www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Beschaltung Photoelement aus DVD-ROM u.a.


Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin gerade etwas am spielen und frage mich ob evtl. hier jemand die 
Standartbeschaltung der Fotoelemte wie sie in DVD/CD-Laufwerken 
eingestzt werden kennt. Oder alternativ weiss welche Typen da so 
eingesetzt werden. (Datenblatt) habe da leider keine Ahnung wo ich 
suchen soll.

Es handelt sich bei den Elementen hier um 14Pinnige Dickschichtmodule 
mit durchsichtigem Gehäuse. Auf dem Modul kann ich zwei SMD C´s? und 
einen DIE erkennen. (Kann leider kein Foto machen)

Wenn ich jetzt nicht völlig daneben liege müssten sich ja auf dem 
Baustein mehrere Fotodioden verbergen (Mehstrahltechnik/Spurkorrektur).
Sind diese aber einfach nach aussen geführt? Befinden sich evtl. noch 
weitere aktive Funktionen in dem Baustein (Verstärker) ?

Wäre Toll wenn da jemand etwas mehr wüsste!

Gruß
Carsten

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten Sch. schrieb:
> hier jemand die Standartbeschaltung der Fotoelemte

Alle die ich ausgebaut habe, waren bisher unterschiedlich. Dass es dafür 
irgendeinen Standard gibt, kann ich mir daher nicht vorstellen.

> Wenn ich jetzt nicht völlig daneben liege müssten sich ja auf dem
> Baustein mehrere Fotodioden verbergen (Mehstrahltechnik/Spurkorrektur).
> Sind diese aber einfach nach aussen geführt? Befinden sich evtl. noch
> weitere aktive Funktionen in dem Baustein (Verstärker) ?

Ja, ein Verstärker bzw. ein I->U Wandler ist meist immer dabei. Manchmal 
auch noch ein Subtrahierer zwischen 2 gegenüberliegenden Dioden, um 
direkt die Abweichung des Strahls von der Mitte bestimmen zu können.
Die einzigen Datenblätter die ich bisher gefunden habe, waren von 
Laserdiode + Detektordioden in einem:
http://www.datasheetarchive.com/search.php?q=holog...

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt,

danke für deine Antwort...
Es hätte ja sein können das es da zumindest so eine Art "Quasi" Standart 
entwickelt hat. Die Sensoren die ich hier habe sind alle ziemlich 
ähnlich, teilweise auch gleich. Wobei das aber auch daher kommen kann 
das die bisher fast ausschließlich aus LG Laufwerken stammen.

Kombielemente hatte ich bisher noch nicht, ist auch nicht unbedingt das 
was ich suche. Im Moment soll die ganze Sache ja noch mit LEDs 
funktionieren da es mir mehr um die Signalaufbereitung/Modulation geht 
als um das "Frontend". Und später soll das auf jeden Fall auch mit 
getrennter Optik für Sender und Empfänger funktionieren, um mit einer 
Effektivleistung von ca. 1mW - ROT auch noch etwas an Strecke (900m) 
überbrücken zu können. (Mehr will ich nicht im unkontrollierten Bereich 
an Leistung verwenden, könnte zwar vom hier liegenden Material bis 10 
Watt (CW-Gepulst einiges Mehr), aber bin ja nicht Wahnsinnig ;-))

Es geht um eine Digitale Übertrageung von Daten und Sprache, aber nur 
als  fortführung eines Bastel/Afu-Projektes von mir, das ich vor ein 
paar Jahren begonnen habe.
Und da wären die Photoelemente ja fast Ideal gewesen, die haben ja "ganz 
passable" Reaktionszeiten. Aber ohne Infos kann ich mir das wohl 
abschminken. Jetzt muss ich erst einmal schauen das ich entsprechende 
Photodioden bekommen. Meine letzte die ich von damals noch hatte habe 
ich gestern gegrillt - Wenn ich noch wüsste was das für ein Typ war...

Gruß
Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.