www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder LED Anzeigetafel funkt


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben eine Anzeigetafel 120cm x 60cm x 60cm mit LEDs im 
Multiplexmode. Die Anzeige hat einen vorderen Teil und einen hinteren 
Teil. Verbunden ist das Ganze mit Hilf zweier Schaniere. Die Haelften 
sind Powder Coated. Wir waren vor kurzem im EMV Labor und das ganze 
Gebilde straht recht kraeftig. Woran koennte das liegen und wie kan man 
Herr der Sache werden? hat jemand eine Idee?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Multiplex raus, LED's statisch ansteuern.

Gast

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wir haben eine Anzeigetafel 120cm x 60cm x 60cm mit LEDs im
> Multiplexmode. ...
> Wir waren vor kurzem im EMV Labor und das ganze
> Gebilde straht recht kraeftig. Woran koennte das liegen und wie kan man
> Herr der Sache werden?

EMV Probleme sind vielfältiger Natur, angefangen von Fehlern im 
Schaltplan (ungünstige Bauelemente (unötig hohes Trise/ Tfall), 
fehlende/ falsch dimensionierte Filterung in der Stromversorgung, 
fehlende Terminierungen etc.) über Layout Fehler (Stichwort 
Schaltregler, vermurkste Impedanzen).
Das kann man nicht so pauschal beantworten. Dazu benötigt man wenigstens 
das Schematic und das Layout (und das eine oder andere Messgerät).


> Die Haelften sind Powder Coated.

Äh, was ist denn das ??

Gruss Uwe

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Wir haben eine Anzeigetafel 120cm x 60cm x 60cm mit LEDs im
> Multiplexmode. Die Anzeige hat einen vorderen Teil und einen hinteren
> Teil. Verbunden ist das Ganze mit Hilf zweier Schaniere. Die Haelften
> sind Powder Coated. Wir waren vor kurzem im EMV Labor und das ganze
> Gebilde straht recht kraeftig. Woran koennte das liegen und wie kan man
> Herr der Sache werden? hat jemand eine Idee?

Wenn's im optischen Wellenlängenbereich strahlt, ist 's ja gut so ;-))

Der Rest wie die Vorposter schreibne: Layout, Multiplexing, 
LEitungsführung- und länge. Schaltzeiten der Treiber, etc.

Sieht nahc deienr Beschreiung so aus als ob Du das erste Mal so eine 
EMV-Vorprüfucg vor Dir hattest ... ,)

> Die Haelften
> sind Powder Coated.

Wenn leitfähiger powder ist (sonst macht da ja wenig Sinn), wie sieht es 
mit dessen Leitfähigkeit und dessen solider niederohmiger Verbindung zur 
Masse/Schirmung aus? Oft wird da geschlampert.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke fuer die Antworten... Das Design ist leider vor meiner 
Zeit gemacht worden und die Firma moechte kein Geld in ein Re-Design 
stecken... Natuerlich ist die Pulverlackierung (powder coating) nicht 
leitfaehig, waere doch zu einfach und angeblich waere das Ganze dann 
teurer...

OK lange Rede kurzer Sinn... Schaltung und Aufbau steht... ich kann noch 
ein paar Ferritkerne einfuegen und ansonnsten versuchen das Ding EMC 
technisch zu isolieren...

Im Augenblick schuettel ich nur den Kopf ... statt direkt ein wenig mehr 
in ein vernueftiges Design zu stecken wird oft nur nachgebessert...

Kann mir dabei einer den ein oder anderen Tip geben?

Gruesse...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Erstmal danke fuer die Antworten... Das Design ist leider vor meiner
> Zeit gemacht worden und die Firma moechte kein Geld in ein Re-Design
> stecken... Natuerlich ist die Pulverlackierung (powder coating) nicht
> leitfaehig,

Ist da wenigstens Metall DRUNTER?
Dan würde ich da kontaktieren.


>  waere doch zu einfach und angeblich waere das Ganze dann
> teurer...
> ... ich kann noch
> ein paar Ferritkerne einfuegen und ansonnsten versuchen das Ding EMC
> technisch zu isolieren...

Nun, da nachträgliche Einbringen von zig Ferritkernen ist auch nicht 
billiger als vernünftiges Leit-Coating oder Basisblech. Aber Du sagst es 
ja richtig:  "Hier wird nur nachgebessert".

Da kann man leider keine weiteren hilfreichen Tipps geben. Ich drücke 
Dir die Daumen, dass Du da noch Metall unter der Pulverbeschichtung
findest ,-)

Autor: Hugo Habicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Duesentrieb (daniel1976d)

Poste doch mal das Störspectrum.
Erst wenn man weiß was überhaupt abgestrahlt wird, kann man was dagegen 
tun.
Werden die Störungen kapazitiv oder inductiv abgestrahlt?

Bei Kapazitiv kannst du (isolierte wegen Kurzschlussgefahr) 
Abschirmfolien mit einbauen.

Bei induktiven Abstrahlungen könntest du versuchern, das Layout so zu 
ändern das die stromdurchflossenen Flächen kleiner werden.

Falls du MAX7219 verwendest, könntest du auf MAX7221 umsteigen, die 
haben geringere slew-rate.

Schönen Gruß an deinen Chef der mich nicht eingestellte hat, ich (Hugo 
Habicht) bin deshalb ein böser Erfinder geworden hähähä...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor Du das nächste Mal ins Labor gehst, mach erst mal einen groben 
Test mit Radio und Alu-Folie um einzukereisen, wo das Übel überhaupt 
herkommt.

Im ungünstigesten Fall wirst Du die Rückseite fast 100% HF-dicht 
bekommen und die Vorderseite strahlt wunderbar.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vermutlich machen Dir die Schaltflanken vom Multiplex Ärger. Genaueres 
sieht man im Spektrum.
Wenn dem so ist, könnte es sehr hilfreich sein in die Multiplex-Leitung 
eine Drossel einzubauen. Je nachdem wie hoch die Induktivität wird, 
brauchst Du noch eine Freilaufdiode. Damit hat man quasi einen 
Schaltregler gebaut und die gesammte Leitung die "hinter" der 
Drossel/Spule ist, sieht keine harten Flanken, die die Abstrahlung 
verursachen.
Vielleicht kann man das als Ringkerne in vorhandene Leitungen 
hineinbasteln.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmals.. Werd mal veruchen den ersten Laborbericht zu 
ergattern... Doku ist hier irgendwie ein Problem ... :)

Danke nachmals. Ich bin kein Experte jedoch faellt metalliesierte 
Pulverlackierung aus Sicherheitsgruenden wohl aus...

Gruesse,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.