www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erstes Platinen Layout


Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wolte mal fragen ob das Layout so ok ist und ich es zum LP 
Hersteller senden kann ;) habe den Schaltplan mit drangehängt.


mfg Tobias G

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das layout geht nur im schaltplan sind einige fehler...
zB haste VCC auf deinen 3.3V, abblockkondensatoren fehlen an sämtlichen 
vcc leitungen, der 7805 hat keine reverse diode....etc...

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie bekommst du R4 unter den ENC?

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das layout geht ...

nicht wirklich...

Autor: Yago Shep (yago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ziemlich viele Vias weglassen, wie z.B. die bei R6. Da kannst 
du gleich auf der Topseite vom pad weggehen und brauchst nicht extra ein 
Via zu machen. Dasselbe bei R5, R7, Pin 7 des Mega32, etc... geh das am 
besten nochmals durch.
Dann Pin 4 des Ethernetsteckers kannst du auch anders verbinden. Führe 
die Leitung unter den Widerständen durch und verbinde ihn mit dem 3. 
Wid. von unten am linken Bein. Somit hast du auch diesen rechten Winkel 
weg.
Dann würde ich noch C5 mit C3 tauschen, so kannst du dann C1+2 ein 
bisschen runter nehmen.

Edit: Achso stell lieber C5 hochkant und C3 daneben. Und deine Vcc 
leitungen solltest du vielleicht nochmal überdenken.

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den ENC so nah wie möglich an die Ethernet-Buchse und zwar so, dass die 
Pins für Ethernet in Richtung Buchse zeigen. Die Verbindungen dort so 
kurz wie möglich und nah beisammen.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan:
-D2 ist falsch gepolt und beim 7805 könnte man auch eine Diode
(richtig gepolt versteht sich) platzieren.
-Der 220µF Kondensator könnte etwas gering sein. 470µF oder höher würde
ich in Erwägung ziehen. Faustformel:pro mA Laststrom ~1µF.
-Die Beschaltung des LM317 scheint mir unvollständig. Da fehlt ein
Widerstand vom Ausgang zum anderen Widerstand, so das das einen 
Spannungsteiler ergibt, sofern ich mich nicht irre. Siehe Datasheet.
-Ich würde allerdings lieber einen Spannungsregler nehmen der die 3,8V
fertig anbietet. Gibts da keinen?
-Der 47µF-Kondensator braucht da auch nicht hin bei der 
Standardschaltung.
-Die beiden unvollständig gezeichneten(Kathode fehlt) antiparallelen 
Dioden in Schaltbildmitte scheinen mir fragwürdig.
-Wie sollen die denn funktionieren ohne Negativspg.?
-Zur Außenwelt ist es nicht verkehrt kleine Widerstände in den
Signalleitungen vorzusehen, vor allem bei Inputs.

Layout:
-Ist die Platine freischwebend oder sind die Befestigungsbohrungen
nur vergessen worden?
-Für die Produktion ist ein wenig sinnvoller Text auf beiden Seite
zuweilen recht nützlich, L-Seite,B-Seite, würde schon reichen.

Ansonsten ganz nett geworden.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

-D2 ist falsch gepolt und beim 7805 könnte man auch eine Diode
(richtig gepolt versteht sich) platzieren.

Habe den 7805 noch eine spendiert.

-Der 220µF Kondensator könnte etwas gering sein. 470µF oder höher würde
ich in Erwägung ziehen. Faustformel:pro mA Laststrom ~1µF.

Habe das ganze noch erweitert in den 4XX Bereich 220uF waren wirklich 
etwas wenig aber wär noch einigermaßen gegangen.

-Die Beschaltung des LM317 scheint mir unvollständig. Da fehlt ein
Widerstand vom Ausgang zum anderen Widerstand, so das das einen
Spannungsteiler ergibt, sofern ich mich nicht irre. Siehe Datasheet.
-Ich würde allerdings lieber einen Spannungsregler nehmen der die 3,8V
fertig anbietet. Gibts da keinen?

Ja ich such zurzeit einen der das Liefert würde auch etwas Platz sparen 
auf dem Layout leider erst einen in smd gefunden.

-Der 47µF-Kondensator braucht da auch nicht hin bei der
Standardschaltung.

Der war nochmal zur Stabilisierung gedacht

-Die beiden unvollständig gezeichneten(Kathode fehlt) antiparallelen
Dioden in Schaltbildmitte scheinen mir fragwürdig.

Das was du meinst sind nur die Leds von der Ethernet Buchse.(Hoffe das 
du die meintest)

Layout:
-Ist die Platine freischwebend oder sind die Befestigungsbohrungen
nur vergessen worden?

Zurzeit will ich das ganze erst testen. Da ich leider noch keine eagle 
nonp Version habe kann ich das ganze noch nicht so ausreizen wie ich es 
eigentlich wolte.

-Für die Produktion ist ein wenig sinnvoller Text auf beiden Seite
zuweilen recht nützlich, L-Seite,B-Seite, würde schon reichen.

Stimmt hatte ich ganz vergessen:)

-Ansonsten ganz nett geworden.

Danke;)

mfg Tobias G

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du 5V über eine Diode auf einen 7805 gibst, kommt am Ende nicht 5V 
raus, da hast du einmal nur 4,3V am Eingang vom 7805 und dahinter nur 
2,9V höchstens. Route mal mehr auf dem TOP-Layer, dann kannst du dir 
manch krumme Leiterbahn sparen. ich denke mal, das Layout kannst du mit 
5 Vias machen. Nutz die Lötpads der bedrahteten bauteile als Via.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Kevin K

Wieso solte ich 5v auf einen 7805 geben wobei der min 7v braucht um 5v 
draus zu machen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du links von D1 +5V anlegst, dann ist es eben so, wie Kevin K. 
schreibt.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso jetzt verstehe ich ;) solte nur ein Übergangssymbol sein ich werde 
das noch abändern.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...gibt ja auch nur für alle möglichen Spannungen das passende Symbol...

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar, mir war das auch nicht wirklich bewusst habs jetzt abgeändert.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell mal den aktuellen Schaltplan und das Layout ein damit man sehen 
kann
ob alles verstanden wurde.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI, hier nochmal kleines Update.

Was ich noch machen will etwas mehr auf Top Routen.
Die Beschaltung des LM317 is so ok.
Das Problem mit den Widerständen der Platz wird knapp so langsam.
Top / Bottom Beschriftungen für den LPH hinzugefügt.
Wolte das ganze absichtlich nicht in smd machen!

Autor: Yago Shep (yago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön die vielen Vias und der spitze Winkel rechts von R9...und der R4 
ist wohl in U1 integriert? Wusst ich gar nicht das man das auch kann...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> R4 ist wohl in U1 integriert? Wusst ich gar nicht das man das auch kann...

So lernt jeder was dazu...

Wie man auf dem gerenderten Bildchen erkennen kann ist der IC gesockelt 
und da passt locker ein Widerstand drunter.

Autor: Torsten Schwalm (torstensc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe mal davon aus, dass du eine Ethernet-Buchse mit
Übertrager nutzt? Geht aus dem Schaltplan nämlich nicht
hervor. Ansonsten würde er fehlen.

Torsten

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Via unter der Netzwerkbuchse würde ich nach rechts unter R10(?) 
schieben.

Ich vermute, dass er IC-Sockel einsetzt - dann kann das mit der 
Widerstand darunter funktionieren (wenn es keinen Mittelsteg gibt).

Ggf. noch ein Baudratenquarz anstelle der 16 MHz verwenden - das freut 
die serielle Schnittstelle.

Ob dir die Padgröße reicht hängt von deiner Fingerfertigkeit ab (und dem 
verfügbaren Platz, ich weiß :( ).

>Schön die vielen Vias ...
Ich sehe da nicht allzu viel Einsparpotenzial ...
ISP Pin2 kann zwei mal durch die Pinreihe des Mega32 geroutet werden.

Du könntest dir auch überlegen die Bauteile mit dem Toplayer direkt zu 
verlöten - so wie bei der Route von IC3 to D2 - das spart eine Menge 
Vias ein, ist aber ggf. schwieriger.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiterbahn rechts oben an JP2 kannst du durch SV1 führen. Das spart 
die Vias unter R2.

R6 kann weiter nach rechts und als Brücke die Top-Layer-Route unter C19 
vermeiden. Die zweite Top-Layer-Route kann entfallen, wenn man sie nach 
links aus dem ENC rausführt.

>Schön die vielen Vias ...
Hast recht, da geht doch noch was ;)

Je nachdem wie groß die Not mit dem Platz ist, kannst du auch vertikale 
Bauweisen in Betracht ziehen.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Zu Torsten / Ja ich benutze eine mit eingebauten 1:1 Übertrager 
(Magjack)

Zu Kai /
Ja ich benutze IC Sockel, ist halt praktisch kann man noch was drunter 
packen :)

Wegen den Vias im Endeffekt ist es ja eigentlich egal wieviele es sind 
da das ganze ja sowieso 2lagig wird.Und ich wolte nicht mit Drahtbrücken 
arbeiten.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dreh den ENC um 180°, damit die jetzt rechts liegenden Kontakte in 
Richtung LAN-Übertrager viel kürzer werden.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI, warum wo liegt das Problem sind so schon kurz ich kann ihn nicht so 
einfach drehen müsste ich das halbe Layout ändern da dann die Lcd 
Anschlusspins usw nicht mehr passen. Gibt es so starke Störungen wenn 
das ganze 2cm länger is?

Autor: Yago Shep (yago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R6 und R7 (ganz links auf der Platine) sind nur 2 der vielen Vias die 
unnötig sind. Wenn er direkt vom Pad auf der Topseite wegfahren würde, 
bräuchte er diese nicht. Und die Platine bleibt auch Doppelseitig, 
niemand erwartete etwas anderes und von Drahtbrücken wurde bislang auch 
nicht gesprochen.

Er hat auch gefragt was man verbessern kann, aber wenn er das gekonnt 
ignoriert...

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dreh den ENC um 180°, damit die jetzt rechts liegenden Kontakte in
> Richtung LAN-Übertrager viel kürzer werden.

Das hab ich ihm schon gestern gesagt. Aber er hört ja nicht.

Les dir mal das Datenblatt durch.

Löse dich doch mal von deiner Angewohnheit einseitige Leiterplatten mit 
Brücken zu layouten. Da du die Leiterplatte professionell herstellen 
lassen willst, sind alle Bohrungen/Pads durchkontaktiert. Das heißt, du 
kannst auf jeder Seite direkt vom Pad aus routen.

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> müsste ich das halbe Layout ändern..

Das solltest du machen und erst mal die Bauteile vernünftig 
positionieren.

Für die Bürdekondensatoren bei den Quarzen solltest du Rastermaß 2,54 
vorsehen, es sei denn du willst 500V-Typen verbauen.

Autor: Tobias G. (zer0q12)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich werde morgen das Layout nochmal komplett neu machen und auch mehr 
auf Top Routen den Enc näher ransetzen usw..

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch versuchen, möglichst einseitig auszukommen und die paar 
Top-leitungen die übrig sind dann als Drahtbrücken ausführen. Wenn du 
selbst ätzt wirds dadurch leichter, wenn du ätzen lässt billiger.
Allerdings sollten die verbleibenden Brücken dann auch gerade sein und 
nicht in 5 Kurven quer über die Platine gehen. Könnte auch sein, dass 
man es nicht vernünftig hinbekommt, aber eine Überlegung ists allemal 
wert.

Sebastian

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum kaufst du dir nicht das Pollin Board? Billiger wirds mit deiner 
selfmade Methode nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.