www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8051 - AVR


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kenne im Moment nur die AVR's.

Die "alten Hasen" unter Euch können mir doch bestimmt einen 8051 zum
Einstieg empfehlen. Er sollte etwa mit dem Mega8 vergleichbar sein.

Danke Jens

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT89C51ED2:
64k Flash, per RS232 programmierbar, läuft mit max 60MHz (d.h. 5MHz
internem Takt) und ist bei Reichelt recht günstig (10-15€). Eigentlich
sind alle AT89C51Rx2 gut.
Der AT89C8252 ist auch noch per SPI mit Ponyprog programmierbar, aber
da fangen die Probleme mit dem Programmer wieder an.
Beim AT89C51Rx2 kann man eigentlich nichts verkehrt machen, und die
Programmiersoftware läuft auch einwandfrei.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt kein 8051-Derivat, das mit einem Mega8 vergleichbar ist.
Gut, was Geschwindigkeit und Größe von Flash-ROM betrifft, aber der
Prozessorkern ist extrem primitiv und hat vor allem nie mehr als 256
Bytes Speicher.

Warum willst Du etwa 15 Jahre in der Entwicklung zurück?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus T. Firefly
Schau due mal die Diskussion 8051-AVR an.
Der 8051 ist in gewissen Punkten dem AVR überlegen, auch in der
Geschwindigkeit, wenn man einen mit verbessertem Kern nimmt...
Was vor allem ein großer Vorteil ist: Die Bit Funktionen.

256Bytes Speicher ? Schau dir mal das Datenblatt des AT89C51ED2 an...

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der grosse Vorteil der MCS51er besteht darin das sie untereinander
ziemlich kompatibel sind. Deshalb wuerde ich von irgendso einem
Spezialteil die Finger lassen.
Obwohl ich die 51er im Vergleich zu anderen Controller fuer
rueckstaendig halte setze ich sie doch in der Firma immer noch ein und
werde es auch weiterhin tun. Einfach deshalb weil man sie immer
problemlos bekommt, auch von mehreren Herstellern. Das ist DER Vorteil
der einen so manchen Nachteil vergessen laesst.

Als Privatperson wuerde ich mir soetwas aber nicht mehr antun. Da ist
ein Mega8 oder M16C sicherlich die bessere Wahl.
Ich verwende auch keine MCS48 mehr bloss weil ich davon 10-20Stk von
rumliegen habe...

Überhaupt würde ich Privatleuten eher empfehlen einen leistungsmaessig
fetteren Controller zu verwenden und dann moeglichst lange dabei zu
bleiben. Das zahlt sich mehr aus als immer dem gerade aktuellen
Controller hinterher zu hecheln.

Olaf

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das fängt ja schon wieder an.

Bleibt doch beim Thema.

Er hat doch nicht danach gefragt, wer mir den 8051 ausreden kann.


Die 8051 und AVR sind leistungsmäßig weitestgehend vergleichbar.
Deshalb haben ja auch einige AVRs die gleiche Pinbelegung wie die
8051.

Und für beide gibt es Anwendungen, wo einer eindeutig im Vorteil ist.

Deshalb ist es keine Zeitverschwendung sich als AVR-Benutzer auch mit
dem 8051 zu beschäftigen.
Das erweitert den Horizont. Und wie gesagt hat man dann die Auswahl,
Sachen die auf dem 8051 besser gehen, auch dort zu machen.


Ich rate auch zum AT89C51ED2, bisher kenne ich keinen einzigen, der die
Flip-Software nicht zum Laufen gebracht hat.


Dagegen macht der AT89S8252 ähnliche Probleme mit SPI Programmierung
über den LPT1 wie bei den AVRs.
D.h. bei manchen läuft jede Software sofort und bei manchen nur mit
20cm kurzem Kabel und bei manchen nie.


Peter

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Danke erstmal für die Antworten.

Also wenn ich das hier richtig verstehe, sollte man sich, wenn schon,
dann den MCS51er ansehen, weil es da von mehreren Herstellern
kompatible Bausteine gibt. Sehe ich auch als Vorteil. Deshalb wollte
ich mich ja neben den AVR's auch mal unter den 8051ern umsehen.

Jens

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MCS51 und 8051 sind nur verschiedene Namen für die gleiche Sache.

Gemeint ist damit jedes 51-er Derivat, was den 8051 Befehlssatz hat.

Die meisten haben eine 51 oder 52 im Namen, muß aber nicht sein, z.B.
der C505 ist auch ein bekannter 8051.

Gehe mal auf die Keil Webseite, das findest Du eine sehr umfangreiche
Liste aller 8051 Derivate.

Für den Bastler würde ich aber ausschließlich zu solchen raten, die
IAP, ISP oder einen Bootloader haben. Aber davon gibt es auch mehr als
reichlich Typen.


Peter


P.S.:
Es ist ein Irrtum zu glauben, daß eine leicht hörere Rechenleistung ein
Allheilmittel gegen schlechte Programmablaufplanung ist.
Auch der AVR bestraft einen gnadenlos, wenn man schludrig
programmiert.
Umgekehrt kann man einen 8051 auch oft in Sleep schicken, wenn man gut
geplant programmiert.
Mit anderen Worten, der sture Blick auf MIPS ist genauso fehl am
Platze, wie bei PCs.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mips,

sicher, durch schlaues Programmieren kann man den 8MHz XT an den 3GHz
Pentium "ranbringen" :-))

Wenn der AVR mit 8051 gleichzusetzen ist, warum hat dann der AVR eine
Struktur ähnlich dem ARM ?? Oder anderst gefragt, wieso hat ARM dann
nicht einen Hyper-8051 gebaut ??

viel Spass ..........

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt immer Probleme die sich fuer einen bestimmten Controller besser
eigenen als andere. Waere es anders gaebe es nur noch einen einzigen
Controller.

Eine Sache die mir z.B an dem MCS51 gut gefaellt ist die Moeglichkeit
innerhalb gewisser Grenzen die Interuptprioritaeten zu aendern. Wenn
man das gut eine fuer eine bestimmte Aufgabe verwenden kann dann ist
das alleine soviel Wert wie die hoehere Geschwindigkeit eines AVRs.

Und manches ist natuerlich auch reine Geschmacksache. Selbst mit Geld
koennte man mich nicht dazu zwingen PICs zu programmieren. Das werden
aber Leute die sich von kleinauf die Gehirnwindungen mit PIC Assembler
verknotet haben genau anders rum sehen. :-)

Olaf

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in meinem Leben sowohl Z80, 8086, 8051 und PIC  programmiert,
in C und in Assembler. Jetzt habe ich kürzlich mit dem AVR angefangen.


Natürlich hat der AVR so manch interessanten Vorzug. Manches ging auch
auf einem 8051 besser. Und in mancherlei Hinsicht war der PIC besser
geeignet. Es kommt immer auf den Anwendungsfall an. Und bei vielen
Anwendungsfällen ist es auch vollkommen egal, was man nimmt, da geht
alles. Und wenn man die Assemblerebene verlässt und in C proggt, dann
ist mir der Kern, der unten drunter werkelt noch ein Stück egaler. Dann
merke ich nichts davon, wievel Register wo verfügbar sind usw.

Wenn ich ins 8051er Thema einsteigen wollte, würde ich mir erstmal
einen suchen, den man einfach programmiert bekommt. Ich musste früher
immer noch Eproms brennen und mit Lampe löschen bzw. mir einen teuren
Epromemulator hinstellen. Das ist ja heute nicht mehr nötig.

Winfried

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
passt zwar nicht zum thema aber ich bin schon läner auf der suche nach
einem Demoschlatplan von einem 8051 Derivat gibts sowas?

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja die elendige Frage......

Wie Benedikt und Peter sagten. Schau Dir mal die At89 serie an.
ISP über RS232 ganz Easy mit Flip.

Alternativ gibts bei Dallas 1 State MCU´s. 1 Befehl = 1 Takt.
Bin bei Atmel diesbezüglich nicht ganz auf dem laufenden.

Allen anderen die der Meinung sind 8051 ist Urschleim............
schaut über Euren Tellerrand...........
.....und Ihr werdet erleuchtet !!

Stephan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.