auf mein Programmiergerät.

Natürlich benutze ich erst die Build Funktion, um den veränderten Code 
zu compelieren und die dazugehörige hex-Datei zu erstellen. Ich habe 
auch schon mehere COM-Ports mit meinen beiden Programmiergeräten 
ausprobiert, aber dennoch keinen gewünschten Effekt erzielt. Ebenso habe 
ich vor dem flashen erneut die gewünschte hex-Datei ausgewählt. Liegt 
der Fehler jetzt bei mir habe ich etwas falsch gemacht beim flashen? Mir 
wird immer angezeigt, dass das AVR Prog den Code erfolgreich übertragen 
hat. Ist es denn auch möglich, dass die Controller die ich benutze 
defekt sind? Richtig herum eingesetzt sind sie auf jedenfalls.

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen. Vielleicht habe ich 
etwas übersehen.

Vielen Dank

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand zufällig rauslesen können, was er eigentlich für ein Problem 
womit hat???

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: eh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher leider noch nicht.

Autor: anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö,

@ epiphone:
Bitte breschreib doch mal genauer. Du erstellts also hex files und 
schreibst die deiner Meinung nach auf den AVR, aber der AVR tut nicht 
was du möchtest?

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkliste

Autor: epiphone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok hier ist eine genauere Beschreibung. Ich denke mal das es weiter 
helfen wird. Ich habe ein Programm geschrieben das mehrere Ports 
einschaltet. Ein paar Pins von PortB, PortC und PortD des Atmega8. Das 
war erstmal um ein paar LEDs anzusteuern. Dieses Programm befindet sich 
immernoch auf dem Controller. Ich habe dies festgestellt als ich nur den 
PortB angeschaltet haben wollte. Deshalb bin ich der Annahme, dass der 
Controller nicht richtig geflashed wurde. Das war zumindest für mich das 
naheliegenste. Daher auch mein Beitrag. Die Schaltung ist korrekt 
aufgebaut daran hat sich seit demher nichts geändert. Kondensator ok, 
Spannungsversorgung richtig eingestellt. Ich arbeit mit dem internen 
Takt. Hier ist das Programm welches ich auf den Controller speichern 
will.

#include <avr/io.h>

int main(void)
{
DDRB = 0xFF;
while(1)
{
PORTB = 0xFF;
}
}

Alles weitere was ich noch dazu sagen kann. Ist das ich einmal mit einer 
Testplatine arbeite. Dort stecke ich immer die Bauteile zusammen. Ich 
habe mir noch ein myAvr Board ausgeliehen mit dem es ebenfalls nicht 
funktioniert.

Ich hoffe das war ausführlich genug.

Vielen Dank soweit.

Autor: epiphone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut da ich wohl mein Problem zu schlecht geschilder habe hier noch ein 
Versuch. Mein Problem ist das ich den Mikrocontroller nicht mit einem 
neuen Programm flashen kann. Es ist immer noch das alte Programm drauf. 
Was muss ich machen, um dies zu ändern.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Gut da ich wohl mein Problem zu schlecht geschilder habe hier noch ein
>Versuch. Mein Problem ist das ich den Mikrocontroller nicht mit einem
>neuen Programm flashen kann. Es ist immer noch das alte Programm drauf.
>Was muss ich machen, um dies zu ändern.

Hast du auch das richtige Hex-File eingestellt?

MfG Spess

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal mit avrdude unter Linux und dem AVR ISP Mk II das Problem, 
daß mein Shellskript den Rückgabewert von avrdude nicht ausgewertet hat. 
Durch die vielen Ausgaben des Build-Skriptes war die Fehlermeldung von 
avrdude immer schon weg-gescrollt, wenn das Programmieren abgeschlossen 
war.

In diesem Fall hatte ein Hänger im USB-Treiber des Kernels dafür 
gesorgt, daß das Programmieren trotz grüner LEDs am AVR ISP Mk II nicht 
funktionierte. Hat eine Weile gedauert, bis ich darauf kam. Am nächsten 
Tag (reboot) lief alles wie gehabt.

In deinem Fall würde ich also die gesamte Kette mal peinlich genau 
untersuchen.

(Compiliert der Compiler wirklich? Wo schreibt er das Hex-File? Hex-File 
anschauen! Wird diese Datei vom Programmer wirklich übertragen oder eine 
andere? Erzeugt der Programmer wirklich keine Fehlermeldung? Klappt das 
Auslesen und Vergleichen mit dem Hexfile?)

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Deshalb bin ich der Annahme, dass der
Controller nicht richtig geflashed wurde. Das war zumindest für mich das
naheliegenste.

Für mich wäre das die allerletzte Annahme....

Falls der Programmer die richtigen Schritte gemacht hat, also 
erase-program-verify, dann hat er das auch gemacht. Meine Annahme also, 
dein Hex-File ist immer noch der alte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.