www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 48 Wiederbelebung gescheitert


Autor: isputt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich wollte checken, ob ich alles richtig verstanden habe.

Hier ist ein Atmega 48, den ich auf Externen Osci programmiert hatte. 
CKSEL3.0 = Haken in Ponyprog. Alles funktionierte.

Dann wollte ich ihn woanders einsetzen und den internen Osci 
wiederbeleben. Dazu habe ich einen externen Quarz-Osci genommen und ihn 
dann im ISP-Programmierer ausgelesen. Funktionierte auch soweit.

Danach wollte ich die Fuses umsetzen auf Haken, Leer, Haken, Haken = 8 
MHz. Gesagt, getan. Seit dem das gelaufen ist, komme ich nicht mehr an 
den Chip ran. Es stellt sich komplett tot. Programmierer ist ok, andere 
chips werden gelesen und programmiert.

Was habe ich falsch gemacht? Man kann doch mit dem externen Clock die 
Fusebits ändern? Sonst macht es doch keinen Sinn.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast du denn bei SUT den Haken?

Autor: isputt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Default, ich glaube
SUT1 = kein Haken
SUT0 = Haken

Sollte das nicht egal sein?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht, siehe hier: www.engbedded.com/fusecalc/

Autor: isputt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link.

Es liegt wohl nicht an SUT, sondern daran, dass beim mega48 die Fuses 
doch sehr anders sind als beim mega8. Ich habe jetzt also den Low 
Frequency Crystal Mode aktiviert.

Heißt das, ich komme aus dem nicht mehr heraus, ohne tatsächlich einen 
32.768 kHz Quarz angeschlossen zu haben? Und Anlegen eines Clocks an 
XTAL1 nützt nichts?

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ATtiny13 wäre nach höchster Wahrscheinlichkeit tot.(siehe Errors im 
Datenblatt)

Hier dürfte es daran liegen, dass das ISP-Signal  zu schnell ist. Bei 
32kHz Takt muss der ISP-Takt unter 8 kHz liegen, also auf recht langsam 
eingestellt sein.

Auch wenn external Crystal eingestellt ist, kann man "auf die Brutale" 
trotzdem an X1 oder X2 einen externen Takt anlegen und damit den Quarz 
"ersetzen". Man muss halt die Bedingung fISP < 1/4 ftakt einhalten.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch wenn external Crystal eingestellt ist, kann man "auf die Brutale"
trotzdem an X1 oder X2 einen externen Takt anlegen

Sicher nicht, nur am Eingang.

Autor: isputt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, die erste Hälfte habe ich verstanden. Den Takt meines ISP kenne ich 
allerdings nicht. Ich nehme an du meinst SCK, muss ich mir auf dem Oszi 
angucken.

Die zweite Hälfte habe ich ja probiert. An X1 ist ein 1,8 MHz 
TTL-Oszillator angeschlossen und das funktionierte ja auch, um die 
Fusebits auszulesen. Es sieht mir aber eher so aus, als ob dieser Trick 
im Low Frequency Modus nicht funktioniert.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Bedienprogramm zum Programmer ist die Geschwindigkeit einstellbar, 
mit der die Daten auf dem ISP Anschluss übergeben werden - und die muss 
stimmen, sonst geht ISP nicht., das kannman schon beim Lesen der 
Signatur erkennen.

Für eine erfolgreichen Tipp braucht man Antworten :

Welchen Programmer hast Du ?

Welches Bedienprogramm zu diesem Programmer verwendest Du ?

Welche Betriebsart (genau) ist gerade eingestellt?

Autor: isputt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Selbstbau (funktioniert)- ISP parallele Schnittstelle
2. Ponyprog 2000
3. Ist nichts einstellbar (hab jedenfalls nichts gefunden)

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dir einen 32kHz Takt mit einem 555 und leg den an wenn du keinen 
Uhrenquarz hast.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, bei Ponyprog gibt es eine Konfigurationsdatei:

in "Arbeitsplatz" ist mit "Pony2000" und Suchfunktion die Herde von 
Pony-Dateien auffindbar.

In der Datei: PonyProg2000 .......    1kB  Konfigurationsdatei
findet man, wenn mit Editor geöffnet, die Zeile SPIBUSspeed=NORMAL

Da kann man SLOW oder VERYSLOW eingeben, pony neu starten, und damit auf 
"langsam" stellen.

Bitte nur sinngemäß verstehen, ich habe den Text nicht direkt vor mir.

viel Erfolg !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.