www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pneumatischer Schalter? Lebensdauer usw


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man das Datenblatt eines Schalters anschaut steht dort oft Life 
Cicle = 50000. Heisst das, das der Hersteller nur 50000 mal Schalten 
garantiert (im Rahmen der zulaessigen Betriebsparameter)?
Was passiert wenn man sehr stark unter den zulaessigen 
Betreibsparametern liegt? Strom / Spannung. Erhoeht sich dann 
automatisch der Life Cicle?

Und wie sieht das mit einem Druckschalter aus. Denke da ist eine Membran 
drin... Habe zu der Lebensdauer der Mebran ueberhaupt nichts gefunden...

Hat da jemand eine Idee? Waere es nicht besser einen Drucksensor zu 
verwenden, der mittels Halbleiter den Druck misst und es dabei keine 
mechanische Teile gibt. Ich brauche so ca. 20 Jahre Lebensdauer und 1 
Mio x schalten.

Gruesse

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn Du die elektrischen Werte nicht bis zur Hälfte ausreizen 
wirst, könnte die Lebensdauer je nach Aufbau, Schmutz und Kondenswasser 
auch schlechter oder besser sein. Nützlich scheint mir eher die Frage 
nach Referenzobjekten.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal.. Der Schalter sitzt um genau zu sein in einem 
pneumatischen Druckschalter. Das Ganze sitzt in einem Bus und 
kontrolliert sozusagen die pneumatische Tuer. Der Schaltkontakt ist 
Silber und fuer eine Stromstaerke zwischen 0.1A und 6A spezifiziert bei 
12V bis 240V. Wir hingegen betreiben den Schalter nur bei 3.3V und 
3.3mA.

Der Eingnag unsers Boardcommputers stellt relativ haeufig fest das die 
Tuer noch auf ist, obwohl die Tuer in wirklichkeit zu ist.

Wenn Tuer zu = Schalter geschlossen = Optocoupler LED on und eben 
umgekehrt... Argggg...

Denke daruber nach das mal im Labor aufzubauen und ein paar Dauerlaeufe 
zu machen...

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich probieren Goldkontakte zu nehmen, da Silber oxydierd und 
über den Strom beim Schalten wieder frei brennt. Wenn schwach bestromte 
Schalter verwendet werden (Telefonrelais), wird mit Gold gearbeitet.
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.