www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. VHDLfloating point package


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi leute,

mal ne frage: hat jemand hier schonmal im FPGA im floating point format 
gerechnet? ich habe jetzt schon einige erfahrung mit dem fixed point 
package und will nun im fließkommaforamt rechnen.

die frage ist nun, ob der zellenbedarf dadurch noch in einem 
erträglichen maß gehalten werden kann.

hat da jemand erfahrung mit?

danke und gruß

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du Xilinx-FPGAs benutzt: von Xilinx gibt es eine Gleitkommaeinheit 
als Core umsonst.

http://www.xilinx.com/products/ipcenter/FLOATING_PT.htm

Autor: Iulius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts bei Altera auch als Megafunction. Das würde ich der vhdl 
Beschreibung dann auch vorziehen, außer man ist der Meinung man würde 
das besser implementieren als die Hersteller, was unwarscheinlich ist.

Multiplikation ist dabei meist ganz billig was den Zellbedarf angeht, 
dank eingebauten Multipliern.

Alles andere kostet hingegen schon ein wenig, aber das kommt auch auf 
die Breite drauf an.

bsp : 64bit double precision add+sub sind ~700 LEs (um die 350 Slices 
?). MMn erträglich.

compare sind um die 200 LE.

von komplexeren Funktionen wie etwa Quadratwurzel würde ich hingegen 
absehen, das geht meist nicht gut (bsp : 64bit sqrt sind 6000 LEs)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.