www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik atmega8 portB


Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe das avr500 board und verwende darauf einen atmega8l uC.
Mein Problem ist das ich es nicht schaffe die Pins PB6 & PB7
anzusteuern. PB0-5 kann ich ohne Probleme je nach belieben auf 0 oder 1
setzen.
Der Pegel von PB6&7 befinden sich immer auf 0V. Obwohl die LED's
"0-active" sind kann ich sie mit diesen beiden pins nicht aktivieren,
wenn ich PB0-5 auf 0 setze und auf eine LED anlege funktioniert es
einwandfrei.
Meine erste Vermutung war das die "alternate function" der beiden
Pins aktiviert ist, aber auch das initialisieren des ASSR register mit
0x00 hat nicht geholfen.

Danke im vorraus,
Marcus

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PB6/7 werden auch für den Quarz verwendet, je nach Fuses-Einstellung.
Schau mal nach, was bei denen steht.

Stefan

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Ich hab mir nochmal den Anschnitt "system clock and clock options"
(seite 23-30 im atmega8 manual) durchgelesen, aber irgendwie verwirren
mich diesen ganzen fuse-kombinationen.
Ich möchte den uC über einen externen 8MHz Quarz betreiben. Ich habe
diesen auf den Crystal-sockel gesteckt und die XTAL und OSCSEL Jumper
entsprechend konfiguriert.
Was relevante fuses angeht habe ich nur die "Ext. Crystal/Resonator
High Freq.; Start-up time: 16k CK + 64ms; [CKSEL=1111 SUT=11]"-fuse
gesetzt.
Bedeutet das etwas schon das PB6&7 für taktzwecke genutzt werden ?

mfg, Marcus

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn Du an PB6/7 den Qaurz angeschlossen und ihn auch richtig per
Fuse eingeschaltet hast, kannst Du die beiden Pins natürlich für nichts
anderes mehr benutzen ..

Stefan

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umm...ja, wird dann wohl so sein :P
Danke.
Ich habe vorher mit dem mega16 rumhantiert und der hatte diese XTAL
Ports halt extra und nicht als Doppelfunktion auf einem Port.
Kommt bestimmt noch mehr von mir in nächster Zeit.
Aber wie war das ? Es gibt ja zum Glück keine dummen Fragen, nur Dumme
die nicht Fragen :)

Gruß, Marcus

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)))

Bei den AVR kann man schon ein wenig durcheinanderkommen, vor allem,
wenn man zwischen mehreren wechselt. Ich bin gerade dabei, ein Programm
zu schreiben dass auf mega16 UND mega8 laufen soll, garnicht so einfach
mit den überall verdrehten Pins :-(

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.