www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil- Symbol , Bedeutung ?


Autor: netzteil (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was bedeuted bitte, das Symbol nach "12V", also die durchgehende Linie 
mit
der unterbrochenen Linie darunter ? Pulsierende Gleichspannung bzw. 
ungeglättete Gleichspannung oder Schaltnetzteil oder ....?
Danke!

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das eine Gleichspannung rauskommt. Also Gleichrichter und Siebelko drin.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, im Netzgerät sind zwar ein Gleichrichter mit 
Lastkondensator enthalten, aber nur diese. Die Ausgangsspannung ist 
daher bei Last verbrummt und recht lastabhängig. Für elektronische 
Geräte muss noch ein Regler folgen.

Warum hängst Du nicht einfach ein Messgerät dran und eine Last, dann 
siehst Du es schon.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich vermute...

Merkt man. Das Symbol ist eigentlich recht eindeutig definiert und schon 
alleine bei Wikipedia steht, wofür die Kenzeichnung steht. Ich zitiere 
mal direkt von dort:

...
Ausgang: xx Volt --- bedeutet gleichgerichtete, gesiebte Spannung; 
enthält Wechselspannungsanteile, bei Leerlauf steigt die 
Ausgangsspannung teilweise wesentlich über die Nennspannung an.
...

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist "vermuten" verboten oder falsch?

Weshalb also das "Merkt man" ?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das Symbol definiert ist, da muss man nix vermuten.

Autor: Netzteil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...danke, danke , Eure Angaben stimmen, habe es getestet:
Nur Gleichrichter mit Elko drin, hohe Leerlaufspannung, hohe 
Restwelligkeit
unter Last, keine Regelung.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Weil das Symbol definiert ist, da muss man nix vermuten.

Absoluter Nonsens und zudem wieder mal ein Besipiel, das Wikipedia 
deutliche Lücken hat.

Tja, genau das gleiche Symbol findet sich z.b. auf stabilisierten 
Netzteiles des Typs KY-05036S-12.  Ebenso auf diversen anderen NT, die 
ich willkürlich aus meiner Grabbelkiste gefischt habe.

Alle liefern eine stabilisierte und saubere DC Spannung.

Soviel zu den pauschalen Aussagen "ist eindeutig definiert".

Fazit: Man kommt um's Nachprüfen nicht drumrum, wenn man wissen will was 
für ein NT man vor sich.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder eine typische Aussage von dir, Andrew. Sieht man ja schon 
wieder hier dran:

>Fazit: Man kommt um's Nachprüfen nicht drumrum, wenn man wissen will was
>für ein NT man vor sich.

Da hilft nur aufschrauben oder aufsägen wenn man wissen will was drin 
steckt. Aber Andrew kann bestimmt durch Hand auflegen sagen was drinnen 
steckt. :/

However, das Symbol --- sagt lediglich aus, wie es auch bei Wikipedia 
steht, dass es sich um eine gleichgerichtete und gesiebte Spannung 
handelt. Ob die Spannung geregelt ist oder nicht und wie stabil die 
Spannung ist, darüber sagt das Symbol nichts aus.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Da hilft nur aufschrauben oder aufsägen wenn man wissen will was drin
> steckt.

Also Nachprüfen ist bei mir Messen.  Das reicht um eine stabile Spannung 
festzustellen.

Interessant wie inkompetent Du prüfst: Aufsägen. Na ja, wer's wie Du 
braucht.



> However, das Symbol --- sagt lediglich aus, wie es auch bei Wikipedia
> steht, dass es sich um eine gleichgerichtete und gesiebte Spannung
> handelt. Ob die Spannung geregelt ist oder nicht und wie stabil die
> Spannung ist, darüber sagt das Symbol nichts aus.


und vorher:

...
Ausgang: xx Volt --- bedeutet gleichgerichtete, gesiebte Spannung;
enthält Wechselspannungsanteile, bei Leerlauf steigt die
Ausgangsspannung teilweise wesentlich über die Nennspannung an.
...

Also insbesondere der letzte Satz von Dir: unstabilisiert.


Merkst Du eigentlich, das Du hier nur rumlaberst?

Ich dagegen messe am realen Objekt und poste dann nachprüfbare 
Ergebnisse.
Nicht  wie Du: "habe ich in wikipedia gelesen und dann wird es wohl 
stimmen".

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was regt ihr euch denn schon wieder künstlich auf?

die wiki erklärung ist richtig, das es auch NTs mit stabilisierten 
Ausgang und diesem Symbol gibt widerspricht dem doch nicht! ist ja 
besser.

Wenn man das symbol sieht sollten man erstmal von einer ungeregelten 
Spannung ausgehen...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... schrieb:
> was regt ihr euch denn schon wieder künstlich auf?
> ...die wiki erklärung ist richtig,

Sagt Peter's Beitrag oben doch schon warum.
Es ist halt NICHT eindeutig definiert.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew, soviel Blödsinn wie du erzählst ist immer wieder genial. Klar, 
durch nachmessen kann man sagen was drin steckt. Ja ne, is klar.

>Also insbesondere der letzte Satz von Dir: unstabilisiert.

1. Wo bitte steht da "unstabilisiert"?
2. Weist du eigentlich was "konjunktiv" ist? Denn so ist der Satz 
geschrieben.

>Merkst Du eigentlich, das Du hier nur rumlaberst?

Rumlabern macht nur einer, nämlich du. Aber das merkst du wohl eh nicht, 
von daher ist hier jede weitere Diskussion uninteressant. Eines muss ich 
dir aber lassen, deine grundsätzlichen Hinweise sind immer wieder 
informativ und interessant. Nur wenns konkret wird kann man das nicht 
selten in die Tonne kloppen was von dir kommt. Schade eigentlich denn 
ich denke, bei dir ist da doch mehr drin als hier im Forum immer wieder 
rüber kommt.

Um nochmal zum Thema zu kommen und nicht unseren "Kleinkrieg" hier in 
den Vordergrund zu stellen:

--- sagt nur aus, dass es eine gleichgerichtete und gesiebte Spannung 
ist. Ob es auch eine geregelte oder stabilisierte Spannung ist, darüber 
sagt das Symbol nichts aus. Die Spannung kann geregelt sein und sie kann 
auch stabilisiert sein...aber sie muss es nicht, es kann auch 
unstabilisiert sein und ungeregelt. Und, bei allen Göttern, achtet bitte 
auf den Konjunktiv. Das ist ja nicht soo schwer, oder?

Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
`Lesen` allein ist schon schwer,
es dann auch noch zu verstehen...
...wie es gemeint sein soll,
ist Riesenhuber.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.