www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-Midi Interface


Autor: Christian E. (einwang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich plane mir demnächst einen einfachen MIDI-Controller mit ein paar
Knöpfen und Schiebereglern selber zu bauen.

Damit ich diesen Controller dann an meinen Laptop anschliessen kann,
benötige ich eine Art USB-Midi-Interface.
Was ich damit meine, ist ein einfacher "umwandler" den ich via Atmega8
über MIDI ansprechen kann, und der mir dann die Signale ins USB-Midi
protokoll übersetzt und per USB an den Laptop schickt, damit ich den
Controller dann in meinem DJ-Programm verwenden kann.

Weiss jemand eine Anleitung, nach der ich mir soein Interface bauen
kann?

freue mich auf Antworten,

einwang

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas kann man kaufen, kostet kaum mehr als 30 EUR. Zum Beispiel ein EMU 
XMIDI 1x1. Braucht unter Win2000 und XP keine Treiber.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar PIC - aber genial. Habe schon ein paar Module nachgebaut und 
die kann ich nur empfehlen!

http://www.ucapps.de/

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian E. (einwang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ucapps.de/mbhp_usb_gm5.html

der sieht ganz gut aus, nur habe ich nicht ganz kapiert, wie ich mir nun 
diesen GM5-Chip und das PCB bestellen kann.
Kann mir vllt jemand erklären, wie das funktioniert?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollstest Du Dir lieber ein sofort lieferbares MIDI-Interface 
kaufen, das spart Dir Ärger und Kosten und Du hast es übermorgen.
http://www.thomann.de/de/emu_xmidi_1x1.htm

Autor: Christian E. (einwang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das werd ich wohl dann auch mal machen. Vielen Dank für eure 
Hilfe, man kann ja nicht alles selber bauen. :-)

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt für den AT90USBKey eine Midi-Applicationnote, das ist einfach 
und nicht teuer.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß sich nicht unnötig mehr Fehlerquellen in´s Boot holen, als 
unbedingt nötig. Wenn man den MIDI-Controller schon selber baut und nach 
eigenen Wünschen konfigurieren möchte,muß man sich nicht mit der Seite 
belasten, die "nur" dafür zuständig ist, die Daten in den Rechner zu 
transferieren. Bei den EMU-Interfaces kann man davon ausgehen, daß die 
Schnittstelle zum Rechner 100%ig funktioniert und kann die Fehler am 
Selbstbau suchen. Wenn man nicht mal weiß, ob die Daten im Rechner 
überhaupt ankommen, ist man schnell am verzweifeln, da man 2 offene 
Baustellen hat.

Autor: Hans Mayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim At90USBKey würde man ja nicht midi to usb wandeln sondern im 
controller direkt je nach eingangssignalen von den pedalen die daten 
verschicken. Entsprechenden Code gibt es schon fertig, der auf den 
eingebauten joystick reagiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.