www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EEPROM verbrennen ??


Autor: rschaefer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hay,

habe mal eine etwas blöde Frage:
Man mache in einem Programm eine große Schleife
(so 200000 Durchläufe) und schreibt dabei
Zufallswerte ins EEPROM.
Wenn man dieses Programm dann einmal ausführt,
ist doch der Atmel Schrott, oder ?!

mfg

René

Autor: formtapez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmel wird noch laufen, allerdings wird das EEPROM nicht mehr
richtig funktionieren.

MfG
formtapez

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder auch nicht
habs noch nie ausprobiert aber angeblichsollen sich ja Flash und EEPROM
weit öfter als in den Spezifikationen angegeben beschreiben lassen, bzw.
irgendwann fängt dann die Dauer, die die Daten gespeichert bleiben an zu
leiden

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder die Schreibzeit steigt an, was bei einer begrenzten
Programmierdauer in Fehlern endet.
Bei EPROMs kann man z.B. etwa den 10 fachen Wert erreichen, wenn man
etwas mehr Zeit zum programmieren hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.