www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mircochip Intel Hex 32 umwandeln


Autor: Darkspelly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hab mal wieder eine Frage an euch.

So es geht darum ich habe einen Mikrocontroller der Firma Microchip Typ 
dsPIC30F5011

ich lade in Programm welches eine Hex-Datei ist auf µc über MPLab. 
Wollte aber gerne wissen was so in der Hex-Datei drin steht. habe schon 
rausgefunden das es sich um Intel Hex 32 handelt.
Wollte jetzt gerne wissen mit welchen Programm ich das in Ascii 
umwandeln kann.
Um so sehen wie es programmiert ist.

Über Vorschläge würde ich mich freuen.


Danke

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wollte jetzt gerne wissen mit welchen Programm ich das in Ascii
>umwandeln kann.

Intel Hex ist ASCII.

MfG Spess

Autor: Darkspelly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab z.B. sowas stehen...


:100200002f052100807922000001880000000000f5
:10021000050007000c000700f66602000000000061
:100220000040da000000fe004440a900400e20001b
:100230000000e0000300320000002000a001880060
:100240004440a80000000600a06b27000100200029
:100250001600370062004000e080480091018800ed

das möchte ich umwandeln

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>das möchte ich umwandeln.

Aber das ist doch ASCII. Oder suchst du einen Disassembler, der das 
Programm rückübersetzt? Funktioniert aber nur nach Assembler.

MfG Spess

Autor: Darkspelly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwieso... möchte halt die Programmierung sehen...

gibt es solche programme

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>irgendwieso... möchte halt die Programmierung sehen...

Noch mal: Disassembler. Und du solltest fit in 
Assemblerrprogrammierung sein. Sonst verstehst du eh nur Bahnhof.

MfG Spess

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Starte mplab IDE
Configure->Select Device  dsPIC30F5011
Datei->Import  Dateiname.hex
View->Program Memory

Dann am unteren Rand des Fensters "Machine" auswählen und schon sieht 
man das Disassembler Listing.

Nachteil: man kann das Listing nur über print screen als Bitmap 
speichern.

Autor: Darkspelly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super danke für diesen tip!!!

nur was heißt jetzt

nop
nopr

nur ??????

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darkspelly schrieb:

>nur was heißt jetzt

>nop
>nopr

Was genau hast du denn erwartet, wenn nicht sowas wie "nop" o.ä.?

Oliver

P.S.
spess53 (Gast) schrieb:

>Und du solltest fit in
>Assemblerrprogrammierung sein. Sonst verstehst du eh nur Bahnhof.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darkspelly schrieb:
> super danke für diesen tip!!!
>
> nur was heißt jetzt
>
> nop
> nopr
>
> nur ??????

Vergiss es.
Du erwartest wahrscheinlich, dass du C-Code zu Gesicht bekommst.

Das ist aber genauso unmöglich, wie aus einer Frikadelle wieder zur Kuh 
zurückzukommen.

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darkspelly schrieb:

> nur was heißt jetzt
>
> nop
> nopr

nop steht für No Operation, quasi der Rechner macht bewußt nichts. Er 
meditiert also praktisch für einen Maschinenzyklus...


> nur ??????

Wenn Du Dir ein HEX File disassemblierst, dann solltest natürlich schon 
die Sprache verstehen, in die Du übersetzt. Hast denn kein Manual zu 
Deinem Prozessor im Netz finden können?

Übrigens: Erster Treffer bei Google bei Eingabe Deines Prozessors:

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/70116e.pdf

Michael

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die PIC24 und dsPIC33 kennen 2 verschiedene "nop" Befehle:

einmal Hexcode 000000, das ist das normale nop
zum Anderen
alle Hexcodes von FF0000 bis FFFFFF werden als nopr angezeigt.

Beide machen aber genau dasselbe, nämlich einen Machinenzyklus mit 
Nichtstun vertrödeln und das Programm mit dem darauffolgenden Befehl 
fortsetzen.

Die nopr entstehen, wenn man in den unteren 16 Bit z.B. eine Konstante 
speichert (mit asm-Befehl tblwtl) und die oberen 8 Bit des Befehlscodes 
unverändert mit "FF" stehen lässt.

Edit
Das soll einen gewissen Schutz gegen das Ausführen von (konstanten) 
Daten im Flash-Speicher als Befehl bieten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.