www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Cortex M3 mit Embedded Workbench Einstieg


Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich versuche gerade mich in Cortex M3 Controller von ST einzuarbieten, 
allerdings muß ich feststellen, dass das nicht ganz so einfach ist, wie 
ich gedacht oder eher gehofft habe.

Die meisten Probleme habe ich zur Zeit überhaupt damit ein neues 
lauffähiges Projekt zu erstellen. Ich habe mir schon einiges an 
Beispielen angesehen, aber wenn ich ein eigenes Projekt erstellen will, 
hab ich das gefühl ich benötige unmengen an verschiedene Dateien, die 
ich alle einzeln einbinden muß um überhaupt nur eine LED ein-/ oder 
ausschalten zu können.

Ist das hier tatsächlich so, daß ich erst einmal bestimmt 5 Dateien 
includen muß bevor ich meinen eigenen Code schreiben kann? Bei den AVRs 
brauchte man immer nur eine zu dem Controller passsende Datei.

Gruß Mike

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich brauchst du außer deinem "main" nur das start-up file. Alles 
andere betrifft die Peripherie,da gibts eben von ST die FW-lib,die viele 
Einstellungen im MC vereinfacht.Du kannst alternativ aber auch die 
Register direkt beschreiben und so die Einstellungen vornehmen ->spart 
Code.

Grüße

Autor: Mike R. (thesealion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die FW-Lib hab ich auch schon gefunden, aber immer wenn ich die mit 
einbinden will, habe ich das Problem, das ich so endlos andere Files 
dazu brauche.

Welches ist denn das Start-Up File? Kannst du mir sagen, wie das heißt 
oder am besten wo ich das finde?
Ich glaub ich hab echt zu lange AVR programmiert und sehe jetzt den Wald 
vor lauter Files nicht mehr :-)

Gruß Mike

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mit Raisonance IDE(verw. GCC), dort heißt das Startup-file 
crt0_STM32x.c, weiters gibts da noch ein Zusatzfile cortexm3_macro.s, 
das den M3 Kern nutzt.
Generell ist der STM32 in der Peripherie schon etwas umfangreich, 
vergiss vor allem nicht für jede priphere Einheit den Clock 
einzuschalten,sonst blinkt nicht mal eine LED.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.