www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lärmampel mithilfe Mikrocontroller 80c515


Autor: noob91 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für ein CT/IT Projekt an unserer Schule müssen wir eine Lärmampel bauen. 
Das Projekt wurde uns zugeteilt, so dass wir jetzt hier sitzen und keine 
Ahnung haben wir wir beginnen sollen, was wir brauchen usw...
Wir haben bereits mit dem mikrocontroller programmiert. Sachen wie x/y 
plotter die dann verschiedene Sachen zeichnen, elektrische Garagentore, 
Fußgängerampeln etc...
Wir hatten uns die Lärmampel so vorgestellt, dass wir 3 Leds(rot, gelb, 
grün) benutzen. Sie sollen ab einer bestimmten Schwelle aufleuchten. In 
einem anderen Beitrag in diesem Forum hab ich auch schon bereits 
gelesen, dass es empfehlenswert sei den gemessenen Wert für eine 
bestimmte Zeit zu speichern. Sonst leuchten die 3 Leds wild umher.

Für uns stellt sich nun die Frage: Wie Anfangen mit dem Programmieren, 
auf was müssen wir achten?
Welche Bauteile brauchen wir (Vorverstärker,Mikrofon...)?
Und wie machen wir es, dass die Signalstärke welche vom Mikrofon ausgeht 
erkannt wird?

Ich hoffe ihr könnt uns helfen.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für uns stellt sich nun die Frage: Wie Anfangen mit dem Programmieren,
>auf was müssen wir achten?

Den 80C515 wuerde ich nicht mehr nehmen. Das ist ein uC den es schon ein 
paar Jahre nicht mehr gibt. Nimm lieber einen uC aus der AVR Serie. Da 
hast du auch mehr Rechenleistung.

>Welche Bauteile brauchen wir (Vorverstärker,Mikrofon...)?

Du brauchst Mikrofon , Vorverstaerker um auf dem Pegel vom ADC zu 
kommen.

>Und wie machen wir es, dass die Signalstärke welche vom Mikrofon ausgeht
>erkannt wird?

Es gibt da mehrere Moeglichkeiten.

1. Mikro -> Verstaerker -> Gleichrichter -> ADC -> uC -> Ampel

2. Mikro -> Verstaerker -> ADC -uC -> Ampel

bei der 2. Moeglichkeit kannst du in Software den Effektivwert des 
Laermes berechnen und ausgeben lassen. Auch koenntes du in der Software 
noch Bewertungsfilter einbauen.
Normalerweise sind in Laermpegelmessgeraeten Bewertungsfilter eingebaut 
um den Frequenzgang des Gehoeres mit einzubeziehen.

>Wir hatten uns die Lärmampel so vorgestellt, dass wir 3 Leds(rot, gelb,
>grün) benutzen. Sie sollen ab einer bestimmten Schwelle aufleuchten.

Das ist der einfachste Teil deiner Aufgabe. Wenn du den Messwert mit dem 
ADC gemessen hast brauchst du blos diesen Wert gegen die 3 Pegel zu 
vergleichen und dann die Ampel anzusteuern.


Gruss Helmi

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht mal eine Internetrecherche mit den Stichworten ADC mikrocontroller 
und mikrofon

Ein Treffer wird die Seite
http://www.elo-web.de/elo/mikrocontroller-und-prog... 
sein.

Rechts unten sieht man dort eine mögliche Grundschaltung mit einem 
zweipoligen Elektretmikrofon 
(http://de.wikipedia.org/wiki/Elektretmikrofon)

In der Folgeschaltung wird zunächst die Mikrofonversorgungsspannung 
substrahiert und dann dem verbliebenen Wechselspannungssignal eine 
Gleichspannung von 2.5V aufaddiert, um es kompatibel zum ADC-Eingang zu 
machen.

Vielleicht reicht die Empfindlichkeit bereits für euren Zweck. Wenn 
nicht, kann man immer noch einen Vorverstärker suchen.

Autor: noob91 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank.
das hilft uns schon mal enorm weiter.
den 80c515 müssen wir benutzen, da dieser von unserer Schule vorgegeben 
wird und unsere Schule auch keine anderen besitzt.
Unser lehrer meinte schon dass diese Dinger schon arg veraltet sind und 
man sie wohl nirgends mehr herbekommt. Aber sie würden wohl ausreichend 
sein für unsere Zwecke...

Autor: Etrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn ihr den Lehrer verblüffen wollt baut ihr eine zweite nur mit 
einem TL074 ohne uC.
Dann vergleicht ihr die Bauelementezahl ;)

Gruß

Achim

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo noob91,

melde dich doch mal unter markus.kroh@infineon.com, dann kann ich eure 
Schule auch mit neueren µC´s ausstatten.

Grüße

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.