www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Druckkopf/Druckpatrone ansteuern


Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community

In einem Projekt möchte ich eine Tintenpatrone von einem Inkjet-Drucker 
ansteuern um damit ein Objekt zu bedrucken. Da ich anfangs keine Idee 
hatte wie ich das bewerkstelligen soll hab ich mal im Internet ein 
bisschen recherchiert und eine Steuerung zum nachbauen gefunden um eine 
solche Patrone zu steuern (http://spritesmods.com/?art=inker&page=2). In 
diesem Artikel wird sehr schön beschrieben wie diese Steuerung 
funktioniert und wie es aufzubauen ist. Mein Problem ist nun jedoch, 
dass ich nicht genau die gleiche Patrone verwenden kann und andere 
Patronen wiederum ein anderes Pinning haben. Ich weiss also nicht, wie 
ich meine Patrone an diese Schaltung anschliessen soll.
Meine Frage nun an euch: Hat hier vielleicht jemand schon Erfahrungen 
damit gesammelt? Könnt ihr mir hier weitere Quellen angeben, wo ich mich 
informieren könnte? Oder hat jemand eine Idee wie ich herausfinden 
könnte, wie das Pinning an anderen Patronen ist?

Freue mich auf gute Ideen!
Gruss
Pascal

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausmessen. Was hast du denn an Messgeräten zur Verfügung? Und noch 
wichtiger: Ist der Drucker noch da, um die Patrone zu betreiben?

Autor: Thorsten Ostermann (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

In der Elektor war vor Urzeiten mal ein Artikel drinn, in dem mit 
Druckköpfen aus der 500'er Serie von HP experimentiert wurde. Vielleicht 
kannst du den über die Redaktion noch bekommen.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jereom (sp?) von spritemods.com schreibt regelmäßig in elektor. U.a. 
2006 über seinen HP-Druckpatronenprinterhack.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW. gute Chancen solltest du bei rel. alten Druckköpfen haben. 
Modernere haben inzwischen ICs eingebaut, die eine spezielle 
Kommunikation mit der Steuerplatine vornehmen u.a. um Refill zu 
verhind^H^H^H^H^H^H^H die hohe Originaldruckqualität sicherzustellen!

Links:
http://wandel.ca/hp45_anatomy/index.html => HP
http://home.arcor.de/jackspage/index4.html => HP, Refill
http://members.shaw.ca/hargravep/head.htm => Epson, Refill

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.