www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [S] Schaltregler für 24 Volt / 10 bis 15 mA


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer Spannung von 24 Volt beträgt die Stromaufnahme einer Schaltung 
10 mA bzw. 15 mA. Versorgt wird die Schaltung z. Z. mit einem 
LP2950-5.0. Mit welchem Schaltregler kann die Verlustleistung reduziert 
werden? Probiert habe ich den MC34063A, der aber eine relativ hohen 
Eigenverbrauch hat und eine hohe Induktivität erfordert.

: Verschoben durch Admin
Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TPS5430. Gibt´s auf Anfrage bei CSD-electronics. Induktivität 22µH. Bei 
10..15mA reicht da eine sehr kleine Bauform. Der Schaltregler arbeitet 
auf 500kHz.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe mal nach trifolium.de und dort bei einfache Sperrwandler oder
einfache geregelte Hochspannungsgeneratoren für kleine Leistungen.
Die Schaltungen haben eine oder zwei Transistoren und sind problemlos
auf deine 24V 15mA zu skalieren und das  bei einem guten Wirkungsgrad.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
22µH in einer Dimensionierung für 3A! Für kontinuierlichen Betrieb bei 
15mA wird auch dieser Regler eine andere Spule brauchen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd:

Die erforderliche Induktivität eines Schaltreglers steigt mit sinkendem 
Auslegungsstrom an. Trotzdem wird die Spule insgesamt kleiner, da sie 
für kleineren Strom ausgelegt werden kann.

Der MC34063A hat einen hohen Eigenverbrauch, aber die Spulen sind 
tendentiell kleiner als bei anderen Schaltreglern gleicher 
Arbeitsfrequenz. Grund: er wird anders als diese für diskontinuierlichen 
Betrieb ausgelegt, was zwar für Ripple und EMV nachteilig ist, aber eine 
geringere Induktivität erfordert.

Regler mit höherer Arbeitsfrequenz benötigen zwar eine kleinere Spule, 
aber ein 500KHz Regler wie der TPS5430 ist weitaus anspruchsvoller bei 
Komponentenauswahl und Layout.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LT1613 von Linear Techn. arbeitet bei 1,4 MHz und benötigt daher nur 
kleine Induktivität (ca. 10µF). Je nach Qualität der Bauelemente (L und 
C) ist ein recht hoher Wirkungsgrad erreichbar. Erhältlich z.B. bei 
Reichelt (http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=81516;PROVID=2402)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nur kleine Induktivität (ca. 10µF)
Jawoll.

Aber auch: Quiescent Current max 4.5mA
Der MC34064A hat 4mA.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht hier wahrscheinlich um 24V rein 5V raus, nicht andersrum, denn 
er will ja offenbar den Linearregler LP2950-5.0 ersetzen.

Der LT1613 ist aber ein Stepup-Regler.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten, Hinweise und Ratschläge.

Mittlerweile bin ich fündig geworden (siehe Link). Mit der Schaltung aus 
Bild 5 werde ich mich näher auseinandersetzen. Meine Idee ist die 
Spannung von 24 V auf 6 V zu wandeln und den LP2950 in der Schaltung zu 
lassen.

http://finder.conrad.de/tipps_tricks2/view/Artikel...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welch ein Aufwand, um 300mW zu sparen. Womöglich kommen die 24V noch aus 
einem Netzteil mit 5A?
Sofern es kein 'low power' Batteriebetrieb sein soll, würde ich beim 
Linearregler bleiben! (oder den LP2950 als selbstschwingenden Regler 
betreiben.)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Laststrom finde ich ebenfalls den Einsatz eines Schaltreglers 
für übertrieben. Macht nicht wirklich Sinn.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.