www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Attiny2313 u. Atmega128 über ISP Programmieren


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein ET-AVR STAMP Board mit einem ATMEGA 128. Auf diesem Board 
befindet sich ein ISP-LOAD um den ATMEGA zu programmieren. Zur 
Programmierung benutze ich einen avr910 Programmer.
Ich möchte jetzt an dieses Board einen ATtiny2313 anschliessen um ihn zu 
programmieren und stehe irgendwie auf der Leitung.
Kann ich den Attiny an die Miso/Mosi Anschlüsse des Atmegas anschliessen 
oder welche Pins muss ich verbinden , dass ich den Attiny über den 
avr910 programmieren kann ?

Gruß
Micahel

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab das gefühl ich versteh dein problem nicht. ist dein AVR910 
programmer auf dem board integriert? der atmega ist doch "abnehmbar" 
oder? falls ja bastel dir doch ein attiny adapterboard das anstelle des 
atmega eingesteckt werden kann und schon kannst du damit auch diese 
programmieren.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht reicht es den Reset mit einem Jumper umschaltbar zu machen. 
Die anderen Leitungen können sich eventuell beide Microprozessoren 
teilen.
Ausprobieren.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und beim mega128 liegen MOSI und MISO auf PE1 bzw. PE2.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die anderen Leitungen können sich eventuell
> beide Microprozessoren teilen.
klasse idee, vor allem wenn beide µCs da ausgänge drauf haben und dann 
auch noch eine verschiedene meinung ob low oder high anliegen soll. 
reicht schon wenn einer davon ausgang ist. selbst wenn das dann nicht 
raucht dürfte es das programmieren erheblich schwieriger gestalten.

> Ausprobieren.
schenk mir vorher die µCs, wär schade drum.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ben: da raucht nichts und geht auch nichts kaputt. Beim mega128 hängt 
unter Umständen noch der UART0-Treiberbaustein drann, der hat aber 
hochohmige Eingänge. Meine obige Lösung mit Jumpern (man kann auch alle 
ISP-Leitungen jumpern) war eine einfache Lösung. Einen 74HC4053 
Multiplexer wäre auch zu verwenden oder das ganze wäre auch mit einem 
Bootloader über serielle Schnittstalle zu programmieren, dann braucht 
man weniger Jumper.
Ich habe erst zwei AVRS kaputtgekriegt. Einen mega32 DIL verkehrtrum 
gesockelt und einen tiny2313 mit meinem Schreitischstuhl überfahren.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einen mega32 DIL verkehrtrum gesockelt
ok das kann jedem passieren...

> und einen tiny2313 mit meinem Schreitischstuhl überfahren.
brutalo :D

wenn sich zwei ausgänge eine leitung ohne widerstand teilen geht das nur 
solange gut wie sie den gleichen pegel wollen. sagt einer high und der 
andere low fließt ein ordentlicher strom und ich denke schon daß man 
einen µC damit kaputt bekommt.

alle ISP-leitungen jumpern geht natürlich problemlos.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ben: Ich hoffe an Ihre AVRs kommen nur TTL Pegel ran, ich bevorzuge 
inzwischen 3,3V, die frisst sogar mein Laptop auf der 
RS232-Schnittstelle.
Die Pegel vom Laptop werden durch einen Transistor auf 3,3V gebracht und 
gehen in den RX des AVRs. In der Tat muss man dafür sorgen, dass sich 
die Signale beim Programmieren nicht stören.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

also der AVR910 ist ein separater Seriell Programmer der mit einem 
10pol.Kabel an diese Stamp angeschlossen wird.
http://www.futurlec.com/ET-AVR_Stamp.shtml

und diese steckt in diesem Board :
http://www.futurlec.com/ET-AVR_Stamp_Board.shtml

@Ben, du meinst im Prinzip das 10pol. vom AVR910 direkt mit dem Attiny 
2313 verbinden unter Beachtung der mosi/miso usw. Kontakte.....oder 
brauche ich dazu noch Bauteile ?

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder brauche ich dazu noch Bauteile ?
negativ, die 10 pins müssen nur die 5V für den programmer mitliefern.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von den 10 Pins werden auch nur 6 genutzt 5V+, GND, SCK, Miso, Mosi und 
REs.
Die gehen auch ohne Widerstand direkt an den entsprechenden 
Prozessorpin.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat funktioniert, habe mir ne 2pol. Stiftleiste als Adapter gebastelt.

vielen Dank !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.