www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung für einen Impulsgeber!


Autor: Saezzz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich zerbreche mir seit einiger Zeit den Kopf darüber wie ich diese 
Schaltung realisieren könnte. Vielleicht kann mir ja einer von euch 
helfen.
Folgendes Problem: Auf der linken Seite habe ich eine 
Spannungsversorgung die zwischen 2 -12V variieren kann. Wenn der Taster 
S1 kurzzeitig gedrückt wird, soll am Ausgang ein kurzer Impuls von etwa 
60ms ausgegeben werden.
Würde mich freuen wenn mir da einer helfen könnte!

Grüße
Saezzz

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Spannung und welchen max. Strom soll der Impuls haben?

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so
Der Impuls soll immer 60mS sein, auch wenn der Schalter länger als 60mS 
geschlossen bleibt?
Wie soll das Verhalten sein, wenn innerhalb der 60 mS ein zweiter 
Triggerimpuls kommt?

Autor: Saezzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen DAnk für die schnellen antworten.
Es wird lediglich der Taster S1 kurz gedrückt und am Ausgang soll ein 
60ms Impuls ausgegeben werden. Auch wenn der Taster S1 länger gedrückt 
wird, darf nur der 60ms Impuls ausgegeben werden. Impuls darf auch nur 
einmal ausgegeben werden.
Bitte beachtet, dass der S1 Taster die Versorgung zuschaltet und wieder 
abschaltet. Mit dem NE555 habe ich es bereits probiert, hat aber nicht 
funktioniert, da man mit S1 die Versorgungsspannung ein und ausschaltet 
und nicht den Trigger ansteuert.

Autor: Didlmaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Saezzz (Gast)

Du brauchst innerhalb deiner Schaltung einen Energiespeicher = Elko
Denn Rest würde ich mit einem µC machen z.B. ATtiny25

Autor: Saezzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das größte Problemdabei ist, dass die Schaltung auf ein 10mmx10mm 
Platinchen passen sollte.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 x 10 mm!
Sorry, dann bin ich raus. AT-Tiny in SMD mit SMD Elko????
Aber dann solltest Du so viel Erfahrung haben das Du diese Frage hier 
nicht so stellst??????

Gruß, Udo

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Saezzz (Gast)

>Spannungsversorgung die zwischen 2 -12V variieren kann. Wenn der Taster
>S1 kurzzeitig gedrückt wird, soll am Ausgang ein kurzer Impuls von etwa
>60ms ausgegeben werden.

>Es wird lediglich der Taster S1 kurz gedrückt und am Ausgang soll ein
>60ms Impuls ausgegeben werden. Auch wenn der Taster S1 länger gedrückt
>wird, darf nur der 60ms Impuls ausgegeben werden. Impuls darf auch nur
>einmal ausgegeben werden.
>Bitte beachtet, dass der S1 Taster die Versorgung zuschaltet

Immer sehr sinnvoll solche Konstruktionen . . .

> und wieder abschaltet.

Aber nicht innerhalb der 60ms, denn dann wär das ganze reichlich 
sportlich.

> Mit dem NE555 habe ich es bereits probiert, hat aber nicht
>funktioniert, da man mit S1 die Versorgungsspannung ein und ausschaltet
>und nicht den Trigger ansteuert.

Siehe Anhang. Den Schmitt-Trigger gibt es als Einzelgatter im SOT 23 
Gehäuse, der Rest kann als 0603 noch einigermassen einfach verbaut 
werden.
Mit R1 kann man die Pulslänge einstellen.

MFg
Falk

Autor: Saezzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hammer,
vielen Dank. werde morgen die Schaltung gleich ausprobieren.
Gebe dann Bescheid ob es funktioniert hat.

Grüße
Saezzz

Autor: kondensator? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie währ es einfach mit einem Kondensator in SERIE?

beim einschalten impuls abhängig von C und t

U = C * dI/dt ^^

wie währs damit?

Autor: kondensator? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ziehe meine meinung sofort zurück

>> C abhängig von der spannung wenige Farad groß ^^ somit schuss in den Ofen!!

bleibt wohl doch nur die möglichkeit mit OPV

oder ?

naja es währe noch möglich einen Optokoppler zu verwenden und diesen 
eingansseitig mit einem C in serie zu steuern bei kleinem Opto-Dioden 
Strom 200uA?? ergäbe dies z.B. C = U*di/dt (letzter Post Formelfehler!!)

bei U .... Spannung des OPTO-LED = ~ 1,5V
    di.... 0.0002A
    dt....0.05sek

    C = U * di/dt = 1,5V * 0.0002A/0.05sek = 0.006F = 6mF = 6000uF

solch ein kondenasator für 16V ist nich sooo Rießig !

Autor: nothingknower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich bin noch relativ unwissend auf dem Gebiet der Elektronik, aber ich 
brauche eine Schaltung, bei der,nachdem ein Taster gedrückt wurde, an 
einem anderen Ausgang Zählimpulse ausgegeben werden. Am besten über 
einen Poti einstellbar,wie viele.

Autor: nothingknower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,ich nochmal,
nur,dass keiner meine Frage falsch versteht, ich meine mit Zählimpus, 
dass an dem Ausgang Kontakt gegeben wird (wie bei einem Taster).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.