www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 1Kanal Funkmodul schlecht Empfang


Autor: Daniel Mader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir eine 12V 1-Kanal Remote Control Funkfernbedienung (ebay) 
gekauft, die ein Relais über Funk schaltet. Durch den Relais Ausgang 
kann man dann 12V auf einen Verbraucher schalten und diesen somit 
ansteuern.
Dies habe ich nun auch gemacht und das (+12V Ausgangs-)Kabel der Remote 
Control auf den Verbraucher geschaltet. Das Relais schaltet bis zu 6A, 
über die anzusteuernde Schaltung fließen nur ein paar mA.
Das ganze in ein Gehäuse hinein, wunderbar funktioniert auf einer 
Teststrecke von 30m konnte ich belibig an- und ausschalten.
Um die ganze Schaltung zu schützen, habe ich diese in Harz 
eingegogessen. Nachdem das Harz trocken war, kann ich leider mit der 
Fernbedienung die Schaltung nur noch betätigen, wenn ich ca. 5cm von der 
Antenne (eine ganz normale ca. 25cm lange Litze) entfernt bin.
Kann es sein, dass durch das Harz die Empfängerleistung so eingeschränkt 
wurde? Oder gibt es da eine andere Erklärung?
Es sind 2 Fernbedienungen, beide gingen vorher prima. Also ich gehe 
nicht davon aus, dann plötzlich an beiden die Batterien so schwach sind.

Wäre dankbar, wenn jemand eine Idee hätte, ob man Funkempfänger 
vielleicht eher nicht in Harz eingießen sollte.

Danke.

Grüße
Daniel

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entweder das harz ist leitend, oder es ist in komponenten - der quarz 
wäre ein super kandidat dafür - gelaufen und beeinträchtigen die 
funktion.

hab ich recht mit der vermutung, dass du deine endstufe im auto damit 
damit schalten willst? ^^

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder ist der Funkkanal um diese Tageszeit an diesem Ort gestört oder 
Du hast mit dem Gießharz die Dielektrizitskonstante Deiner Leiterplatte 
so verändert daß der Schwingkreis evtl.  total verstimmt wurde.

Tja wer Funk kennt, nimmt Kabel.

Autor: Daniel Mader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also das Gießharz ist speziell für Elektronikbauteile, d.h. nicht 
leitend und sollte wohl auch dann nicht die Dielektrizität erhöhen, aber 
ich werde  morgen nochmal beim Hersteller nachfragen, ob es damit 
zusammenhängen könnte.

@Michael
Ich werde mal schauen, ob es in Komponenten fließen kann, habe das noch 
gar nicht so genau betrachtet.
Ich woltle damit eigentlich in der Tat die Endstufe schalten und ein 
kleine LED die vorne am Cockpit anbringen, sodass ich sehe, wenn es 
eingeschaltet ist.

Autor: Daniel Mader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also falls es jemand interessiert, es liegt an der Vergussharz.
Habe testweise mal eine neue Schaltung mit Heißkleber vor 
Umwelteinflüssen eingegossen, das funktioniert zwar nicht prima, aber 
besser als mit Harz.
Der Empfang ist deutlich geschwächt, aber für eine kleine Reichweite, 
wie ich sie benötige (KFZ) ist es gerade so ausreichend. Aber für große 
Reichweiten auch nicht zu empfehlen.

Grüße
Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.