www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sound erzeugen und modelieren


Autor: Can K. (mck666666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche ein Bauteil, mit dem ich z.B. ein Ton ausgeben kann. Dieser 
Ton muss über eine Art Poti moduliert werden.
Beispiel:
Ich drücke eine Taste und gebe den eingestellten Ton C aus, über Poti 
erhöhe ich es kontinuirlich zu C#, D, D# usw.

Wie kann ich es am Besten realisieren? Kann mich jemand in die richtige 
Richtung schubsen?

Vielen Dank im Voraus.

Autor: Benjamin S. (recycler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal nach vco oder moduliere es über ein rechtecksignal. da ist der 
n555 dein helfer. verstärken musst du es selbst noch.
was willst du damit machen? sonst tuts auch eine mikrocontroller und ein 
da-wandler.

wenn du es nicht hinbekommst, dann nimm nen pc mit entsprechender 
software :)

Autor: Can K. (mck666666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benjamin,

Danke für die schnelle Antwort. Am PC geht nicht, da es Hardware sein 
muss. Was würdest Du mir empfehlen? Wo kann ich mir mehr Infos holen? 
Wie ist es am einfachsten zu realisieren?

Autor: Benjamin S. (recycler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ein vco ist ein voltage controlled oscilator. dh vorne geht eine 
spannung rein und hinten kommt ein moduliertes signal in abhängigkeit 
von der spannung raus. danach kannst suchen oder du nimmst einen 
timerbaustein wie ne555.

du kannst mit beiden eine frequenz über ein poti steuern. such in google 
oder im forum.

Autor: olol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit der erzeugung eines Dreiecksignals, welches über einen 
Tiefpass gelassen wird? z.B. mit einer Grenzfrequenz von 20kHz, je nach 
dem wie hoch du mit den tönen gehen willst. Das potentiometer wird dabei 
beim Dreieckgenerator im Frequenzbestimmenden Glied eingebaut.

Autor: Can K. (mck666666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten. Werde mal googeln und mich da reinlesen.

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es etwas aufwändiger sein darf, gibt es noch die Möglichkeit eines 
MIDI-Synthesizers. Beispiele sind der VS1103 oder der ATSAM2195. Nicht 
ganz billig und die Beschaltung auch etwas umfangreich, aber die 
Ansteuerung geht mit einer einfachen UART-Schnittstelle dann ganz 
simpel.

Ich weiß, ist übertrieben. Aber wollte ich mal erwähnt haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.