www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik e-ink, OLED oder anderes stromsparendes Display


Autor: Holger H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich such für eine Anwendung ein Display zur Darstellung von Werten.
Ob es unbedingt ein grafisches Display sein muss, möchte ich noch offen 
lassen. Eine Darstellung in sw ist ausreichend.

Mir kam ein e-ink in den Sinn, da dies wohl nur Strom verbraucht, wenn 
sich der Anzeigewert ändert. Das würde den Batteriebetrieb meines 
Projektes ermöglichen.

Vielleicht habt Ihr hierzu eine Idee

Abmessungen ca. 50hx30b (mm) +- ein paar cm

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=A5381...

Sehr stromsparend. Kann problemlos einen bool-Wert darstellen und passt 
auf die gewuenschte Flaeche.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL.

Naja, wie stromsparend soll es denn sein? Einfache LCDs bekommst du bei 
Pollin hinterher geschmissen. Der Verbrauch liegt zwischen 0.5-15 mA, 
auch für Grafikdisplays (ohne Hintergrundbeleuchtung). Was meinst du 
warum deine digitale Armbanduhr mehrere Jahre mit nur einer Batterie 
auskommt.

Autor: Holger H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weitere konstruktive Vorschläge?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"warum deine digitale Armbanduhr mehrere Jahre mit nur einer Batterie
auskommt" weil sie noch viel weniger als 0.5 mA benöltigt - "uC LCD 
disps mit HD44870" und ne uhr sollte man tunlichst NICHT vergleichen.

ausser e-ink gibt es ja wohl kaum etwas. ausser, du aktivierst das disp 
zb nur durch tastendruck, dann lcd. ggf hat schon jmd das e-ink aus dem 
motorola "rev eng`d"? da kommt man ja für quasi nix dran...

Klaus.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "warum deine digitale Armbanduhr mehrere Jahre mit nur einer Batterie
> auskommt" weil sie noch viel weniger als 0.5 mA benöltigt - "uC LCD
> disps mit HD44870" und ne uhr sollte man tunlichst NICHT vergleichen.

Ich habe nie gesagt, dass eine Uhr 0.5 mA verbraucht, sondern das bezog 
sich auf die LCDs die man z.B. bei Pollin bekommt. Ich wollte damit nur 
sagen, dass es zum Stromsparen nicht unbedingt ein teures e-Ink zum 
einsatz kommen muss. e-Ink hat den Vorteil, dass es eine höhere 
Auflösung hat und praktisch genauso gut zu lesen ist wie echtes Papier. 
Wenn man diese Anforderungen nicht hat, sondern einfach nur z.B. die 
Temperatur darstellen will, dann reicht auch ein herkömmliches LCD.

Autor: Holger H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein herkömmliches LCD benötigt aber eine permanente Spannungsversorgung, 
egal ob Änderungen auf dem Diplay zu sehen sind oder nicht.
E-ink benötigt doch nur eine anliegende Spannung wenn der Inhalt des 
Displays verändert wird - hält also den Inhalt unverändert ohne 
Spannung.

Oder habe ich hier etwas falsch verstanden`?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger h. richtig.

timmo h, sry :)

Klaus.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee ist schon richtig. Aber ob nun ein paar µA oder gar nichts!? Wie 
gesagt, wenn du keine Anforderungen an die Lesbarkeit usw. hast, dann 
brauchst du eigentlich kein e-Ink.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder habe ich hier etwas falsch verstanden`?

Noe, hast du schon richtig verstanden. Aber die Teile sind
SEHR langsam. Selbst eine Uhr mit laufendem Sekundenzaehler
waer darauf schon nicht mehr richtig zu schaffen.

Wenn man also irgendwas macht wo man auf Interaktion mit dem
User angewiesen ist, dann sind sie unbrauchbar.

Olaf

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schwer zu bekommen und teuer noch obendrein.
Oder gibts inzwischen günstige Bezugsquellen. Das letzte was ich gesehen 
hatte war eine Zeitschrift wo auf dem Cover e-Ink verwendet wurde, 
allerdings mit festen Symbolen: 
Youtube-Video "Esquire October 2008 E-Ink Cover"

Autor: Holger H. (holgerwarvergeben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Punkto Verfügbarkeit:
Richtig, ich finde keinen günstigen Anbieter für solche Displays, warum 
das so ist, keine Ahnung, mangelnde Nachfrage etwa?

Schnelligkeit:
vernachlässigbar, alle 5-10 Min eine Änderung, nicht zeitkritisch.

Laufzeit:
Wie ich bereits oben ausgeführt habe ist das ein für mich in diesem Fall 
klarer Vorteil, es wird nur Strom bei einer Änderung verbraucht = um 
Längen mehr Laufzeit bis Batteriewechsel.

status quo:
Keine verfügbaren Displays bis dato.

Ausblick:
Wirds in nächster Zeit (6 Monate) besser werden)?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaub nicht, dass es so schnell besser wird. Die e-Inks werden 
hauptsächlich (nur) für e-Book Reader verwendet. Diese haben erstens 
meist so DIN A5 Format und sind auch für die großen Hersteller scheinbar 
noch relativ teuer (siehe Preise der e-Book Reader). Für andere 
Anwendungen sind die e-Inks noch nicht interessant, da es eben zu träge 
ist. Bis es wirklich für Jedermann zu haben ist, wird es wohl noch 
länger dauern.
Dennoch solltest du mal ausrechnen, wie lange die Batterien mit einem 
LCD halten, das sagen wir 400µA an Strom aufnimmt. Wenn du Alkali-Mangan 
Batterien verwendest, dann sind die Batterien alleine durch die 
Selbstentladung schon eher leer als durch das Display. In Summe hast du 
also rein gar nichts von einem Display das noch weniger Strom aufnimmt.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 128x64 GLCD mit etwa 50x30mm braucht im Betrieb etwa 200µA
(Batron COG Serie). Es gibt auch bistabible LCDs die zur Anzeige
gar keinen Strom brauchen. Bei data-modul.com ist zumindest eins
aufgeführt (23x23mm). Du kannst da ja mal anrufen wenn du nur
wenige davon brauchst haben die vielleicht sogar was am Lager.
Da der Laden gerne mit kundenspezifischen Teilen handelt stehen
die nicht unbedingt auf deren Homepage.
Es kommt natürlich darauf an wie viele du brauchst. Bei einigen
Tausend Stück bekommst du eine Sonderanfertigung und kannst dir
die Farbe der Euro-Palette aussuchen. Bei 25-100Stk. und Lagerware
kannst du Glück haben. Bei <25 oder >100 wird das wohl eher nichts
werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.