www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD - ich verzweifele


Autor: Matze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
sorry für den - wahrscheinlich 23519 - Beitrag über ein nicht 
funktionierendes LCD.
Ich komme aber einfach nicht klar...
Es handelt sich um das Pollin 120060 (YL162-90) 16*2.
Angesteuert über folgenden Codeschnipsel
$regfile = "M8def.dat"

Config Portc.3 = Output
Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portd.0 , Db5 = Portd.1 , Db6 = Portd.2 , Db7 = Portd.3 , E = Portb.0 , Rs = Portd.7
Config Lcd = 16 * 2

Do
Lcd "Hallo Welt!"
Toggle Portc.3
Waitms 1000
Loop

Angezeigt wird gar nichts... Auch keine Blöcke. LED an C3 blinkt.

Die Pins sind wie auf dem Bild gesteckt - zig mal gegengeprüft.

Ist jetzt
- mein IQ zu tief
- das Datenblatt http://www.pollin.de/shop/downloads/D120060D.PDF falsch
- das Display kaputt
- etc.

Jemand einen Idee, wie ich das Display testen kann?

Vielen Dank
Matze

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal davon abgesehen das ich in C programmiere kann ich dir zumindestens 
sagen das es auch ganz ohne Code zum Anzeigen von Klötzchen kommen muß.

Versorgung anlegen und Kontrast einstellen, fertig. Da brauchts keinen 
Code.

Autor: Ulli B. (ulli-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matze,

gibt es auch einen Trimmer für die Kontrasteinstellung ?
Dieses spezielle Display kenne ich jetzt nicht, aber bei den meisten 
LCDs sieht man schon beim Einstellen des Kontrastes die einzelnen Blöcke 
auf dem Display. Ohne irgendwas angesteuert zu haben. Allerdings muss 
wenigstens die Spannungsversorgung und der "Kontraststeller" richtig 
angeschlossen sein.

Ach ja, in den Codeschnipsel fehlt die Initialisierung des LCDs, oder ?
Und wenn wir schon dabei sind: es fehlt auch die Umschaltung auf 
4-Bit-Betrieb.

MfG
Ulli

Autor: Ralph Fischer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Matze,

Pin 3 ist im Datenblatt mit "Operating voltage" bezeichnet. Das dürfte 
aber die Kontrastspannung sein - da bin ich bei einem anderen Display 
auch mal drauf reingefallen.

Leg Pin 3 mal über ein Poti an +Ub. 5 V dürften etwas viel sein...

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

PS:neben Ullis Anmerkungen: bau mal ein "CLS" ein, sonst wirds schnell 
öde ;-)

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es mal mit einer negativen Kontrastspannung versuchen..

Autor: mixer22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Fehler dürfte wohl bei "Operating voltage" liegen. Ich habe mal 
schnell gegoogelt und folgendes gefunden...

...Mein Display (LCD YL162-90, Pollin Nr. 120060) braucht eine negative 
Kontrastspannung (etwa 2 V), dafür ist die Zusatzplatine auf dem 
Transceiver, hab da einfach einen MAX212 verwendet...

Hier der Link...

http://www.dmxcontrol.de/wiki/DMX-Analyzer_mit_Bat...

Und in diesem Link wird das Problem auch behandelt

Beitrag "LCD Display zeigt nur Balken, keinen Text. Bascom"

Hier ist die Rede von -2.5V für "Operating voltage"...

Grüße

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich würde es mal mit einer negativen Kontrastspannung versuchen..

Richtig.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Kontrastspannung liegt über Poti an Masse (ist auf dem Bild etwas klein 
geschrieben...).

>Mal davon abgesehen das ich in C programmiere kann ich dir zumindestens
>sagen das es auch ganz ohne Code zum Anzeigen von Klötzchen kommen muß.
>Versorgung anlegen und Kontrast einstellen, fertig. Da brauchts keinen
>Code.
Ok, denn ist die Anzeige defekt.
Da kommt nichts an Klötzchen...

Und das am Bastelwochenende grrr

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>>Mal davon abgesehen das ich in C programmiere kann ich dir zumindestens
>>sagen das es auch ganz ohne Code zum Anzeigen von Klötzchen kommen muß.
>>Versorgung anlegen und Kontrast einstellen, fertig. Da brauchts keinen
>>Code.
>Ok, denn ist die Anzeige defekt.
>Da kommt nichts an Klötzchen...

Sicher, das das auch für Displays mit negativer Kontrastspannung gilt?

MfG Spess

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sicher, das das auch für Displays mit negativer Kontrastspannung gilt?
Nein. Bei meinen letzten Displays habe ich das auch nie ausprobiert. 
Angeklemmt - läuft - gut.

Jetzt habe ich noch ein wenig rumgespielt.
Wenn ich E und RS angeklemmt lasse und meine 4 Datenpins direkt auf 
Masse lege, dann habe ich die obere Reihe mir Klötzchen. Aber jetzt 
wird´s lustig.
Die Klötzchen kommen beim Anlegen der Spannungsversorgung nicht immer.
Entweder kommen alle 16, oder es kommen 2 (wobei das 2. blinkt)

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung wurde doch schon mehrfach genannt. Die Kontrastspannung muß 
NEGATIV sein. Ein Poti zu Masse nützt da nix. Du kannst behelfsweise 
z.B. eine Lithiumzelle (CR2032) oder andere Batterie nehmen, deren 
Pluspol an Masse legen und den Minuspol über Poti an den Kontrastpin.

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
vielleicht ist das Hilfreich...

Wigbert

Autor: Formwandler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wir gerade mal dabei sind, ich benötige bei einem Display -8,5V und 
habe folgende DC/DC Wandler vorgesehen (Planung), weiß einer, ob das mit 
diesen Wandlern über Poti als Spannungsteiler geht? 5V -> -12V 
(0..-12V). Von der Stromaufnahme her gehts.

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=35025;GRO...

Danke

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>...weiß einer, ob das mit diesen Wandlern über Poti als Spannungsteiler
>geht?

Sollte gehen. Aber 2 ICL7660 sollten auch reichen.

MfG Spess

Autor: Formwandler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Spess,

wieso 2x ICL7660?
Sehe ich das richtig (laut datasheet), das in der o.a. Schaltung nur das 
Vorzeichen umgedreht wird und um -10V zu bekommen, zwei dieser ICs "in 
Reihe" geschaltet werden müssen?

NfG

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Sehe ich das richtig (laut datasheet), das in der o.a. Schaltung nur das
>Vorzeichen umgedreht wird und um -10V zu bekommen, zwei dieser ICs "in
>Reihe" geschaltet werden müssen?

Ja.

MfG Spess

Autor: Formwandler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Spess
Danke
MfG

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich sehe das als stink normalen HD44780 kompatibles LCD-Display.
Da gibts nix mit negativer Spannung.

Leg mal den pin 3 also Vo auf masse bzw. GND! Dann sollten zwei schwarze 
Balken zusehen sein. Prüfe bitte auch ob wirklich 5V anliegen zwischen 
PIN 1 und 2.

So wie ich das sehe hast du das Display im 4-Bit-Mode angeschlossen.
Deshalb muss auch die Initialisierung im 4-Bit-Mode erfolgen.

Ich hoffe du hast dich damit schon auseinander gesetzt.

Wenn nicht wird es zeit.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Display mit erweitertem Temperaturbereich und es benötigt 
NEGATIVE Kontrastspannung von ca. -2,5V. Ich besitze auch eins davon und 
betreibe es auf dem Steckbrett mit einer CR2032. Kannste glauben...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Also ich sehe das als stink normalen HD44780 kompatibles LCD-Display.
>Da gibts nix mit negativer Spannung.

Dann sieh dir mal meinen Anhang von 14:04 an.

MfG Spess

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erster Fehler: Du hast keine richtige Programmiersprache verwendet. 
Alles weitere sind Folgefehler :P

Autor: Charly B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matze

poti zw. +ub und masse schleifer an den kontrasteingang, das 
funktioniert

du must im programm die taktfreq. des prozessors angeben sonst wird
die initialiesierung falsch berechnet, zb. $crystal = 8000000
setz noch vor die DO  schleife ein CLS und HOME

vlg
Charly


@Klaus (Gast)
bei uns sagt man zu sowas wie dich einfach nur: "DUMMSCHWAETZER !"

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also mein YL162-90 funktioniert NUR mit NEGATIVER KONTRASTSPANNUNG
die Hintergrundbeleuchtung ist bei dem Ding auch nicht doll.

Ach ja der o.g. Code ist wirklich nicht vollständig.

Wigbert

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,
kann das Bildformat nicht mehr ändern.

Wigbert

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> Hallo zusammen,
> sorry für den - wahrscheinlich 23519 - Beitrag über ein nicht
> funktionierendes LCD.
> Ich komme aber einfach nicht klar...
> Es handelt sich um das Pollin 120060 (YL162-90) 16*2.
> Angesteuert über folgenden Codeschnipsel
>
> $regfile = "M8def.dat"
> 
> Config Portc.3 = Output
> Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portd.0 , Db5 = Portd.1 , Db6 = Portd.2 ,
> Db7 = Portd.3 , E = Portb.0 , Rs = Portd.7
> Config Lcd = 16 * 2
> 
> Do
> Lcd "Hallo Welt!"
> Toggle Portc.3
> Waitms 1000
> Loop
> 
Dein Code ist absolut unvollständig,
nach dem Regfile fehlt die Taktfrequenzangabe,
die Ports die und in der "config LCD"-Zeile hast sind nicht als Output 
vorher definiert.
Es gibt in Bascom ein LCD-Beispielprogramm, schau mal wie es da gemacht 
ist.

Gruß Anselm

Autor: Matze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dein Code ist absolut unvollständig,
>nach dem Regfile fehlt die Taktfrequenzangabe,
>die Ports die und in der "config LCD"-Zeile hast sind nicht als Output
>vorher definiert.
>Es gibt in Bascom ein LCD-Beispielprogramm, schau mal wie es da gemacht
>ist.

Die Ports müssen vorher nicht definiert werden. Schau mal im 
Beispielprogram ;-)
$crystal = 8000000; das habe ich beim kopieren gekillt.... Es ging ja 
aber eh mehr um die Hardwareseite.

@all:
Ok, mit ner umgedrehten Batterie klappt es jetzt.
Ist das eigentlich üblich, dass die Kontrastspannung negativ ist und 
nicht gegen Masse? Ganz ohne weitere Bauteile kommt man denn ja nie aus. 
Oder ist das jetzt nur wegen "extrem billigem LCD"?

@Wigbert Picht-dl1atw:
Kommt die Hintergrundbeleuchtung auf dem Bild schlechter rüber als in 
der Realität? Meine ist bei weitem nicht so ungleichmäßig. Am Rand ist 
sie zwar sichtbar heller - aber nicht störend. lcd2 ist bei Licht, lcd3 
im dunkeln (relativ :-))

Vielen Dank - mal wieder - für eure Hilfe
Matze

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billig bekommt man  die nur bei Pollin. In Wirklichkeit sind es die 
besseren Displays, da relativ unabhängig vom Betrachtungswinkel. In 
einer "richtigen" Schaltung läßt sich die negative Spannung ziemlich 
einfach mit einer Ladungspumpe erzeugen (nur ein paar passive Bauteile).

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Billig bekommt man  die nur bei Pollin.
Da hab ich´s ja her. Darum meine Vermutung :-)

>In Wirklichkeit sind es die besseren Displays, da relativ unabhängig vom 
>Betrachtungswinkel.
Na, das ist ja mal was. Von der Seite ist es in der Tat recht lange 
lesbar.

>In einer "richtigen" Schaltung läßt sich die negative Spannung ziemlich
>einfach mit einer Ladungspumpe erzeugen (nur ein paar passive Bauteile).
Aus Ermangelung der oben genannten Teile hab ich mir nun was aus nem 
ne555 (da hab ich zig von :-)) 1 Kerko, 2 Elkos, 2 Dioden und 3 
Widerständen gebastelt. Damit komme ich auf -2,49V ;-)

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal, wenn Pollin in die Artikelbeschreibung "Negative 
Kontrastspannung" schreibt, bleiben Sie ewig auf diesen Dingern sitzen..

Schönen Sonntag noch


PS: Wer ist eigentlich Klaus?

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PS: Wer ist eigentlich Klaus?
Klaus war als Kind schon anders als andere Kinder.
gez. Katapulski

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> PS: Wer ist eigentlich Klaus?
> Klaus war als Kind schon anders als andere Kinder.
> gez. Katapulski

Ich glaube, das trifft auf die meisten hier zu. Wenn man "mit Elektrnik 
spielen" als anders sein definiert ;)

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matze (Gast)

das Bild ist bewusst so Dunkel gehalten.
Mich stört stark die Ungleichmässigkeit des Hintergrundes,
da ich gerne den Hintergrund dimme.
Für mich war das kein Schnäppchen, bei den Preis.

Aber! Er läuft in Bascom und den ICL7660 gibt es ja auch für ein
paar Cent bei Pollin.

Wigbert

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd:
>Ich vermute mal, wenn Pollin in die Artikelbeschreibung "Negative
>Kontrastspannung" schreibt, bleiben Sie ewig auf diesen Dingern sitzen..
...oder würden mehr Inverter verkaufen :-)

@Wigbert:
>das Bild ist bewusst so Dunkel gehalten.
>Mich stört stark die Ungleichmässigkeit des Hintergrundes,
>da ich gerne den Hintergrund dimme.
Ja, das mittlere drittel ist in der Tat etwas dunkler. Habe gerade mal 
ein poti zwischengeklemmt. Beim ein- und ausfaden würd´s mich wohl auch 
etwas stören; aber da ich für das Display keine Dimmung vorgesehen habe 
ignoriere ich das einfach...

Weiß eigentlich einer, wo ich einen dafür passenden Einbaurahmen 
herbekomme?

Schönen 3. Advent an alle :-)

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
mir fällt spontan "Frontrahmen" bei C ein.
Könnte was passendes bei sein.

Ich lös das etwas anders.

In meiner Displayanwendung ein ca. 5 Euro Gehäuse mit eine
ca. 20 Euro gravierte Front.

Wigbert

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wigbert:
Nimmt man dann den Rahmen am Display ab, oder zerfällt es dann in seine 
Bestandteile?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.