www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verständnisproblem Dimmer Lastkreis


Autor: B. K. (vde0815)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen,

habe bei der angehängten Schaltung eine kleine Denkblockade :-)

Zu Sehen ist ein Standard-Lastkreis eines 3,4kW Dimmers. R2 und R3 
begrenzen den Zündstrom über den Optotriac zum Lasttriac. 100nF/47R ist 
der Snubber.

Meine Frage wäre: Welche Aufgabe hat C2 (MKT Polyester 220nF 250V) und 
welche
Gründe kann es geben, das C2 sicht aufbläht und R3 (470R) platzt.

Besten Dank vorab für Eure/Ihre HIlfe und zur Beseitigung meiner 
Denkblockade!!!

Gruß
vde0815

Autor: Patrick G. (pattyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ...

kleiner Tip:

 230V * 1,4142 = 325V

Autor: Manuel B. (j-manuel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo B. K. (vde0815)

So wie ich dein Schaltplan sehe, Denke ich eher es wird ein Solid State 
Relay
als ein Dimmer oder ?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B. K. schrieb:
>
> Meine Frage wäre: Welche Aufgabe hat C2 (MKT Polyester 220nF 250V)

Entstörung!

>und
> welche
> Gründe kann es geben, das C2 sicht aufbläht und R3 (470R) platzt.


Falsch dimensionierte Bauteile. Korrekt: 220nF 630V DC / 250V AC sowie 
470R 1 W

> Gruß
> vde0815

:-))

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was schreibt Andrew da für einen Quatsch!!

Warum soll die Induktivität einen Vorstrom brauchen?

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolf:

Wo war von "Vorstrom" die Rede?

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch die Spannungsfestigkeit des Widerstandes beachten !

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meine Frage wäre: Welche Aufgabe hat C2 (MKT Polyester 220nF 250V)

Er soll Überspannung (Spikes) vom MOC abhalten, sonst könnte er 
durchzünden.

Wenn ich richtig lese, steht im Plan MKP und nicht MKT.
MKP hat einen deutlich niedrigeren Verlustfaktor als MKT.

Außderdem ergibt sich durch das RC-Glied eine kleine Phasenverschiebung.
Wozu die gut ist?


>Was schreibt Andrew da für einen Quatsch!!
Wer hier Quatsch schreibt? Das ist die große Frage.


>Auch die Spannungsfestigkeit des Widerstandes beachten !
Vibra hat Recht: normale R haben nur ca. 100V.
Deswegen schrieb Andrew auch 1W, die halten mehr aus.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der R stirbt als opfer wenn der C durchgeschlagen ist, daher nehm ich an 
daß der entstör-C falsch ausgelegt war.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TrippleX
schau mal was der 470R und der 220nF machen:
sie überbrücken den Triac und versorgen L2,
der andere Snubber ist gar keiner da er an der Netzspannung hängt.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist denn das nun wieder für ein geistiger erguss?! C2 und R3 gehören 
zur gatebeschaltung des leistungstriac und sind nicht dazu da um L2 zu 
"versorgen".

der "andere snubber" ist schon einer, da er nicht "einfach an der 
netzspannung herumbaumelt" sondern nur über dem dimmer ansich. du mußt 
dir in einer der zuleitungen noch eine last (beispielsweise eine lampe 
denken), die nicht im schaltplan eingezeichnet ist.

wie schon gesagt, ich denke daß C2 einfach mangelhaft bzw. billigware 
war, die den anforderungen nicht gewachsen ist. ein hochwertiger 
kondensator da rein und das ding wird zuverlässig funktionieren.

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> C2 und R3 gehören zur gatebeschaltung des leistungstriac
   ... erstmal nicht, das kommt später.
 > und sind nicht dazu da um L2 zu "versorgen".
   (das habe ich auch nicht so geschrieben)
   ... sie tun es aber trotzdem, besonders wenn T2 sperrt.
(Reihenschwingkreis)

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auaaa...! mach dich doch erstmal schlau wie dieser dimmer funktioniert 
bevor du hier so einen geistigen d*nnsch*** ablässt. diese teile gehören 
sehr wohl zur gatebeschaltung das triacs. wenn du die wegläßt geht da 
gar nichts mehr. genauso wie ein 7805 zu einer µC-stromversorgung 
gehören kann. der ist doch nicht da um etwas mehr strom nach GND fließen 
zu lassen! und daß ein sehr geringer reststrom durch die teile 
hindurchfließt ist normal - genau wie der strom durch z.b. einen 
spannungsteiler. L gehört zu einem ganz anderen schaltungsteil, nämlich 
zusammen mit dem snubber zur unterdrückung von störungen. deinen 
reihenschwingkreis kannst du ja mal berechnen wo die resonanzfrequenz 
liegt. die 50Hz gehen aber so gut wie ungebremst durch L hindurch, L 
soll lediglich hochfrequente störungen blockieren wenn der triac zündet. 
wirklich schwingen wird mit dieser spule (bei 50 Hz) also nichts.

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ben _

 > wenn du die wegläßt geht da gar nichts mehr.
   Das stimmt, dann hängt R2 einseitig in der Luft.

 > genauso wie ein 7805...
   fürwahr ein trefflicher Vergleich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.