www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 220V Lüfter über Temp regeln?


Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mir in mein Schweißgerät(Trafo) einen Lüfter einbauen da
dieser im Sommer ständig abschaltet. Hab das ganze auch schon da und er
liefert genug Luft um aber den Geräuschpegel etwas niedriger zu halten
möchte ich das ganze Temperaturabhängig machen müsste nicht linear sein
1 oder 2 Stufen wären auch schon hilfreich.

Ich habe aber keine Ahnung womit ich das ganze bei Wechselstrom mache.
Am liebsten würde ich nen NTC nehmen aber der Lüfter zieht bei 220V
0,125A also fast 30 Watt. Ich möchte da auch nicht viel
Schaltungsaufwand betrieben, fällt jemanden vielleicht ne leichte
Möglichkeit ein das schnell zu bewerkstelligen?
Meint ihr das ne Diode helfen würde damit der Lüfter nur eine Welle der
Wechselspannung abbekommt um dann nur noch mit 50% zu laufen, weil das
fast ausreichen würde.

Autor: Walter B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spaltpolmotor? Käfigkäufer? Universalmotor?

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, was es alles so für Motoren gibt :-)

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist dieser Lüfter von Reichelt. Was das jetzt genau ist weiß ich
auch nicht.

http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=10QCV-0tS4A...

Autor: AxelR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,
nimm einen (alten) Dimmer von der Deckenleuchte, den Schieber (sry. das
Schiebepoti) ersetzt Du durch den TNC, geht vielleicht, fliesst ja
(fast) nichts.

Ich schreibe das nur, um die Diskussion anzukurbeln... Phasenan- oder
abschnitt, Nulldurchgang etc.
Oder schalte einfach einen 1µF/630V FoilenKondensator in Reihe.
hat mein Opa an seinem Lötkolben drann gehabt.

Grüße
Axel

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab das ganze einfach so eingebaut, ist eigentlich in Ordnung im
Gehäuse hört man das Ding fast nicht mehr obwohl es eine riesen
Luftmasse da druchjagt. Habe mal Spaßhalber 20 dünne Elektroden(damits
schneller geht) mit dem höchsten Strom verschweißt das Gerät schaltet
nicht mehr ab und wird auch nicht mehr heiß es erreicht so ca. 40°.

Trotzdem danke an alle die geholfn haben.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na siehste, manchmal gehts auch ohne Atmel...

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe heute das Schweißgerät eingeschaltet und dabei ist die Sicherung
rausgeflogen. Kann es sein das der Lüfter nen Kondensator parallel
benötigt. Ist sonst noch nie passiert, es war auf der niedrigsten
Stromstufe und es ist beim einschalten des Netzschalters passiert nicht
beim Schweißbeginn. Kann sich das jemand erklären? Der Lüfter zieht
nämlich nur 125mA bei 220V.

Autor: Thomas Oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eigentlich ein neues Thema, mache deswegen nen neuen Thread mit
entsprechenden Betreff auf.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube nich das es am Lüfter liegt, vieleicht haste was verpiftelt?

Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.