www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik High Power LED Driver


Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich wuerde gerne jeweils vier 3W high Power LEDs uber einen 
Mikrocontroller ein-bzw. ausschalten. Anzumerken waere, dass NIE alle 
vier LEDs gleichzeitig leuchten sollen, sondern immer nur eine einzeln. 
Da das ganze ein Low-Budget Projekt ist, wuerde ich gerne nur einen High 
Power LED Driver verwenden.

Anbei die Schaltung die ich mir ueberlegt habe. Wuerde das so 
funktionieren?

vielen dank im voraus!
/j

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das denn für ein LED-Driver sein (Specs)?

Schau mal, welche Spannung die LEDs benötigen. Eventuell fehlen da noch 
ein paar Widerstände.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der LED-Treiber (Konstantstromquelle, nehme ich an) kein Problem 
damit hat ohne Last zu laufen (=> Datenblatt), geht das so.

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Transistor ist denkbar ungünstig, über ihm fallen im 
durchgeschalteten Zustand 1V ab,  macht 750mW Verlustleistung = 
Transistor tot.
Nimm besser einen Mosfet z. B. IRLM2502

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was soll das denn für ein LED-Driver sein (Specs)?

Das ist ein pre-fabbed Teil mit 2Pins fuer den Eingang und 2Pins 
Ausgang. Anbei das Datenblatt!

Vielen Dank fuer eure rasche Reaktion!
/j

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nimm besser einen Mosfet z. B. IRLM2502

Den konnte ich nur in SMD Bauform finden. Waere der FQP4N90 auch 
kompatibel? Specs.: MOSFET, N, TO-220, 4.2A, 10V

/j

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Julia,

> Anbei die Schaltung die ich mir ueberlegt habe. Wuerde das so
> funktionieren?

ohne Widerstand würde ich das nicht machen und nimm lieber PNP 
Transistor, bzw. äquivalent FETs, sowie es in den Artikeln vielfach hier 
im Forum beschrieben und diskutiert wurde.

Michael

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der hat UDS 900V (um Gottes willen :)
daher auch einen relativ hohen RDS ON von über 3Ohm

du brauchst einen Mosfet mit UDS von max 30V, dafür aber einen kleinen 
RDS ON von < 500mOhm.
Ausserdem muss er bei 5V UGS schon voll durchschalten können.

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der sieht doch verwendbar aus lt. deinen angaben, oder?

http://at.farnell.com/sanyo/2sk4043ls/mosfet-n-kan...

/j

Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für solche schaltaufgaben nutze ich meist den IRLU2905

Datenblatt anbei.

Autor: olol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der NTD4815N-35G tut es ebensogut und kostet nicht soviel. Ausserdem 
erhält man den auch als einzelstück und muss nicht gleich 1000 kaufen. 
Der IRLU2905 geht auch, kostet meiner Meinung nach zu viel für diese 
Anwendung, könnte aber bei knapper Versorgungsspannung (z.B. 
Batteriebetrieb) sehr nützlich sein.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chinaregler mit miesem Wirkungsgrad, warum kauft man denn sowas und wie 
viel verlangen die für den Müll?

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Chinaregler mit miesem Wirkungsgrad, warum kauft man denn sowas und wie
> viel verlangen die für den Müll?

gekauft ueber ebay. 5 euro.

/j

Autor: olol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich gerade wie das Teil denn funktionieren soll?!
Bis auf die 2 Dioden hat es keine weiteren Halbleiter darauf, oder ist 
auf der Rückseite noch was verbaut?

Autor: Matthias Becher (matthias882)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+ 19% Einfuhrumsatzsteuer

Meine Lieferungen von Sure schnappt sich meistens der Zoll weg :-(

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

nach weiterer recherche bin ich nun zu folgender loesung gekommen. der 
led driver hat einen enable pin, welchen ich ueber den mikrocontroller 
ein- bzw. ausschalten (PB4). im c-programm wird nun erst der mosfet 
geschalten (PB0) und dann der enable pin gesetzt. sieht ca. so aus:
for(;;) { 
  PORTD|= _BV(PB0);       // switch LED/MOSFET on
  PORTB|= _BV(PB4);       // enable LED driver
  delay_ms(100);          // wait 100ms 
  PORTB &= _BV(PB4);      // disable LED driver
  PORTD &= ~_BV(PB0);     // switch LED/MOSFET off
  delay_ms(100);          // wait 100ms
}

schaltung im anhang. ich wuerde gerne folgenden mosfet verwenden: 5A, 
Ugs 2.5V, Rds 100mOhm (TOSHIBA - 2SK4017(Q) 
(http://nl.farnell.com/jsp/search/productdetail.jsp...)

koennte das klappen? leider habe ich die bauteile noch nicht, ansonsten 
haette ich es bereits probiert :P

/j

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast im Schaltplan P-Kanal Fets eingezeichnet!

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du hast im Schaltplan P-Kanal Fets eingezeichnet!

sorry, es waren natuerlich N-Kanal gemeint!

/j

Autor: Yago Shep (yago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestellst du aus den Niederlanden?
Ansonsten ja, mit diesem funzt es.

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bestellst du aus den Niederlanden?

ja! lieferadresse ist NL :)

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

nur der ordnung halber, anbei der korrigierte schaltplan samt mcu und 
n-channel mosfets! hoffe es kann jmd. behilflich sein!

/j

Autor: julia kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich frage mich gerade wie das Teil denn funktionieren soll?!
> Bis auf die 2 Dioden hat es keine weiteren Halbleiter darauf, oder ist
> auf der Rückseite noch was verbaut?

Ja, auf der Rueckseite sind noch einige Bauteile mitsamt IC

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so eine Frage: Der LED Driver kann 700mA liefern, das macht bei 
9V etwa 6,3 Watt.
Und damit kann man 8 Stück 3 Watt LEDs ansteuern?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest dem µC auch noch ein paar Abblockkondensatoren spendieren.

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur mal so eine Frage: Der LED Driver kann 700mA liefern, das macht bei
> 9V etwa 6,3 Watt.

Vielleicht mal den ganzen Thread lesen?

> Anzumerken waere, dass NIE alle vier LEDs gleichzeitig leuchten sollen,
> sondern immer nur eine einzeln.

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da das ganze ein Low-Budget Projekt ist, wuerde ich gerne nur einen High
>Power LED Driver verwenden.

Falls dein yC PWM & ADC hat, kannst du dir mit einem eigenbau Step-Down 
den "LED-Treiber" sparen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.