www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik R8C/22: UART0 testen klappt nicht


Autor: Michael T. (michelback)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mir ein kleines board gebastelt, um diverse schnittstellen am 
R8C/22 zu testen. Das ganze wird mit 3,3V versorgt und ein externes 
Quarz von 10MHz kann angewählt werden.
Um seriell mit dem µC zu kommunizieren verwende ich das Kabel hier:
http://de.farnell.com/ftdi/ttl-232r-3v3/kabel-usb-...

Treiber dazu ist heruntergeladen und installiert (COM4 wird im 
Gerätemanager angezeigt).

Ich wollte nun im ersten Schritt folgendes Programm von renesas testen:
http://documentation.renesas.com/eng/products/mpum...

als terminalprogramm verwende ich hterm. In hterm habe ich wie in der 
application note die Folge 123+123[return] eingegeben, aber es wird 
nichts zurück gesendet. Laut hterm wurde aber etwas gesendet. Leider 
habe ich kein Oszi da um die vom PC gesendeten daten abzufragen. Die 
baudrate habe ich auch so eingestellt, dass sie mit dem 10MHz quarz 
laufen müsste.

Da ich keine externe Spannungsversorgung für das Board habe hängt es 
immer noch am E8a, der das board mit 3,3V versorgt. kann es sein, dass 
deswegen keine UART-Kommunikation stattfindet? Allerdings verwendet das 
Beispielprogramm UART0 und der E8a UART1. Dürfte also eigentlich keine 
Probleme geben.

Hat jemand eine Ahnung warum die UART-Komunikation nicht klappt?

Vielen Dank schonmal und Grüße,
Michael

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan wäre hilfreich ! Gibt es eine 3.3V Rs232-Pagelwandler auf 
deinem Board ? Wenn ja, welcher.

Besitzt du ein Renesas Starter-Kit ? Hier muss u.U. erst die serielle 
Schnittstelle mittels Jumper (löten!) freigeschaltet werden. Manual 
lesen !

Autor: Michael T. (michelback)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo gast,

nein es ist kein original renesas starter kit board. der pegelwandler 
ist im Kabel mit drin (link im letzten post) und sitzt nicht auf dem 
board. ich habe auch schon andere funktionen getestet (LED blinken 
lassen) und es hat einwandfrei funktioniert. Die elektrische verbindung 
vom µC zum RXD und TXD stecker des boards funktioniert ebenfalls. Danach 
käme dann das Kabel und am anderen Ende sitzt der PC/Laptop.
Sieht also so aus:
µC => Steckerpins => Kabel(ttl-232r-3v3) => PC/Laptop.

Zwischen µC und den Steckerpins ist nur die "normale Leiterbahn", also 
keine weiteren Bauelemente.

Wie gesagt, der µC führt andere Programme problemlos aus.

Grüße,
michael

Autor: Judge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du die Software auch dahingehend angepasst, dass der externe 
Oszillator verwendet wird? Andernfalls läuft noch der interne High-Speed 
Oszillator und die Baudrate passt nicht.

Gruß,
Judge

Autor: Michael T. (michelback)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Judge,
die software auf dem µC ist dementsprechend angepasst und ich habe auch 
die sfr_r8c23 verwendet anstatt der im Beispielprogramm  angegebenen 
sfr_r8c25. Die SFRs habe ich überprüft und sie passen. Ich habe im 
µC-Programm gleich auf externen Takt umgestellt, so dass nicht der 
interne On-Chip-Oszillator verwendet wird. Ich habe allerdigns den 
Verdacht, dass die Signale vom PC nicht passen. Bin gerade dabei die 
Application Notes zum ttl-232r-3v3-Kabel durchzugehen. Hab da auch 
nochmal im Treiber nachgeschaut, aber die Baudrate dort stimmt auch mit 
der im µC und der in Hterm angegebenen überein...
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.