www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzgerät aufdrehen bremst max. 5V


Autor: missG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,

Habe ein defekten DigiBilderrahmen erhalten Und kein Adapter dafür. 
Deshlab habe es an ein Netzgerät angeschlossen um einige Messungen 
durchzuführen.

Das Teil braucht 12V, wenn ich allerdings die Spannung aufdrehe, bleibt 
die Anzeige bei 5V stehen. Das Netzgerät funktioniert an sich 100%, da 
ich es mit anderen Geräten getestet habe.

Ich denke mal es liegt am Bilderrahmen, hat jemand ne Idee was defekt 
sein könnte?


lg
MissG

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Teil braucht 12V
Und wieviel Strom?

Autor: Marco L. (lehmi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
missG schrieb:
> Hallo Allerseits,
>

Hallo,


> Habe ein defekten DigiBilderrahmen erhalten Und kein Adapter dafür.
> Deshlab habe es an ein Netzgerät angeschlossen um einige Messungen
> durchzuführen.
>
> Das Teil braucht 12V, wenn ich allerdings die Spannung aufdrehe, bleibt
> die Anzeige bei 5V stehen. Das Netzgerät funktioniert an sich 100%, da
> ich es mit anderen Geräten getestet habe.

welche Anzeige bleibt bei 5V stehen? Ist es ein Labornetzteil? Dann mal 
vorsichtig an der Strombegrenzung drehen.

>
> Ich denke mal es liegt am Bilderrahmen, hat jemand ne Idee was defekt
> sein könnte?

Die Eingangsschaltung, Spannungsregler, Kondensator und viele andere 
kleine Dinge. Mach mal nach dem ersten Tip ein Foto von der Platine des 
Bilderrahmens, vielleicht kann man etwas (verschmortes) erkennen.

>
>
> lg
> MissG

Autor: E. Grass (grasshuepf)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die antworten. Ja es ist ein Labornetzteil.
Das gerätr braucht 12V, und 0,6A

Wenn ich den Spannungswert auf 12V drehen möchte bleibt er bei 5V 
stehen. Erst ab 0,8A dreht der auf 12V.

Habe das Bild beigefügt. Woran könnte es denn liegen?
GEschmorene bauteile habe ich nicht entdeckt gehabt.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Erst ab 0,8A dreht der auf 12V.
Das ist noch im Rahmen der Ablesegenauigkeit...

> Woran könnte es denn liegen?
Da kann nicht viel kaputt sein. Es ist ja nicht viel drauf.  :-/

> GEschmorene bauteile habe ich nicht entdeckt gehabt.
Finger auf die Bauteile. Wird etwas warm?

Was geht denn nicht? Kommt überhaupt ein Bild?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E. Grass schrieb:
> Wenn ich den Spannungswert auf 12V drehen möchte bleibt er bei 5V
> stehen. Erst ab 0,8A dreht der auf 12V.

Heutzutage haben viele Geräte nen Schaltregler.

D.h. der Anlaufstrom kann deutlich höher sein und die Stromaufnahme 
sinkt dann bei steigender Spannung.


Peter

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde darauf tippen dass ab 5V über den Schaltregler links unten der 
Prozessor genügend Spannung bekommt um zu arbeitet und dieser den CCFL 
Inverter einschaltet.
Rund 10W könnten durchaus hinkommen, die Hälfte geht vermutlich in den 
CCFL Inverter + CCFL Röhre.

PS: Für was braucht ein Bilderrahmen Dolby Digital?

Autor: E. Grass (grasshuepf)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das einzige Bauteil welches warum wird ist im Bild rot markiert. Dann 
habe ich in den Punkten 1-3 die Spannungengemessen.

Beim Adapter habe ich 12V eingestellt und für

1. ca 14,5V
2. ca 2,7V
3. ca 2,7V

erhalten.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das einzige Bauteil welches warum wird ist im Bild rot markiert.
Das ist eine Polyfuse. Offenbar löst die aus.

> Beim Adapter habe ich 12V eingestellt und für
> 1. ca 14,5V
Woher kommen die 14,5V?
Miss mal dein Netzteil nach...  :-o

Welche Spannungen hast du, wenn du das Display und den Inverter 
absteckst?

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yep, den inverter mal abziehen, die dinger gehen gerne mal kaputt.

Autor: E. Grass (grasshuepf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Werte erfolgten nach dem Abstecken. Eingangsspannung ist 16V.

Habe das Netzteil jetzt auf 9V eingestelt unf hatte am ausgang 12,..V

1.11V
2. und 3. 2,7V

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immer noch eine zu hohe stromaufnahme?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.