www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Folienleiter hat an LCD-Display befestigen?


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Maßanzeige die an meiner Mini-Drehmaschine dran ist. 
Leider haben sich die letzten paar Wochen immer mehr Segmente so nach 
und nach Verabschiedet, Sprich sind ausgefallen. Die Messelektronik geht 
noch, da aus der Seriellen Schnittstelle noch Daten rauskommen. Nach dem 
Öffnen habe ich die Bescherung gesehen, der Folienleiter hat sich von 
der LCD-Scheibe gelöst. Dieser war offensichtlich per Klebung befestigt, 
die aber nun durch eindringendes Öl (Glaubt mir die Dinger kann man 
Abdichten wie man will irgendwann schaffts das Öl rein, das ist ein 
Naturgesetz!) aufgelöst worden ist. Ich habe erst mal alles sorgfältig 
gereinigt, nur wie bekomme ich den Folienleiter wieder an das LCD dran? 
War da nicht mal was bei den Pollin-Display wo man ein ähnliches 
Kontaktproblem durch "Aufbügeln" des Leiters lösen konnte?
Wie bekommen die Hersteller das ganze denn Verbunden? Ich vermute 
irgendeinen Klebstoff. Neukaufen kann ich das nicht, diese Anzeige ist 
sehr teuer und kostet mehrere 100€ da das eine "Speziallösung" des 
Maschinenherstellers ist und der das entsprechend Honoriert haben 
will... Der Hersteller will das auch nicht reparieren, habe dort schon 
mal vorsichtig angefragt, die wollen lieber neu Verkaufen...

Eine Info wie die Hersteller das da dran bekommen würde mich sehr 
interessieren, eine möglichkeit das ganze in "Heimarbeit" zu lösen 
natürlich auch. Gibt es vielleicht eine Art Spezialkleber (der sollte 
dann ja Leitfähig sein oder?) den man als Normalsterblicher in 
kleinmengen bekommen kann?

Auf Wunsch poste ich gerne ein Foto geht aber noch etwas, die Digicam 
wird grade aufgeladen.

MfG
Andreas

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

also ich hatte ein ähnliches Problem mit einer Personenwaage leider 
wurde die aber weil ich keine Zeit hatte mich des Problems anzunehmen 
von einem Mitglied meiner Familie entsorgt.

Naja ich hatte drei Gedanken:

1. evtl ein günstiges Display von Pollin oder so kaufen und dann nur den 
Folienleiter zu verwenden (kam für die Waage nicht in frage weil das 
Rastermaß nicht passte und eigentlich ist es ja schade um das neue 
Display bei Deinem Fall aber sicher eine Alternative)

2. evtl. dünnen Draht mit einem Tröpfchen Sekundenkleber (Locite) direkt 
auf das Glas kleben und danach mit Vergußmasse oder Heißkleber 
vorsichtig fixieren. Ist nur so eine Idee keine Ahnung ob der Kleber 
Leitfähig groß genug ist die Elektronen zu leiten. Siche rgibt es auch 
ein Problem den Kleber so fein zu dosieren.

3. Idee, ein sehr breites Tesaband (oder jedes Polypropylen Klebeband 
was reißfest ist) als Träger auf der klebenden Seite mit zwei Lagen 
Leiterbahnbreiten Tesastreifen bekleben (im Rastermaß, müsste mit einem 
Lineal und einem Cuttermesser zuschneidbar sein) und das ganze dann 
mehrmals mit Graphitspray besprühen. Danach gut trocknen lassen und dann 
die oberste Lage der "Leiterbahnisolationen" abziehen - fertig ist der 
neue Folienleiter.
Nicht vergessen um den Folienleiter noch etwas klebende Schicht vor dem 
Graphitspray schützen. Sonst klebt ja das neue auch nicht besser als das 
alte.

Naja sind wie gesagt nur Ideen vielleicht konnte ich dir ja eine 
anregung geben.

Gute Nacht

Martin

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich mache heute mal fotos damit man sich das vorstellen kann. Die Ideen 
sind zwar nicht schlecht von dir Martin, aber ich bin mir nicht sicher 
ob ich so was filigranes so hinbekomme das es lange hält...

Irgendwie muss doch auch der Hersteller "Tesa", das ist ein Schweizer 
Hhersteller für Sündhaft teure Präzisionsmessmittel den blöden 
Folienleiter an das LCD dranbekommen.... Leider ist das besagte 
Messmittel "Custom Made" also kann ich bei Tesa selbst nichts bekommen 
wegen eines Abkommens mit dem Hersteller der Mini-Drehmaschine, 
Stichwort Produktschutz...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Problem mal an einer alten Lötstation vom Blauen Claus. 
Die Lösung war, den ganzen Folienleiter vorsichtig vom Display zu 
trennen, mit Spiritus sowohl Folienleiter, als auch Displaykontaktfläche 
zu säubern, Uhu-Alleskleber (mit Lösemittel Benzin, siehe Inhaltsstoffe) 
auf den Folienleiter aufzutragen und unter vorsichtigem, andauernden 
Druck an der Displaykontaktfläche zu fixieren. Überschüssiger Kleber muß 
aus der Klebefläche herausgedrückt werden (mit einem Schaber o.ä.). Nach 
dem Abbinden des Klebers waren alle Segmente wieder da. Geht heute noch, 
das Ding.

Autor: Reinhard Pölzleithner (carnival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei RS-Components gibts unter

"Werkzeug Verbrauchsmaterialien - Klebstoffe Dichtmittel und Bänder - 
Leiterplattenreparatur"

vielleicht was brauchbares für dich.
z.B.: Leitsilber 3g (101-5621)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leitsilber geht definitiv nicht.

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht eine Platine mit vergoldeten Kontakten ätzen lassen und dann 
über Leitgummis verbinden. Wird aber sicher auch nicht billig werden...

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, die Folie wird auf das Glas gebügelt, das Glas und Folie vorsichtig 
versuchen so gut wie möglich zu entfetten, evtl. mit Spiritus.

Dann mit einem Bügeleisen (vorsichtig mit der Teperatur) die Folie 
wieder am Glas festbügeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.