www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBasp Fehlermeldung eXtreme Burner - AVR


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Habe den USBasp von Fischl erfolgreich zusammengebaut und Treiber 
installiert. Ich habe ihn wie auf dem Bild mit der Buchse an meine 
Zielschaltung verbunden. Daraufhin habe ich es mal mit eXtreme Burner - 
AVR versucht. Bin auch schon fast am Ziel der Programmierung, der 
Adapter wird erkannt, nur kommt bei mir trotzfem folgende Fehlermeldung:

Power on...
Power on failed...
Can not Communicate with Target Chip!

Ich habe auch mal die Spannung gemessen an den GND pins und dem VCC pin 
gemessen = 0V. Hat einer von euch Erfahrung damit gemacht?
Wo muss ich die Stromversorgung anschliessen? An JP1 lt. Schaltplan 
fliessen nur 1,5V statt 5V.
Bitte helft mir! :-)

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
welches Bild.Bei mir klappt es einwandfrei,nur ab und zu muss ich den 
usbasp aus und wieder einstecken,weil extreme burner in nicht 
findet,obwohl ich 1 minute vorher noch etwas damit gebrannt habe.
Wenn jemand dieses Problem auch hatte und es gelöst hat,bitte melden

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hatte exakt die selbe Fehlersymptomatik in Verbindung mit USBasp und dem
eXtreme Burner (blabla...Power on failed...Can not Communicate with 
Target Chip...blabla).

Folgendes half bei mir: USBasp JP1 setzen, also Umschaltung
auf Slow Clock.

Dies erscheint im Nachhinein betrachtet plausibel: der ATMega32
auf meinem Pollin Eval-Board war ab Werk auf langsamste Taktfrequenz
(und On-Chip Oszillator) eingestellt. Mit unüberbrücktem JP1 "überfährt"
die USBasp-SCK-Taktung (375kHz) meinen ATMega32, was zum eingangs 
genannten Fehlerbild führt. Deshalb: SCL runter auf 8kHz und es funzt.
Danach kann man ggf. die Fuse-Bits entsprechend auf externen Quarz 
setzen
und JP1 wieder entfernen. Aber dies muss ich erst selber noch 
ausprobieren...

Servus,
Peter

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hole diesen Thread nochmal hoch...

System: Win7 Home Premium 64bit, eXtreme Burner 1.2 ganz frisch gesaugt 
und als Hardware einen USBASP nach Fischl.

Zunächst extreme burner als angemeldeter User installiert, kein Problem. 
Dabei war der Programmer angesteckt, wird so gefordert.
Wenn ich das Tool jetzt aufrufe, bekomme ich die Fehlermeldung (s.Bild)

Wenn ich direkt als Administrator angemeldet bin, geht das wie 
gewünscht. Ich kann einen µC lesen, Schreiben usw.
Ich habe das Tool also wieder gelöscht, die Registry geputzt und nochmal 
als Admin installiert. Hilft auch nichts, als Admin kann ich das nutzen, 
als User ist die Registry korrupt.... :(

Dann habe ich mal die Version 1.0 installiert (die ist ohne Treiber für 
den USBASP, den habe ich separat installiert), damit geht das auch als 
User problemlos. V1.0 hat allerdings weniger Möglichkeiten, möchte schon 
die 1.2...

Wer hat hier Tipps für mich?

Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.