www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ermitteln der Regelstrecke bei zwei variabeln Eingangsgrößen


Autor: pette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe als Reglestrecke einen DCDC-Hochsetzer.
Ich möchte um die perfekten Regeleinstellungen für meinen PI-Regler zu 
ermitteln das ganze mit Matlab simmulieren.

Wie kann ich den DCDC als System beschreiben bzw. die Übertragungsfkt. 
bestimmen? Das Problem ist, dass ich zwei variable Eingangsgrößen habe.
Zum einen den Duty-Cycle und zum anderen die Eingangsspannung.
Der DCDC Wandler wird mit einem dsp angesteuert.

wäre toll wenn mir jemand helfen könnte

Autor: pette (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe euch noch ein Bild fürs bessere Verständnis angehängt, damit 
ihr wisst um was für eine schaltung es sich handelt.

Leider kann ich die sprungfunktion nicht ermitteln, da ja der schalter 
dann auf masse liegt.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Pette,

Du könntest den Ansatz verfolgen, dass du im ersten Schritt die 
Induktivität aufladen lässt und dann mit einer Anfangsbedingung wenn der 
Schalter sich ausschaltet weiter rechnen.
Im Laplace bereich geht das relativ einfach. für die spule wäre das 
einfach eine Spannungsquelle mit der Spannung L*i(0).
Danach übertragungs funktion aufstellen.
das wäre deine Übertragungsfunktion während der schalter geöffnet ist.
für den geschlossenen Zustand kennst du sie ja (nur der c am ausgang).

Für die simulation müsstest du also mit dem Duty-Cycle zwischen den 
beiden funktionen hin und her schalten.

Bin jedoch auch kein regelungstechnik oder simulationspezialist. Und ob 
das der richtige ansatz ist weis ich nicht. Das wäre meine erste idee 
dazu gewesen.

wenn ich fragen darf: Bist du eigentlich weiblich oder männlich?
hatte noch nie den spitznamen pette....

Gruß Peter

Autor: pette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mh...ok.
aber müsste ich dann nicht auch noch die anfangsbedingungen des 
kondensators berücksichtigen?

PS: bin weiblich. und mein voller name. ist ein kroatischer oder 
spanischer, weis ich ehrlich gesagt gar nicht genau.

das umschalten der Regelstrecke wäre ja mit simulink kein problem.
ich stell mir die frage wie ich die anfangswerte integrier. könnte 
ziemlich komplex werden. vorallem weil sich die anfangsbedingungen ja 
mit der zeit ändern (wie bei dem C...zuerst null und dann lädt er sich 
über mehrere takte auf bis zu gewünschten spannung)

aber ich werds mal probieren, wenn sonst niemand einen besseren 
vorschlag hat

gruß
pette

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pette,

Natürlich müsstest du den C berücksichtigen, sobald er einmal aufgeladen 
wurde.
Die Initialisierungswerter, bzw. Startbedingungen kannst du mit Memory 
blocks simulieren. Diesen kann man Anfangsbedingungen zuweisen.

Im Internet habe ich aber noch eine andere Methode gefunden, jedoch habe 
ich Sie selbst noch nie angewendet.

Sie nennt sich "State Space Averaging" (Mittlungsverfahren)...gibs mal 
in google ein.

grüße

Peter

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke du musst das anders Betrachten. Es ist zwar richtig
das du mit der PWM die Ausgangsspannung einstellst, aber
das duerfte deutlich schneller geschehen als deine eigentliche
Regelung laeuft. Damit ist deine PWM nichts anderes als eine
einstellbare Spannungsquelle.

Wenn du in die Groessenordnung kommst wo deine Regelung so schnell wie 
die PWM wird, dann wird das System IMHO nur schwer vorhersagbar.

Olaf

Autor: pette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich eine strecke 2. ordnung am ausgang angeschlossen hab?

Und außerdem muss ich erst noch die optimalen Reglereinstellungen 
trefen. Damit ich diese treffen kann sollte ich erst eine Matlab 
simulation machen, mit Regler und Regelstrecke. Später dann im Einsatz, 
wenn der Regler optimiert ist kann ich sicher ihn als Spannungsquelle 
ansehen.
Mir geht es erst mal um die Regelparametrierung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.