www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Tektronix 465


Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das Glück gehabt ein Tektronix 465 Oszilloskop geschenkt zu 
bekommen (Gerät wurde ausgesondert wegen seines Alters).

Leider funktioneiert es wohl nicht richtig: Nach dem Einschalten zeigt 
sich kein grüner Strahl, sondern nur eine "diffuse grüne Helligkeit" auf 
dem gesamten Bildschirm. Unten etwas heller als im oberen 
Bildschirmbereich.

Das Bedienerhandbuch habe ich, bin alle dort beschriebenen 
Grundeinstellungen mehrfach durchgegangen. Leider bleibt es beim 
geschilderten Verhalten.

Meine Frage: Kennt jemand von Euch so etwas? Bzw. habt Ihr evtl. einen 
Hinweis was ich noch tun kann um das Problem zu lösen?

Gruß,
Jan

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strahl befindet sich außerhalb des Bildschirmes. Ob nun durch einen 
Defekt oder eine Fehleinstellung - wer weiß.

Also gehe die Einstellungen am Gerät noch mal in Ruhe durch.

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deinen sicher gutgemeinten Hinweis. Jedoch:

Wie ich anfangs schon deutlich schrieb, habe ich das mehrfach exakt nach 
Anleitung getan.

Leider bleibt das Problem bestehen. Fehleinstellung ist's also wohl 
nicht.

Daher würde ich auf Defekt tippen, weiß aber nicht wo ich ansetzen kann.

Irgendwelche weiteren Hinweise, um das Problem einzugrenzen?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte beim gleichen Oszi ein ähnliches Verhalten. Es war ein Tantal 
der einen Kurzschluss hatte und damit eine Versorgungsspannung auf 0V 
gezogen hat.
Wenn deine Einstellungen korrekt sind (am besten stellst du sowohl bei 
Kanal 1 wie auch bei Kanal2 auf GND und versuchst mit dem positionsegler 
den Strahl ins Bild zu bekommen. Geht dies nicht, versuche das Selbe im 
XY-Modus) und du den Strahl nicht ins Bild bekommst untersuche zuerst 
die Spannungsversorgung. Dazu ist im Service Manual eine Routine drin wo 
genau steh wo du welche Spannung messen kannst und welche Stecker du 
ein- und ausstecken musst um den Fehler einzugrenzen. Das Service Manual 
findest du per Google.
Viel Erfolg und berichte was die Ursache war.
Gruss

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn deine Einstellungen korrekt sind (am besten stellst du sowohl bei
> Kanal 1 wie auch bei Kanal2 auf GND und versuchst mit dem positionsegler
> den Strahl ins Bild zu bekommen. Geht dies nicht, versuche das Selbe im
> XY-Modus) und du den Strahl nicht ins Bild bekommst untersuche zuerst
> die Spannungsversorgung.


Ok, habe ich so eingestellt und leider: immer noch unverändert. Also 
nichts wie  von Dir beschrieben auf dem Bildschirm.


>  Dazu ist im Service Manual eine Routine drin wo
> genau steh wo du welche Spannung messen kannst und welche Stecker du
> ein- und ausstecken musst um den Fehler einzugrenzen. Das Service Manual
> findest du per Google.

Sorry für's Nachfragen, jedoch: Ich finde da nur Verweise für 
kostenpflichtige Manuals.
Auch wenn es kleinlich klingt, aber (bin Auszubildender): Weißt Du evtl. 
eine Website auf der man das ohne Visa/paypal/ etc. downloaden darf.
Bitte um Nachsicht, falls dies in diesem Forum auf Kritik stößt wenn man 
etwas für umsonst haben möchte.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

ja das habe ich mir jetzt runtergeladen. Vielen Dank!

Ich werde nun mal starten wie von Klaus empfohlen und melde mich dann 
hier wieder was da rausgekommen ist.

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Gerät vom Gehäuse befreit und Spannungen duchgemessen: Alle (+5, -8, 
+15V, +55V,..) sind vorhanden und innerhalb der Toleranz von max. 0.1V 
um den Sollwert.

Also laut Service Manual so wie es sein soll.

Fehlersuche am Fehlersuchchart für das "No visible display" -Problem 
durchgeführt, alle Punkte durchgegangen. Jedoch noch immer kein Strahl 
sichtbar.

Alles 3 mal wiederholt. Ich komme nicht weiter, weiß jemand Rat?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stell mal den Trigger auf AUTO

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke auch für diesen  sicher gut gemeinten Hinweis:

> stell mal den Trigger auf AUTO

Hatte ich bereits wie am Anfang gepostet als Bestandteil der 
Grundeinstellungen getan. Änder aber nix. Leider.


Gibt es denn hier im Forum vielleicht einen "Guru" der sich tiefer mit 
Tektronix beschäftigt und mir etwas konkreter mit Rat&Tat zur Seite 
stehen kann?
Scheint ja bei meinem Scope kein ganz einfach zu lösendes Problem sein.

Oder kennt jemand einen und kann mir mal hier einen Link/email/... 
posten damit ich denjenigen/diejenige konkret anschreiben kann?

Jegliche Hilfe ist willkommen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gurus findest du auf der tekscopes-Mailingliste (englischsprachig) bei 
yahoo.

Was passiert denn wenn Du den beam-finder aktivierst?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,

Andrew Taylor (marsufant)


ist hier im Forum der Spezialist  für Osziloskope,
versuche ihn mal anzumailen.

Gruß
Jochen

Autor: Jan van Hooge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@faustian:
Danke für Deinen Hinweis. Werde ich parallel probieren. Wobei mir eine 
Kommunikation in Deutsch sicher leichter fällt als in der dortigen 
Gruppe.
Der Beam-finder: Es ändert sich nix.

@Jochen: Danke! Das ist schon mal sehr konkret. Das probier ich sofort 
per PN.

Falls noch jemand empfohlen werden kann, gerne her damit.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Beam-finder: Es ändert sich nix."

Dann ist wohl irgendwas Im Bereich Fokus/Intensity/Blanking im Teich. 
Viele viele Volt!

Autor: Babelfisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch mal einen 465  und es is nu mal so das die dinger schon 
ein paar tage auf dem buckel haben..versuche es doch mal die 
drehschalter sowei alle anderen schalter zu "reinigen"  ich denke mal 
das wird der Fehler sein. Aber bitte NICHT nur mit K60 einsprühen und 
das wars dann .. die werden dann irgendwann die schaltfedern dahin 
gammeln bzw zerfresen werden !!

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bring das Teil mal in XY-Betrieb. Schau mal ob du dann
in der Bildmitte einen Punkt bekommst.

wenn nicht dann wird wohl ein Transistor in der Ablenkung hin sein,
Betriebsspannung hast du ja getestet.

Oder aber es stimmt wirklich was mit den hoeheren Spannungen an
der Roehre nicht. (messen)

Bei mir war auch schonmal ein Tantal kaputt. War hinten rechts
auf der Seite, in der naehe (unter?) dem Kasten mit dem 
Hochspannungsaufkleber. (roter fetter Knubbeltanal)
Ich meine mich zu entsinnen das das Fehlerbild aehnlich zu dem deinen 
war.

Von den Schaltern lass erstmal die Finger. Erst reinigen wenn der Rest 
wieder laeuft, die werden nicht die Ursache deines Problems sein.

Eventuell stell das Dingen auch mal auf externe oder Netztrigger, nicht 
das die Triggereinheit einen weg hat und niemals den Strahl ausloesst.

Stell mal auf Auto und haenge mal ein bekannte niederfrequentes Signal 
dran und drehe dann an Triggerlevel. Blinkt dann die Anzeige fuer 
Trigger?

Olaf

p.s: Das 465 ist ein sehr schoenes Teil. Aber es kann nach all den 
Jahren nicht schaden mal 15Euro auszugeben und alles Tantals darin zu 
wechseln.

Schau dir auch mal die wenigen ICs an. Sind alle gesockelt. Falls die 
Fuesse schwarz angelaufen sind, mal rausnehmen und putzen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Eventuell stell das Dingen auch mal auf externe oder Netztrigger, nicht
das die Triggereinheit einen weg hat und niemals den Strahl ausloesst.
"

Hab jetzt kein 465 da, blankt das Ding wenn ungetriggert? Sonst muesste 
auch hier der Beamfinder-Test ein Ergebnis bringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.