www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage SRAM vs. SDRAM


Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Forum!


Ich schaue mir gerade den XMEGA128A1 etwas genauer an, und da hab ich 
gesehen, man kann damit ganz ordentlich externen RAM anschließen. Es 
wird SRAM und SDRAM unterstützt, wobei eine automatische refreh-Funktion 
für den SDRAM implementiert ist.

Welcher von den beiden RAM Typen hat welche Vorteile?

Bai farnell finde ich nur 8Mx8bit, und der kostet schon 20€! SDRAM 
kostet da schon ziemlich weniger, und hat laut DB auch noch kürzere 
Zugriffszeiten. kann das stimmen?

und was passiert denn wenn ich den XMEGA schlafen lege, sind die Daten 
dann weg?

Aja, unterstützt GCC überhaupt soviel RAM oder gibts da eine obere 
Grenze?


Gruß und Dank

Philipp

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SRAM (Static RAM) arbeitet mit Flipflops als Speicherzellen und benötigt 
daher keine Auffrischung. Die Daten bleiben solange erhalten, wie 
genügend Spannung anliegt.
Die Speicherzellen bei DRAM (Dynamic RAM) sind nur aus einem einzelnen 
Transistor mit Kondensator aufgebaut. Da sich die Ladung des 
Kondensators sehr schnell abbaut, muß die Zelle in kurzen Abständen neu 
beschrieben werden (Auffrischung), ansonsten wird der Speicherinhalt 
korrupt.
Der Vorteil von DRAM besteht in seinem einfachen, billigen Aufbau und 
einer höheren Datendichte auf dem Chip. SRAMs sind in der Regel 
schneller als DRAMs, da sie keine WAIT-Zyklen benötigen (wobei neuere 
DRAM-Generationen durchaus wieder schneller sein können).
SDRAM ist nicht etwa eine Mischung aus beiden, sondern nur eine 
spezielle Weiterentwicklung von DRAM.
Ob die Auffrischung während des Schlafens weiter arbeitet, mußt du mal 
im Datenblatt nachschauen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm SRAM, wenn Du geringe Stromaufnahme und unkomplizierte Ansteuerung 
haben möchtest und mit 2MByte auskommst. Im Sleep bleiben die Daten ohne 
Einschränkung erhalten. SRAMs nehmen im PowerDown ebenfalls sehr wenig 
Strom auf. Viele moderne SRAMs haben Auto-PowerDown, wenn /CS inaktiv 
ist. Als Low-Pin-Count Anschlußvariante belegst Du gerade mal 2 Ports 
des XMEGA. Wenn Du bis 16MByte RAM benötigst, mußt Du wohl DRAM nehmen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.