www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Airwires löschen


Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe mit Eagle einen Schaltplan erstellt mit einem Mega 2560 
und einem FT232RL und obwohl ich noch keine Verbindungen zwischen Pins 
erstellt habe sind im Board schon vier Airwires eingezeichnet. Mit 
INFO-Befehl auf die Airwires gibt es eine Option Airwires hidden womit 
sie auch verschwinden aber ob das so ok ist? Bekommt man diese 
automatischen Verbindungen auch noch anders weg?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was stört dich an diesen Airwires?

Sind vermutlich GND-Verbindungen, kannst ja die Bezeichnugnen in der 
Libary ändern, dann sind sie weg. Aber nur solange bis du sie kurze Zeit 
später von Hand wieder verbindest ...

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch einen Levelshifter und dessen Versorgungsspannung ist 
automatisch mit der vom Mega2560 verbunden und das ist aber direkt 
falsch da er an einer zweiten 3V3 Spannung hängen soll.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typisches Eagle-Problem, steht bestimmt auch in der FAQ.

Eagle wurde in einer Zeit programmiert, wo digitale Platinen noch groß 
wie ein Backblech waren und aus Reihen und Spalten von TTL-Chips mit je 
einem 100nF-Kondensator bestanden. Da war es praktisch, die 
Spannungsversorgung schon automatisch durchzuverbinden. Heute stört das 
eher, da man fast vor jede hochintegrierte Schaltung ein LC-Filter setzt 
oder mindestens drei verschiedene Betriebsspannungen hat.

In deinem Fall hängt es davon ab, wie das Bauteil in deiner Lib 
definiert ist. Vielleicht kannst du mit "invoke" ein extra 
"Betriebsspannungssymbol" platzieren und die Signale manuell 
anschließen. Oder du musst die Pin-"direction" in der Lib ändern, um das 
automatische Anschließen zu verhindern.

Das Ausblenden ist unsauber, da bekommst du nur jede Menge Fehler im 
DRC.

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ausführliche Antwort dann geht wohl kein Weg an der Lib 
des Bauteils vorbei, wollte das eigentlich vermeiden und dachte es gibt 
irgendwie einen einfachen Trick.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schließ einfach ein beliebiges vcc symbol an, dann werden die pins 
getrennt..

Also pro Symbol(-gruppe) die ein VCC/GND haben soll, auch eine VCC/GND 
Symbol (bzw. das selbe mit anderem Namen, VCC1, VCC2,...)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein überschreiben der pinbezeichnung hilft ^^

also die 3,3V versorgung erstellen und von daort an den pin gehen
dann heißt der pin auch nicht mehr Vcc sondern eben 3V3 oder so ...
und schon is die sache gegessen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.