www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Weltfremder Artikel über Gehälter.


Autor: Onki Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.faz.net/s/Rub8EC3C0841F934F3ABA0703761B...

Die unterste Gehaltsstufe von € 40000 hat der 
"User-Helpdesk-Spezialist", was auch immer das ist. Wie kommen solche 
Gehaltsstrukturen zustande? Wer hat da wen befragt? Wer hat gelogen?

Autor: Aviator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die unterste Gehaltsstufe von € 40000 hat der
>"User-Helpdesk-Spezialist", was auch immer das ist. Wie kommen solche
>Gehaltsstrukturen zustande? Wer hat da wen befragt? Wer hat gelogen?
Kommt drauf an, wen man befragt. Wenn man sich vorsätzlich nur die 
Unternehmen vornimmt, wo man weiß, dass sie die besten Gehälter zahlen, 
dann kommen solche Statistiken raus. Die kleine IT-Hinterhoffirma, die 
nahe an der Wirtschaftlichkeit haust, wird man dann nicht fragen. Oder 
man packt vorsätzlich auf den ermittelten Durchschnittswert einen 
schönen Offset drauf. Diese Statistiken dienen schließlich auch zur 
Motivation des Nachwuches. Da braucht man ansprechende Zahlen.
Man sieht aber auch, dass die Gehälter im Allgemeinen nicht gesunken 
sind. Damit bewahrheitet sich der große Mangel an Fachkräften in der 
IT-Branche trotz Krise. Ohne Mangel wären die Gehälter mit Sicherheit 
auf ganzer Linie gesunken.

Autor: Gast (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och, soo schlimm stehts doch gar nicht.. Laut Diagramm bekommt so ein 
armes Helpdeskwürstchen immerhin 40 Millionen(!) pro Jahr. Das ist zwar 
nix im Vergleich zu den 279 Millionen(!) die die Laberta^W^Wder Sprecher 
der Führung kriegt, aber doch ganz ordentlich ;-)

Nix für ungut, aber glaube nie einer Statistik, die Du nicht selbst 
manipuliert hast.

Autor: Onki Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast
Der Fehler ist mir gar nicht aufgefallen. :) Genial. Die Grafik sollte 
man mal ausdrucken und in der nächsten Gehaltsverhandlung einsetzen.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aviator schrieb:
> Man sieht aber auch, dass die Gehälter im Allgemeinen nicht gesunken
> sind.

Falsch:

http://www.vdi-nachrichten.com/vdi-nachrichten/wir...

Autor: Peder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den VDI kann man vergessen. Das ist ein Propagandainstitut geworden,

schimm, dass man es sagen muss.

Autor: Peder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die allergrösste Frechheit ist, dass man noch 99,- für den Mist ausgeben 
soll. Der Datenbestand strotz nur so von Fehlern, weil dort die 
Gehaltsanben von frühen Jahren mit späteren Jahren vergleichen werden, 
obwohl das nicht dieselben Personen sind und in den Bookjahren 2006+2007 
viele Anfänger nachgerückt sind, die den Schnitt nach unten gezogen 
haben, während viele alte gut bezahlte ausgeschieden sind, die den 
Schnitt nach oben gezogen haben. In Wahrheit sind die Gehälter 
deutlicher gestiegen, ergo nun also um so stärker gefallen.

Autor: Aviator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Falsch:
>http://www.vdi-nachrichten.com/vdi-nachrichten/wir...
Für die Ingenieure im Allgemeinen mag dies zutreffen, aber es ging ja um 
IT. Da bliebs weitgehende stabil. Obwohl nur 2 Prozent Einbußen bei 
diese Krise schon beeindruckend niedrig sind.


"Verbessern konnten sich dagegen die Berufseinsteiger: Sie steigerten 
ihre durchschnittlichen Jahresbezüge um 2,2 Prozent auf 41.500 Euro."

Kommt wahrscheinlich dadurch zustande, dass fast nur noch große 
Unternehmen sich den Luxus leisten, Berufseinsteiger einzustellen. Das 
pusht die Durchschnittsgehälter nach oben. Die, die in Hatz fallen, hat 
ja keiner in der Statistik. Es ist schon nicht mehr lustig, wie 
fahrlässig die Mittelständler mit dem Nachwuchs umgehen. Die großen 
Unternehmen haben fast ausnahmslos spätestens Ende Juli wieder die 
Neueinstellungen nach vormaligem Runterfahren angefahren. Nur der 
Mittelstand ziert sich weiterhin und hofft  billig Fachkräfte mit 
Berufserfahrung abstauben zu können. Das ganze gepaart mit störrischer, 
unflexibler, deutschen Personalpolitik. Wenn man das mit dem Ausland 
vergleicht, kann es einem Angst und Bange um die Zukunft Deutschlands 
werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.