www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mikroschalter als Netzschalter 220V entprellen ?


Autor: Marc Mk (macmek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meinen Luftbefeuchter abschalten, wenn mehr Restwasser 
vorhanden ist, dann setzt sich weniger Kalk ab. (Verdampfer ohne 
Schwimmer)

Ich möchte den auf eine Art Waage stellen mit Gegengewicht und lasse den 
laufen, solange das Wasser schwerer ist als das Gewicht wird ein 
Mikroschalter gedrückt und der Strom fliesst.

Aber wie kann ich verhindern, dass der Mikroschalter prellt ?
(Klar der Heizwendel wird dauernd ein- und ausgeschaltet, aber nicht im 
Phasenanschnitt)

Autor: Jürgen W. (juergenw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc

ich würde dies über einen Sprungschalter realisieren. Dieser hat eine 
Hysterese und verhindert dadurch dauerndes Ein-/Ausschalten.

Gruß

Jürgen

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen W.
Erklär Marc auch gleich was eine Hysterese ist. Wenn er das
zufällig weiß ist es ja gut, aber wenn nicht?

Autor: Marc Mk (macmek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Hysterese kenne ich, bin nur das erste Mal direkt an der 
Steckdose.
Könnte das auch "Schnappschalter" genannt werden ?
(Im Katalog von Distrelec wird zwischen Schnappschalter und 
Schleichschalter unterteilt.)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn er das zufällig weiß ist es ja gut, aber wenn nicht?

Dann gibt es immer noch Google, Wikipedia und andere Informationsquellen 
im Netz.

...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Forum haste vergessen.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen W. schrieb:
> Hallo Marc
>
> ich würde dies über einen Sprungschalter realisieren. Dieser hat eine
> Hysterese und verhindert dadurch dauerndes Ein-/Ausschalten.

Was ist denn deiner Meinung nach an einem Mikroschalter anders?

Mikroschalter - Sprungschalter - Schnappschalter

Die haben alle das gleiche Grundprinzip. Entscheidend für den konkreten 
Anwendungsfall ist m.E. lediglich, wie weit die Positionen auseinander 
liegen, bei denen der Schalter in den jeweils anderen Zustand springt.

-> Mark

Es Mikro- bzw. Schnappschalter mit einem kleinen Hebel wie z.B. diesen 
"MAR 1040.0114" bei Reichelt. Daran könntest du, evtl. mit einer kleinen 
Verlängerung, einen Schwimmer (etwas Styropor könnte ausreichen) 
befestigen, was konstruktiv sicher einfacher zu realisieren ist, als 
eine Waagenkonstruktion.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.