www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED - Matrix Aufbau


Autor: Hans Werner (jayjay88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin ziemlicher Anfänger in dem Bereich.

Und zwar möchte ich eine Led-Matrix 5x8 betreiben.
Pins habe ich genug verfügbar, wenn ich das richtig verstande habe dann 
brauche ich ja nur 13.
Ich lese hier im Forum oft über LED-Treiber, kann aber nicht so ganz 
verstehen für was ich die jetzt genau brauche.
Wenn ich das denn überhaupt brauche?

Hat vielleicht jemand nen Schaltplan oder irgendetwas anderes was mir 
helfen könnte.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe LED-Martix

Autor: Hans Werner (jayjay88)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich hab mal mit eagle was gemacht, kann mir einer sagen ob das 
funktionieren könnte.Widerstandwerte nicht beachten

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

Autor: Hans Werner (jayjay88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok sehr gut
Dann hätte ich noch eine Fragen. Ich möchte Low-Current leds benutzen 
mit 2mA. Kann mir einer erklären wie ich die Widerstandswerte berechnen 
kann. Dabei wird von einer Spannung von 3,3 V ausgegangen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies den Artikel LED-Matrix und LED.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.led-rechner.de

Autor: Hans Werner (jayjay88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich das richtig, das ich den 8fachen Strom an einer Zeile 
brauche?
Das würde der Microcontroller dan aber nicht überleben.
Wie könnte ich das am besten realisieren?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du drauf achtest und nicht alle LEDs gleichzeitig anmachst, dann 
brauchst du das nicht machen. Du musst nur jede LED kurz anmachen und 
dann die nächste. Das ganze ein paar hundert mal pro Sekunde und niemand 
merkt dass sie gar nicht gleichzeitig leuchten

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das würde der Microcontroller dan aber nicht überleben.
> Wie könnte ich das am besten realisieren?

Liess die erste News in diesem Thread nochmal.

Olaf

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arggghh, Tippfehler in meinem ersten Post.

Es heisst LED-Matrix

Autor: Hans Werner (jayjay88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In welchem zeitbereich kann so ein interrupt liegen?
Das würde heißen das ich jede der 40 led´s nacheinander durchschalte mit 
den normalen 2mA.
Hab mir das Anfangs so gedacht das ich immer eine volle Zeile zum 
leuchten bringen kann. Aber dann ergibt sich ja das Problem mit dem 
Strom.
Aufjedenfall müsste dann doch die Programmierung etwas aufwendiger sein 
und die leds müssten etwas mehr flimmern?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies den Artikel noch einmal.
Langsam und in Ruhe.
Und denk drüber nach.
Dort steht alles drin.

MFg
Falk

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je mehr LEDs bzw. Zeilen umso geringer wird die Aktualisierungsfrequenz 
jeder einzelner LED/Zeile. Solange du aber über 50 Hz bleibst nimmt man 
das als Mensch nicht mehr wahr.

Autor: Christian T. (shuzz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest die LEDs mit etwas mehr bestromen als 2mA.

Ich habe hier z.B. gelbe LowCurrent-LEDs die bei 2mA bereits die volle 
Leuchtkraft erreichen aber trotzdem für 20mA Dauerstrom ausgelegt sind.

D.h. ich kann diese LEDs bei z.B. 1:8 Multiplexing problemlos mit z.B. 
16 oder 20mA bestromen und erhalte trotzdem die volle Leuchtstärke.

Schau mal ins Datenblatt Deiner LC-LEDs was da angegeben ist.

Ich tippe aber mal drauf, dass es bei Deinen LEDs ähnlich wie bei den 
meinen sein wird... ;)

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timmo: Naja, man sollte eher über 200Hz bleiben. Sichtbar ist alles 
über 20-25Hz zwar normalerweise nicht, wenn man sich aber bewegt kann es 
extrem irritieren.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Werner schrieb:

> Hab mir das Anfangs so gedacht das ich immer eine volle Zeile zum
> leuchten bringen kann. Aber dann ergibt sich ja das Problem mit dem
> Strom.

Aus deinem Eröffnungsposting:

> Ich lese hier im Forum oft über LED-Treiber, kann aber nicht so
> ganz verstehen für was ich die jetzt genau brauche.

Jetzt weißt du es. Und du bist auch noch ganz von alleine drauf gekommen 
:-)

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henk schrieb:
> @Timmo: Naja, man sollte eher über 200Hz bleiben. Sichtbar ist alles
> über 20-25Hz zwar normalerweise nicht, wenn man sich aber bewegt kann es
> extrem irritieren.
20-25 fps nimmt man ohne Probleme noch war. Sieht man ja im Kino wo man 
24fps hat.
50 Hz können noch als flimmernd wahrgenommen werden. Das sieht man z.B. 
bei alten 50 Hz Fernseher, die man im Augenwinkel betrachtet, oder aber 
auch LED Rücklichter von Autos die ebenfalls mit 50-60 Hz gepulst 
werden. Mit 100 Hz ist man schon auf der sicheren Seite, mit dieser 
Frequenz Flackern die Leuchtstoffröhren in jeden Büro auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.