www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umkehrfunktion für Messbrücke


Autor: Xylinx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich steh gerade etwas auf der Leitung, vielleicht kann mir ja jemand 
helfen.
Eine Messbrücke hat ja die Funktion:

Ubr = U0 * ( (Rx / (Rx + R1)) - (R2 / (R2 + R3)))

Wobei:
Ubr = Brückenspannung
U0 = Versorgungsspannung
R1, R2 und R3 = feste Widerstände
Rx = Variabler Widerstand

Ich möchte die Funktion nun nach Rx umstellen, so dass ich
Ubr angebe und den Wiederstand erhalte. Hat dafür jemand die Lösung.

Danke schonmal!

Gruß Xylinx

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rx = (R1*(Ubr+1))/(U0-Ubr-1)

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich biete:

      R1(Ubr/Uo + R2/(R2+R3))
Rx = ------------------------
      1 - Ubr/Uo + R2/(R2+R3)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Vorschlag:
        R2·U0 + (R2 + R3)·Ubr
Rx = R1·—————————————————————
        R3·U0 - (R2 + R3)·Ubr

So, jetzt hast du drei Antworten und drei verschiedene Lösungen ;-)

Welche ist nun richtig? Oder sind vielleicht alle drei falsch?

Selber rechnen macht klug!

Was ist denn daran so schwer, die obige Gleichung nach Rx aufzulösen?
Einfach die Gleichung mit (Rx+R1)·(R2+R3) multiplizieren, damit die
Nenner verschwinden, dann ausmultiplizieren, alle Summanden mit Rx auf
die linke, alle anderen auf die rechte Seite Seite der Gleichung
schieben, Rx ausklammern und Gleichung durch den Klammerausdruck
dividieren. Das ist alles.

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lööl der arme Kerl ;-)

Ich hab mal in meine Gleichung und die ursprüngliche spasseshalber ein 
paar Zahlen eigesetzt und die Gegenprobe gemacht..

scheint zu stimmen...

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

hehe und jetzt weiss ich, wie LaTeX geht ;-) Aber nachrechnen musst es 
selber.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schrotty:

Bei deiner Rechnung hat sich ein kleiner Vorzeichenfehler
eingeschlichen.

Diese Zeile stimmt noch:

In der nächsten Zeile war das Vorzeichen vor dem letzten R2/(R2+R3)
falsch. So ist es richtig:

Das Ergebnis lautet also

Das stimmt dann auch mit meinem Lösungsvorschlag oben überein :)

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich biete:

Rx=-(R1*(R2*(U0+Ubr)+Ubr*R3))/(Ubr*R2-(U0-Ubr)*R3)

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@yalu

mist du hast recht. Zum Glück sind wir nicht in der Schule, das gäb 
gleich wieder nen Punkt Abzug ;-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrotty schrieb:

> mist du hast recht. Zum Glück sind wir nicht in der Schule, das gäb
> gleich wieder nen Punkt Abzug ;-)

Wahrscheinlich warst du so sehr durch die unglaublichen Fähigkeiten von
LaTeX geblendet, dass du den Fehler glatt übersehen hast ;-)

Das Ergebnis von Marc Meise scheint übrigens ebenfalls zu stimmen.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß einer wie man das Wolfram Alpha beibringt?

solve(Ubr = U0 * ( (Rx / (Rx + R1)) - (R2 / (R2 + R3))) ),Rx)

-> 
http://www67.wolframalpha.com/input/?i=solve+%28Ub...

Geht nicht

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.