www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interner Oszillator vs. CPU Clock AVR ATmega


Autor: Daniel G. (dcg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der unterschiedlichen Frequenzen, die ich 
mit den Fuse-bits einstellen kann und der CPU- Clock. Mir ist noch nicht 
klar, wie die zusammenhängen und wo der Unterschied ist.
Ich arbeite mir avr Studio und einem ATmega16L. Wenn ich mir den 
Defaultwert von Clockgenerator anschaue, steht dort 3.686 Mhz. Bei den 
Fusebits kann ich beim internen RC-Glied immer nur ganze MHz-Schritte 
einstellen. Welcher Wert wird denn mit F_CPU bezeichnet?

Vielleicht kann mir ja jemand ein bisschen Nachhilfe geben.

Vielen Dank.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht auch nicht mit dem internen RC.
Abhilfe: Datenblatt und Tutorial studieren.

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F_CPU ist der Wert, den du im AVR-Studio einstellst. Das ist aber nur 
eine Konstante für den C-Compiler bzw Assembler und hat nichts mit der 
tatsächlichen CPU-Frequenz zu tun.
Die hängt vom externen Quarz oder dem internen RC-Oszillator ab.
Wie das mit den Fuses geht, steht im Datenblatt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Weder das AVR Studio noch der ATmega16L hat irgendetwas mit einem 
"Clockgenerator default 3.686 Mhz" am Hut. Du solltest die die 
Dokumentation zum STK500 anschauen.

MfG

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt das STK im Detail zu kennen, so scheint es doch streng so zu 
sein, dass das Ding auf dem Board einen Clockgenerator hat, der 
unabhängig vom eingebastelten Controller ist?!?! Wenn man ein STK hat, 
sollte man vielleicht auch mal die Anleitung studieren.

Autor: Daniel G. (dcg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich hab,wie empfohlen, nochmal 
die Anleitung des STK500 genauer durchgelesen. Mir ist jetzt der 
Unterschied klar. Im Programming Dialog im "HW Settings" Tab kann man 
eine "software generated clock" als externen Clock konfigurieren. Die 
hat natürlich nichts mit der Mikrocontroller internen Clock zu tun.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und dabei hoffentlich gelernt das Anleitungen/Datenblätter nicht nur 
schmückendes Beiwerk sind.

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.