www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladeschaltung von LiIon-Akkus beim SIM300D


Autor: Martin Matysiak (kaktus621) Benutzerseite Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine Schaltung, die unter anderem ein SIM300D GSM-Modul 
besitzt. Die Schaltung soll in der Regel von einer Externen Stromquelle 
betrieben werden, trotzdem ist ein LiIon-Akku eingeplant, sodass das 
Gerät auch ohne Stromversorung noch einige Zeit laufen kann.

Das praktische hierbei ist, dass das GSM-Modul bereits eine Laderegelung 
für LiIon-Akkus integriert hat. Diese Regelung erwartet allerdings einen 
Strombegrenzten Eingang von max. 650mA beim Pin für die Ladespannung.

Es gelten also zwei Anforderungen an die Spannungsversorgung:

1) Sobald externe Quelle angeschlossen ist, wird die gesamte 
Restelektronik (µC usw.) von der externen Quelle gespeist und der Akku 
ist nur noch zum Batterie-Pin des GSM-Moduls verbunden, damit er 
aufgeladen werden kann.

2) Der Strom zum VCHG-Pin muss auf 650mA begrenzt werden.

Zu 1 dachte ich mir, dass man einen PNP-Transistor als Schalter 
verwenden kann, sodass bei fehlender ext. Versorgung die Basis auf Masse 
gezogen wird, der Transistor leitet und so die Schaltung vom Akku 
gespeist wird. Sobald man nun die ext. Quelle anschließt, liegen +5V an 
der Basis, der Transistor sperrt und die Schaltung wird (über eine 
Diode, damit der Strom nicht von C nach B fließen kann, und die Batterie 
sich so selbst "ausschließen" würde) von der externen Quelle gespeist.

Zu 2 frage ich mich, ob man einen LM317 als Strombegrenzung verwenden 
kann. Bei einem Widerstand von 2 Ohm müssten dann 625mA fließen.
Meine Frage ist hierbei allerdings: muss der Widerstand dann auch für 
die 625mA * 5V = 3,2W ausgelegt sein? Oder fließt der Hauptstrom über 
den ADJ-Pin?

Insgesamt würde es mich freuen, wenn ihr die Schaltung einmal bewerten 
könntet. Für T1 und D1 sind eher "dicke" Bauteile eingeplant, da das 
GSM-Modul Stromspitzen bis zu 2A verursachen kann (beim Datenversand) 
und die Spannung dann keinesfalls zusammenbricht.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du zufällig ne Eagle Libary für das Sim300D. Hab bis jetzt nur nen 
Sim300z benutzt aber das ist blöd zu löten (0,5mm pitch connector).

Autor: Martin Matysiak (kaktus621) Benutzerseite Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ja, im Anhang ist meine Library mit allen möglichen Bauteilen, die ich 
so mit der Zeit mal verwendet habe. Der SIM300D trägt dort die 
Bezeichnung GSM-SIM300.

Und zu meiner Schaltung:

Ich nehme nun doch lieber einen MAX1811 als Laderegler. Den habe ich 
schon einmal verwendet und der hat problemlos funktioniert, da muss man 
sich nicht mit der Strom-/Spannungsbegrenzung herumplagen.

Was mich allerdings interessieren würde, ist, ob der Transistor als 
"Schalter" so funktionieren wird (d.H. denkt euch den oberen Teil der 
Schaltung mit LM317 etc. einfach weg)

Anm.: Hab das Package allerdings noch nicht in der Praxis erprobt (bin 
noch nicht soweit mit der Schaltung ;-))!! Aber laut Datenblatt müsste 
es stimmen.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Libary. Hab bei meiner jetzigen Schaltung, auch einfach 
nen Max1811 verwendet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.