www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anschaffung Oszilloskop


Autor: David Böhm (daff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich würde mir gerne ein digitales Speicheroszilloskop zulegen, möchte 
aber nicht mehr als 350-400€ ausgeben. Ich habe mich auch schon auf Ebay 
ein wenig umgesehen und einige digitale Speicher-Oszis in dieser 
Preiskategorie entdeckt.

Ebay Artikel Nummern:
230325407195
390105554242
250511754705

Ich bin mir durchaus bewusst, dass jetzt die Profis unter euch sagen 
werden, "Alter, spinnt der! Die Dinge verfüttere ich nicht mal an meine 
Schweine!!!" Solche Kommentare könnt ihr bitte für euch behalten. Ich 
weiß, dass vergleichbare Geräte namhafter Hersteller neu nicht unter 
1000€ zu bekommen sind.

Mich würde jetzt mal interessieren, in welchen Punkten die oben 
genannten Geräte (und auch andere in dieser Preisklasse) schlechter sind 
im Vergleich zu professionellem Equipment.

Mfg, Daff

Autor: Gibts Ne (schneeblau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal nach OWON....hab auch eins...hat aber mehr als 500 gekostet;)
hab gleich das mit LA genommen

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 975-te Oszithread und bestimmt der 346-te zu Unitrode.
Suchfunktion bemühen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Der 975-te Oszithread und bestimmt der 346-te zu Unitrode.
> Suchfunktion bemühen.

Der Oszilloskopthread-Zähler steht schon bei über 1500.

Schaun wir mal wie lange es dauert, bis die üblichen Interessenvertreter 
loslegen ("kauf ein $LIEBLINGSMARKE, ich habe ein $LIEBLINGSMARKE, mache 
zwar nichts damit, aber es ist ganz toll", "kauf keinen Chinaschrott", 
"kauf $MADE_IN_CHINA", "kauf gebraucht, nur marke $Q", "unter 
LeCroy|Agilent|Tektronix|Yokogawa geht gar nichts").

Autor: Joan P. (joan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Böhm schrieb:
> Mich würde jetzt mal interessieren, in welchen Punkten die oben
> genannten Geräte (und auch andere in dieser Preisklasse) schlechter sind
> im Vergleich zu professionellem Equipment.

Das faengt bei der (Verarbeitungs)qualitaet an.. mein Unitrend UT2102CE 
hat zB fuer Kanal 1 ne gruene LED unterm Knopf, aber aufm Display ist 
Kanal 1 blau (im mom brauchs ichs zu dringend dass ich da mal 
ranggegangen waer - never change a running system ;).
Die Oszilloskoptastkoepfe sind rel. stumpf und nicht federnd.. bin da 
von LeCroy Tastkoepfen verwoehnt ;)
Das Display ist groeber als das eines Tektronix und wenn man die 
vertikale Position zu schnell/lange verschiebt haelt er das Bild an bis 
man da ist wo man sein will..
Die Optionen zum Einstellen sind auch nicht so ueppig wie bei den 
teureren Kollegen.
Auch vermisse ich einen Deckel wie bei dem mobilen Tektronix, da muss 
ich mir mal irgendwann einen aus Plexiglass ziehen lassen.
Die Potis sind auch bisschen wacklig und reagieren mal so mal so.. beim 
horizontalen Verschieben zB hab ich manchmal "Spruenge" drin.

Was schoener als bei den Tektronix ist, die ich kenne.. der Run/Stop 
button hat 2 farben.. gruen = laueft, rot = stop. Das ist nun mal wieder 
nice und kannte ich vorher noch nicht ;)

Das alles gesagt seh ich trotzdem keinen Grund der gegen meinen Oszi 
fuer meinen Anwendungsfall spricht. Ich haette mich auch nachtraeglich 
nicht anders entschieden - Heimanwendung mit nem DSO dass bis 100MHz 
kommt, digital ist, 2 Kanaele farbig und USB Anschluss, Aussehen 
Tektronix aehnlich - und die Farbe dunkelgrau/rot hat mir auch noch 
gefallen, da mein Rechner komplett schwarz ist g.

Die analogen Gurken die ich so kannte und die fuer aehnliche Preise bei 
den ueblichen Distris angeboten werden oder so gebrauchte Teile aus der 
Bucht (so gut deren Werte auch sein moegen).. die haben keinen Speicher, 
keine Farbe und kein USB. Der hier kann halt kein PCI entziffern oder 4 
Kanaele parallel angucken und was er mir zeigt duerfte auch bisschen 
ungenauer sein als bei nem geeichten teureren professionellerem Geraet, 
aber fuer zu Hause braucht man das ja in 95% der Faelle nicht.

Es ist halt ne Kosten/Nutzen-Rechnung die man hier anstellen muss, JEDER 
fuer SICH SELBER.

tl;dr; Ich kenn aeltere analoge HAMEGS und Philips, aeltere LeCroys, 3-4 
moderne Tektronix und oben genannten. Fuer meine Anwendung und 
Wuensche.. USB, Farbe, Speicher, 100MHz und feel/look wie Tektronix war 
der meine 1ste Wahl. Nix bereut.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben uns in der Firma mal spasseshalber das Reichelt-Gerät für 350€ 
gekauft und sind ziemlich überrascht was man für so wenig Geld bekommt ! 
Man kann es natürlich nicht mit den von uns normalerweise eingesetzen 
Geräten von Tektronix, Yokogawa und LeCroy vergleichen, doch besser als 
ein Handyscope fürs gleiche Geld ist es doch.

Ich kann dieses 40Mhz Gerät für den Hobbybereich generell empfehlen.

Autor: Joan P. (joan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joan P. schrieb:
> .. Das Display ist groeber als das eines Tektronix..
Ergaenzung.. verglichen mit den aktuellen Teks.. vor 5-7 Jahren hatte 
Tektronix auch nix anderes drin und um ne Ladekurve von nem Kondensator 
auszumessen oder 16MHz AVR Takte zu sehen reichts dicke.

Autor: David Böhm (daff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Demnach, was ich da jetzt so über die billigen Geräte gelesen habe, 
müsste ein solches für meine Anwendungsbereiche allemal reichen. Dank an 
all jene, die sich die Mühe gemacht haben und ein paar Zeilen 
geschrieben haben.
MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.